Frage von ndsnewbie,

Wie findet man heraus ob etwas gegen einen vorliegt?

Hallo folks,

ich habe eine pikante Frage.

Ich bin aus privat/persönlichen Gründen vor knapp einem halben Jahr untergetaucht ohne mich abzumelden (Vermieter, Arge, Ummeldung Behörde). Meine Situation war damals / und ist jetzt nicht einfach zu verstehen.

Nun habe ich aber seit gestern sehr kurzfristig einen Job in einer anderen Stadt bekommen und möchte nun wieder zurück ins normale, sorgenfreie, leben. Ich möchte meine Altlasten beseitigen und alle zufriedenstellen.

Dazu muss ich mich natürlich ummelden, Wohnung kündigen etc.pp. Nun habe ich aber angst (ich hatte damals ein paar Schulden) das irgendetwas gegen mich vorliegt und das wenn ich zur Polizei gehe und sage "Hier bin ich", das die mich einbuchten und ich dadurch meinen gerade neu erstandenen Job verliere.

Frage: Wie kann ich herausfinden ob etwas gegen mich vorliegt (um das evtl. im Vorfeld zu bereinigen / abzuzahlen).

Ich möchte nur vorab die Chance haben alles zu begleichen und nicht gleich bestraft zu werden.

Jemand eine Idee?

LG

Ps.: Nein es steht nicht fest das etwas gegen mich vorliegt, nur Angst.

Antwort von Luise,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Kontaktiere den Vermieter direkt und frag nach, wie du das in Ordnung bringen kannst. Das Gleiche bei der Arge. Wenn es ein Verfahren gegen Dich gibt, dann werden sie Dir das sagen. Du kannst ja anrufen von irgendwo, dann besteht keine Gefahr. Mach das mit allen Stellen so, dann wird es Dir leichter ums Herz. Wenn man redet, aufrichtig ist, bereut, alles in Ordnung bringen will, dann findet sich immer eine Lösung.

Schön, dass Du das machst. Ich wünsch Dir alles Liebe und Gute und ganz viel Erfolg, Klarheit und ein supergutes weiteres Leben!

Antwort von Heizung1,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Uhi, ja schon ziemlich pikant, aber gut kein Mensch ist unfehlbar, und Du wirst da schon Deine Gründe gehabt haben.

Zu allererst solltest Du eigentlich selber wissen bei welchen Behörden Du eventuell Schulden hast, dann kannst Du Dich dort erstmal melden und Deine Zahlungsbereitschaft erklären.

Aber solange Du Zahlungswillig bist, wird Dich niemand gleich einsperren. Es muß zunächst mal ein Haftbefehl gegen Dich erwirkt worden sein, und solange Du nirgends gemeldet warst konnte Dir ja auch keiner zugestellt werden, also da würde ich mir erstmal keine Gedanken machen. Um eventuell rauszufinden wo Du überall Schulden hast, kannst Du eine eigene Abfrage bei der Schufa machen, geht übers Internet : www.schufa.de dort kannst Du Dir einen Auszug schicken lassen, Kostet 7,50 Euro.

Antwort von altermann58,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Du bist wegen Schulden "abgetaucht". Dann wird wohl irgendwo etwas gegen dich vorliegen! Je nachdem, ob die Schulden bei Freunden vorliegen oder vertragsmäßigen Dingen. Wenn du wirklich neu anfangen willst, stelle dich der Situation.

Kommentar von ndsnewbie,

Nein, ich bin icht wegen den Schulden abgetaucht.

Antwort von Luxuslaerm,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

oh man. da hilft nur ein guter anwalt. ich denke aufgrund der schulden liegt ein haftbefehl durch den gerichtsvollzieher vor. böse sache.

Antwort von versucherin1,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Anwalt beauftragen

Antwort von CollyRafiki,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Also der beste und ehrlichste Weg wäre natürlich sich in den Schritt zu greifen einmal feste zu zu drücken und dann ab zu den netten Blaulichtfahrern und los reden. Meiner meinung ist der Punkt: Sich selber stellen ein großer beweis dafür das man es ernst meint. Und das kann positiv aufgenommen werden. ABER! das muss es nicht :/ Viel Glück

Antwort von neewby797,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Antwort von hoffnungsglueck,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Man meldet sich doch nicht mehr bei der Polizei, wenn man umzieht, sondern beim Bürgeramt.

Kommentar von ndsnewbie,

Entweder ich melde mich um und warte das evtl. was kommt oder ich gehe direkt hin (was ich angehen möchte, da ich mich der Situation stellen will)

Kommentar von hoffnungsglueck,

Okay, dann mach das.

Antwort von Schuhu,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Beauftrage einen Rechtsanwalt, Recherchen für dich anzustellen. Der darf seine Mandanten nicht in die Pfanne hauen und ohne deren Zustimmung die Polizei informieren.

Antwort von peggyle,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Du kannst bei Deinem Bürgerbüro ein polizeiliches Führungszeugnis beantragen. Kostet 13 Euro. Wenn Dich jemand angezeigt hat, dürfte das da drin stehen.

Antwort von Fakehunter,

Du Kannst in deine Schufa schauen ob ein Gerichtsvollzieher gegen dich einen Haftbefehlantrag gestellt hat. Sonst gibt es keine Möglichkeit das zu Recherchieren auch ein Anwalt kann das leider nix machen, denn er würde keine Antwort bekommen außer die Staatsanwaltschaft führt ein Aktenzeichen gegen dich.

Antwort von solange,

Wenn ein Haftbefehl vorliegt würdest Du sofort in Haft gesteckt. Aber um das raus zu bekommen müsstest Du deine ganze Post lesen. Also wenn die Möglichkeit besteht an deine Post aus den vergangenen Monaten ran zu kommen dann mache das. Ansonsten rate ich Dir so schnell wie möglich die Schulden zu begleichen. Für Taten die Du gemacht hast, musst Du für gerade stehen. Früher oder später werden sie dich doch bekommen. Du kannst nicht immer flüchten.

Antwort von ursula39,

Die "Schufa" gibt Auskunft, über anfallende Schulden des Befreffenden. Du solltest Dich aber freiwillig bei den Behörden stellen. Wenn's rauskommt, wird das alles sehr viel schlimmer: Du wirst die Angst sonst nie los! Nur Mut!

Antwort von Gwalda,

Schwer zu beantworten. Wenn Du den Job festmachen kannst, würde ich den im Vorfeld festmachen. Wohnsitz anmelden musst Du sicher davor. Das kannste so ummelden. (Da wo Du bis zuletzt angemeldet warst einfach ummelden. Du hast quasi bis zum Schluss dort gewohnt. Natürlich werden dann die Ämter aufmerksam, wo Du bist, aber erst später. Vielleicht kannst Du das mit denen dann klären. Aber dem Arbeitgeber würde ich davon nichts sagen, sonst sucht der sich Jemand anderen.) Vielleicht kannst Du das, Dem Du was schuldest, das einfach begleichen. (Ist die Frage, wer es ist: Privatperson? Firma? ...?).

Antwort von morti271,

Also die feine Art war das nun wirklich nicht ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community