Frage von BTyker99, 87

Wie findet man heraus, ob ein Laptop Linux-kompatibel ist?

Die meisten neuen Computer haben nur Windows 10 installiert, wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass auch alternative Betriebssysteme darauf laufen würden?

Ich habe schon eine Seite gefunden, auf der die Kompatibilität von Notebooks mit Linux durch Nutzer-Berichte dokumentiert wird, aber da findet man nur ältere Modelle. Ich interessiere mich für eins der Hewlett Packard "Pavillion" Geräte.

Aus meinen geringen Erfahrungen weiß ich, dass mit Linux häufig irgendwas nicht richtig funktioniert, bei meinem Netbook beipielsweise die Display-Helligkeitseinstellung (Lubuntu), und bei meinem Desktop-PC die Auflösung (nach jedem Neustart wieder 1024x768, Mint).

Antwort
von Linuxhase, 25

Hallo

Wie findet man heraus, ob ein Laptop Linux-kompatibel ist?

Das einfachste ist wenn man sich eine Live-Distribution von CD/DVD oder USB-Stick nimmt und das Gerät von dort starten lässt, das kann man ja auch im Geschäft machen bevor man den Laptop kauft.

Aus meinen geringen Erfahrungen weiß ich, dass mit Linux häufig irgendwas nicht richtig funktioniert

Das liegt aber oft nur daran das es nicht oder nicht richtig konfiguriert ist bzw. benötigte Firmware nicht installiert ist. Und wie aus den anderen Antworten abzulesen ist, stehen die Chancen gut das es funktioniert.

Linuxhase

Kommentar von BTyker99 ,

Danke, ich werde es ausprobieren, wenn ich den Laptop habe.

Das mit dem richtig Konfigurieren ist natürlich für einen nicht-Linux-Experten häufig ein Ding der Unmöglichkeit. Wenn in Online-Anleitungen z.B. steht, dass wenn man einen Fehler macht, z.B. den Monitor nicht mit der richtigen Bildfrequenz anspricht, der Monitor zerstört wird - dann traut man sich garnicht so eine Änderung durchzuführen.

Die ganze "Linux-Welt" scheint mir unendlich komplizierter zu sein, als Windows. Ich würde das ja alles gerne lernen, und habe mir schon seit Jahren vorgenommen ein paar Bücher zu dem Thema zu lesen, bin aber leider noch nicht dazu gekommen.

Kommentar von Linuxhase ,

@BTyker99

Das mit dem richtig Konfigurieren ist natürlich für einen nicht-Linux-Experten häufig ein Ding der Unmöglichkeit.

Schwer zu verstehen OK, aber niemals unmöglich.

Wenn in Online-Anleitungen z.B. steht, dass wenn man einen Fehler macht, z.B. den Monitor nicht mit der richtigen Bildfrequenz anspricht, der Monitor zerstört wird

Ein Problem mit dem Du eher nicht in Berührung kommst, das ist wirklich sehr unwahrscheinlich. Und wenn man das Handbuch des Monitors benutzt kann das auch nicht passieren.

Die ganze "Linux-Welt" scheint mir unendlich komplizierter zu sein, als Windows.

Das erscheint einem langjährigen Windows User nur so weil er sich an die "falsche Denke" mit Windows gewöhnt hat statt logisch zu sein.

habe mir schon seit Jahren vorgenommen ein paar Bücher zu dem Thema zu lesen, bin aber leider noch nicht dazu gekommen.

Windows hat auch niemand von Anfang an bedienen gekonnt.

Linuxhase

Expertenantwort
von LemyDanger57, Community-Experte für Computer & Linux, 28

Ganz einfach: Auf einem PC oder Laptop, auf dem Windows 10 läuft, laufen auch alle Linux-Distributionen, die für die Prozessor-Architekturen ix86 oder  x86_64 vorgesehen sind. Da zumindest die gängigen Distributionen wenigsten für eine dieser Architekturen eine Version anbieten, kannst du davon ausgehen, das jede dieser Distributionen auch auf dem Laptop läuft. Eventuelle Probleme mit diversen Hardwarekomponenten wegen fehlender Treiber-Module sind allerdings nie ganz auszuschließen.

Antwort
von WissensJoe, 47

Auf jedem Computer/Laptop laufen einige Betriebssysteme.

Du musst einfach eine CD oder boot-fähigen USB-Stick in den PC machen mit dem Betriebssystem drauf, dann fährst du ihn runter, wieder hoch und drückst F8 / F9 / F10 / F11, je nach PC und dann kommst du in eine Art Menu. Dort wählst du aus, das du von dem Stick/CD booten willst und dann müsste auch schon alles von selber gehen.

Wenn es funktioniert, ist dein PC dazu fähig, wenn nicht hast du entweder was falsch gemacht oder es geht nicht.

Kommentar von BTyker99 ,

Es wäre für mich aber relevant, das zu wissen, bevor ich das Gerät kaufe.

Antwort
von Myrmiron, 44

Alle modernen Laptops sind Linux Kompotibel.

Auf Linux basierende Betriebssysteme sind mit deutlich mehr Maschienen kompatibel als Windows.

Wenn irgendetwas nicht richtig funktioniert gibt es in der Regel immer eine Möglichkeit es zu reparieren.

Antwort
von Acefire, 27

Kompatibel sind so gut wie alle Geräte jedoch sind nicht alle zertifiziert wodurch halt mitunter Funktionen fehlen. Für Ubuntu gibt es Listen mit zertifizierten Geräten in denen man nachschauen könnte.

Antwort
von LeonardM, 39

Die wahrscheinlichkeit das linux läuft ist höher als die von Windows. für genaueres kannst du dir ja mal die treiber im kernelaanschauen dann weißt du ob deine hw supported ist

Kommentar von BTyker99 ,

Um mit den Kernel anzuschauen, bin ich nicht erfahren genug, aber trotzdem danke!

Antwort
von TheDoctor13, 35

Sollte eigentlich auf jedem PC laufen.
Es gibt auch Distros für schwache PCs.

Kommentar von BTyker99 ,

Danke, darum nutze ich auch gerade Lubuntu, aber wie schon geschrieben sind nicht alle Funktionen des Netbooks vorhanden, wie die Helligkeitseinstellung. Ich hatte gehofft man könnte solche "kleinen" Fehler irgendwie ausschließen, indem man sich vor dem Kauf eines Geräts informiert.

Kommentar von TheDoctor13 ,

Das sollte eher an der Distro liegen, als am PC. Das sind Grundeinstellungen und das sollte eigentlich funktionieren.

Antwort
von G0lD3Nc0Ld, 37

Also bis jetzt habe ich auf über 10 Geräten mit Intel Prozessor keine Probleme mit Ubuntu Kubuntu Fedora Kali und Tails gehabt.

Kommentar von BTyker99 ,

Ich denke, dass ich es einfach ausproberen werde, da so viele sagen, dass es funktionieren könnte. Bei mir wird es aber vorraussichtlich ein AMD-Prozessor werden...

Kommentar von G0lD3Nc0Ld ,

Naja mit Amd hatte ich schon Probleme mit windoof... da habe ich nicht mal daran gedacht linux zu installieren xD

Antwort
von Izarion, 18

Eigentlich ist jeder Rechner auf dem Windows läuft auch Linux Kompatible. Ob gleich bei der Installation alle Verbauten Komponenten erkannt werden ist einen andere Sache.

Antwort
von BlaueGiraffe, 30

Linux läuft überall wo windows läuft da linux hardware effizienter ist

Antwort
von hauseltr, 30

Was nicht unbedingt an Linux liegen muss!

Frag doch einfach mal hier:

http://www.linuxmintusers.de/index.php?action=forum

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community