Wie findet man die Elektronenschreibweise heraus?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

dazu guckt man in das Periodensystem :)

Du redest von der Strukturformel, nicht wahr?

Die sollte immer möglichst symmetrisch aussehen. Heißt für die Valenzelektronen (äußerste Schale, dazu gleich mehr):

  • Ein Elektron: Punkt
  • zwei Elektronen: zwei Punkte
  • drei Elektronen: drei Punkte
  • Vier Elektronen: vier Punkte
  • fünf Elektronen: ein Strich, drei Punkte
  • sechs Elektronen: zwei Striche, zwei Punkte
  • sieben Elektronen: drei Striche, ein Punkt

So. Sie Anzahl der Valenzelektronen erkennst du an der Nummer der Hauptgruppe: Während Sauerstoff (6. HG) nur zwei Mal binden kann und noch zwei freie Elektronenpaare (dargestellt durch die Striche am Element) hat, kann Kohlenstoff vier Mal binden, weil es in der vierten HG steht. Auch bindende Elektronen werden durch Striche dargestellt. Auch Doppel- oder Dreifachbindungen. 

Nehmen wir zum Beispiel HCN (siehe Anhang). Wir wissen:

  • H steht in der 1. HG => hat ein Valenzelektron (also einen Punkt)
  • C steht in der 4. HG => hat vier Valenzelektronen (also vier Punkte)
  • N steht in der 5. HG = hat drei Valenzelektronen und ein freies Elektronenpaar (also ein Strich und drei Punkte).

Nun passiert folgendes: C kann vier Mal binden. Ein mal bindet esmit H, dann hat es noch drei Valenzelektronen. Diese gehen alle an das N, da dieses auch genau drei Valenzelektronen hat. Das heißt, zwischen H und C ist ein bindendes Elektronenpaar, also eine Einfachbindung (dargestellt durch einen Strrich). Zwischen C und N haben wir aber drei Elektronenpaarbindungen, also eine Freifachbindungen (also drei Striche).

Später kann man eben genau damit arbeiten. Man hat einen Überbllick über die Struktur (deshalb Strukturformel) und so zum Beispiel sehen, was Dipole sind und was nicht etc...wichtig ist: Ionenverbindungen NIEMALS in dieser Schreibweise schreiben!!! Das ist wichtig...

Ist dir das Prinzip etwas klar geworden?

Falls nicht: Bei Fragen melde dich :)

LG ShD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jackpot11
14.11.2015, 21:41

Danke für deine ausführliche Erklärung und die Zeit die du dir genommen hast :-)

1
Kommentar von prohaska2
15.11.2015, 08:06

Das liest er nicht. Das ist zu lang. Schlecht zusammengefasst.

0
Kommentar von DieChemikerin
15.11.2015, 08:38

@prohaska2 mach's besser. Sieht wohl nicht so aus als sei das "schlecht zusammengefasst".

0

Indem man sich überlegt wieviele Elektronen diese Elemente besitzen. Genauer gesagt Valenzelektronen, denn diese beeinflussen das chemische Verhalten wesentlich stärker als die inneren. Für Elemente in ihrerer stabilsten Modifikation ist es relativ trivial, die Anzahl der Elektronen lässt sich vom PSE ableiten. Innerhalb einer Gruppe besitzen alle Elemente die gleiche Anzahl an Valenzelektronen. Interessanter wirds dann schon bei Ionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kannst du aus den hauptgruppen im pse erkennen.

Zu erst wird das s orbital aufgefüllt, dann stück für stück das p orbital. Wenn das orbital noch nicht voll besetzt ist, dann schreibst du einen punkt für das valenzelektron. Ist das orbital voll besetzt, schreibst du einen strich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von prohaska2
14.11.2015, 21:14

Nicht nur die Hauptgruppen!

0

Was möchtest Du wissen?