Frage von Glasgesicht, 23

Wie findet man die Molekülgeometrie heraus?

Mittels Valenzstrichformel weiß man ja erstmal nur wieviele Bindungen bzw. freie Elektronenpaare/Radikale vorhanden sind nicht aber wo diese sind. Woher weiß man denn am Beispiel von H20 dass dieses 2 freie Elektronenpaare am O hat und keine Doppelbindungen?

Antwort
von technol, 23

Im Fall des H2O ist die Sache recht einfach: Wasserstoff kann keine Doppelbindungen aufbauen, da es selbst einfach nur ein Elektron besitzt, aus dem sich max. eine Bindung ergeben kann. Somit hast du jeweils eine Bindung zu zwei Wasserstoffen. Sauerstoff hat insgesamt 6 Valenzelektronen, 2 hast du für die beiden kovalenten Bindungen aufgebraucht. Somit bleiben noch 4 Valenzelektronen über, die in zwei freien Elektronenpaaren angeordnet werden.

Wieso sich eine gewinkelte Molekülgeometrie einstellt lässt sich anschaulich mittels des VSEPR-Modells herleiten:

https://de.wikipedia.org/wiki/VSEPR-Modell

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten