Frage von dienorddeutsche, 25

Wie fit sein für langen Lauf?

Hallo, Ich habe morgen von meiner Schule aus einen langen Lauf (ca. 11 km) und wollte gerne wissen, wie man sich am besten vorbereitet, um sich fit zu fühlen. Bei mir gibt es immer so Tage, da fühle ich mich fit und kann eine ganze Weile laufen, wenn auch nicht allzu schnell, ohne das ich irgendwelche Probleme habe. Aber oft habe ich ebenfalls diese Tage, wo mir meine Beine nach kurzen Laufen schon weh tun und ich mich am Ende immer echt abkämpfen muss, um mich auf den Beinen zu halten, weil sie sich einfach anfühlen wie Wackelpudding und total schmerzen. Das wäre jetzt sehr ungünstig, wenn das morgen so wäre, weil ich nicht weiß, wie ich das sonst schaffe... Normalerweise laufe ich auch eher abends, weil ich da fitter bin, aber morgen ist der Lauf schon morgens. Deswegen die Frage an euch: Habt ihr Tipps, wie man sich da gut vorbereiten kann (Ernährung etc.) und wie man sich morgens fit fühlt? An der Kondition liegt es nicht :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tatitutut, 11

- Keine schwere Kost heute Abend und morgen zum Frühstück

- Ausschlafen

- Dehnung 

Im allgemeinen Kreislauf hochfahren und stärken! 

Wenn deine Schmerzen beim joggen Stechen und Verkrampfen sind, ist ne Magnesiumtablettte vorab gut, oder einfach ne Banane! 

Kommentar von dienorddeutsche ,

Danke, gerade wegen Magnesiummangels bekomme ich immer Krämpfe beim Laufen, der Tipp mit der Banane ist gut:)

Antwort
von Genesis82, 11

Jetzt ist es zu spät, um noch groß was vorzubereiten. Dass du an manchen Tagen besser laufen kannst als an anderen ist völlig normal und das geht auch Profis so.

Für das nächste mal solltest du dran denken, nach Möglichkeit zu ähnlichen Zeiten zu laufen, wie auch der Wettkampf stattfindet.

Kommentar von dienorddeutsche ,

Danke, es ging mir aber auch eher darum, wie man gut in den Tag startet sozusagen, um fit zu sein, also die kurzzeitige Vorbereitung sozusagen:) Tut mir Leid, wenn ich das unverständlich formuliert habe.

Antwort
von pimpmymobile, 18

Das fällt dir HEUTE ein??? Außer zeitig ins Bett gehen und genug trinken und das Richtige frühstücken kannst du JETZT gar nichts mehr tun. Eine gute Vorbereitung auf einen Lauf beginnt schon mindestens 2 Wochen vorher.

Kommentar von dienorddeutsche ,

Ja danke, es ging mir auch eher um die kurzzeitige Vorbereitung sozusagen, also wie man sich morgens fit fühlt und gut in den Tag startet, tut mir Leid, wenn ich das unverständlich formuliert habe. Nur so aus Interesse, was würde man denn  tun müssen, wenn man schon mit der Vorbereitung zwei Wochen früher anfangen würde, also wie würde diese Vorbereitung so aussehen?

Kommentar von pimpmymobile ,

Den Lauf der zu bewältigen ist, mit der Uhrzeit der Tage vorher anpassen, damit man gewohnt ist, z. B. morgens zu laufen. Die beiden Wochen vorher ein Intervallprogramm absolvieren, damit der Lauf gut bewältigt werden kann.

Genug trinken und bei Probleme mit Muskelkrämpfen Magnesium supplementieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten