Frage von annemaus2410, 123

Wie fit ist man nach einer Vollnarkose?

Hi Werde am Samstag Ambulant Operiert unter Vollnarkose die OP dauert ca. 25 Minuten. Ich hatte noch nie eine deshalb wollte ich fragen wie fit man am Abend dann wieder ist?

Es geht mir nicht darum das ich Party machen kann sondern einfach allgemein ob ich da selbstständig zuhause sein kann oder ob jemand da sein muss...

Wie ist es euch gegangen? Habt ihr Erfahrungen? Bin mega aufgeregt & habe Angst..

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Negreira, 25

So eine ambulante Narkose wird meistens mit Propofol gemacht, da wird man eigentlich sofort wach, wenn die Nadel aus dem Arm gezogen wird. Du mußt dann noch ein bißchen liegen bleiben, weil Du schon noch wackelig auf den Beinen bist.

Selbst nach Hause fahren mit dem Auto oder allein solltest ich in keinem Fall, Du müßtest eigentlich von Deinem Arzt auch so einen Aufklärungsbogen bekommen haben.

Wenn Du die Praxis oder das Krankenhaus verlassen kannst, bist Du auch wieder in der Lage zu laufen. Du solltest nur damit rechnen, daß Du im Falle eines Sieges von Deutschland anschließend vermutlich nicht auf eine Party gehst sondern erst mal Schmerzen hast und Dein Bett brauchst. Fernsehen und mitfiebern kannst Du in jedem Fall.

Antwort
von Schlauchmayer, 33

Also die Vollnarkose kriegst du, damit du von der Operation nichts mitkriegst. Viele Patienten empfinden das Einschlafen dabei eigentlich als angenehm. Wahrscheinlich wirst auch du eher verblüfft sein, wie schnell und easy das dann ging. Zur Angst besteht kein Anlass.

Was deine eigentliche Frage angeht, kann dir wohl niemand eine verlässliche Antwort geben. Wenn die OP 25 Minuten dauert, dann wirst du wohl so eine dreiviertel Stunde unter Narkose sein, weil die Zeiten der Einleitung und der Ausleitung auch dazugezählt werden sollten. Leider hast du sonst keine Informationen geliefert. Narkose ist nicht gleich Narkose, es kommt darauf an, wie tief die Narkose geführt wird und ob und in welcher Menge noch Schmerzmittel verabreicht werden müssen, sowie welche Art von Medikamenten gegeben wird. Bei ambulanten Operationen wird eigentlich im Hinblick darauf, dass die Patienten rasch wieder gehen können, Medikamente mit vergleichsweise kurzer Wirkung gegeben. Allerdings ist die Reaktion darauf auch sehr individuell und im Einzefall nicht sicher voraussagbar, was die Nachwirkung angeht.

Ausserdem ist nicht bekannt, ob du am Vormittag oder am Nachmittag operiert wirst. Die paar Stunden können den Unterschied machen, weil in der Zeit werden die Betäubungsmittel abgebaut.

Sicher ist aber eines: Nach einer Vollnarkose soll man sich generell nicht allein zu Hause aufhalten. Es ist immer darauf zu achten, dass die 24 Stunden danach noch eine weitere Person anwesend ist.

Antwort
von quopiam, 57

Das hängt von dem Narkosemittel ab, das Du bekommst, und von den begleitenden Medikamenten. Bei ambulanter OP wirst Du in der Regel anders narkotisiert als bei stationären und lang dauernden OPs. 

Wenn Du nur ein Schlafmittel wie Dormicum oder Propofol bekommst, fühlst Du Dich danach in aller Regel müde, aber nicht stark benommen. (Ausnahmen gibt es da natürlich auch.) Wenn Du aufgrund von zu erwartenden heftigen Schmerzen Opiate dazu bekommst, geht es Dir hinterher etwa wie im volltrunkenen Zustand. Auch Übelkeit kommt vor. Manche Menschen vertragen aber auch das sehr gut. 

Es gibt keine pauschale Antwort darauf. Rechne mal damit, daß Dir vielleicht etwas übel sein wird, daß Du benommen bist und müde. Der Anästhesist wird vor der OP noch ein Gespräch mit Dir haben und da kannst Du ihn alles fragen - tu das ruhig ausgiebig. Alles Gute, q.

Antwort
von LotteMotte50, 7

erst einmal bleibst du so lange in der Praxis bis du vollständig wach bist, du darfst aber nicht alleine nach Hause du brauchst eine Begleitperson, wie du dich Abends fühlst hängt ganz alleine von dir ab weil jeder anders auf eine Vollnarkose reagiert, einer springt Abends schon rum ein anderer liegt noch auf dem Sofa weil der Kreislauf das ganze nicht verträgt 

Antwort
von Unholdjaeger, 59

Bist schon relativ platt, je nach dem was gemacht wurde hast du evtl. auch leichte schmerzen. Von daher lass es eher mal etwas ruhiger angehen.


Aber brauchst dir kein Stress machen ;)

Kommentar von annemaus2410 ,

Es geht mir ja auch nicht drum wieder auf Achse zu gehen. Ein paar Freunde von mir wollen bei uns zuhause mit meinem Freund Fußball gucken und will einfach nur wissen ob ich dann einkgermaßen fit bin 

Kommentar von Unholdjaeger ,

Theoretisch sollte das drin sein, aber glaub mir du wirst lieber deine Ruhe haben wollen...kennste ja vllt. wenn es dir nicht gut geht...da mag man eher seine Ruhe haben.

Antwort
von skydram, 37

Ich war fit so als wenn nie was gewesen wäre, obwohl die op 3h dauerte...
Ich bin am Abend auch normal in den Ausgang gegeangen, aber das ist bei allen anders

Antwort
von switchwolf, 29

Ich selbst war damals wirklich nicht fit. Mir ist es echt schlecht gegangen und hatte sehr starke schmerzen. Ich musste aber auch noch zwei Tage danach im Krankenhaus bleiben. Ich würde aufkeinenfall etwas anstrengendes machen.

Antwort
von Maerzkatze, 49

Ich würde an diesem Wochenende mal besser ruhig machen an deiner Stelle.

Antwort
von petgirl, 5

Jeder reagiert anderst auf die Medikamente

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community