Wie findet man den Sinn seines Lebens?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Du lebst dein Leben auf deine Weise,wie du willst und findest vielleicht einem Sinn dem du dich widmen willst oder du erkennst welche Lebensweise für dich am meisten "Sinn" macht.Da gibts nicht irgendwelche Geheimtricks wie man seinen "Sinn" herausfinden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke jeder von uns muss sich selbst einen Sinn suchen. Diesen findet man nur durch das Leben heraus. Keiner kann hingehen - sagen: das ist jetzt der Sinn und dann hoffen dass sich das richtig anfühlt auf Dauer.
Wenn du so willst ist das Leben selbst das, was den Sinn ausmacht. Sich selbst zu erforschen mit Allem was dazugehört.
Letztendlich ist es gut dass wir den Sinn nicht wissen und trotzdem nach ihm suchen - was wäre eine Welt in der die Sinnsuche nicht vorhanden ist. Mitunter wechselt der persönliche Sinn des Lebens auch, wenn sich das Leben ändert. Wer weiß das schon.
Wie man ihn herausfindet? Durch' s Leben selbst. Alles was du tust und machst ist "Sinn". Alles was danach kommt auch. Egal wie und was es ist. Es ist ein Weg der zu einem Ziel führt. Und dieses Ziel ist nicht sterben, sondern wissen und fühlen. Wann, wie und wo das kommt weiß aber keiner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange Du von "deines Lebens" sprichst macht das kein Sinn. Denn wie kannst Du ein Leben haben, wo Du doch eigentlich Leben sein solltest? Oder was soll das sein was ein Leben hat, hä?

Der Sinn des Lebens ist das was Leben ist. Wenn Du das bist verschwindet die Frage.

Finde den Schlüssel zu den Religionen. Christentum, Buddhismus, Sufismus (Islam) und auch Hinduismus (speziell Advaita bzw. Neo-Advaita). Es geht bei allen im Großen und Ganzen um dasselbe.

Der eigentliche Findungsprozess (falls man das so nennen kann) ist eine spirituelle Praxis. Die kannst Du sogar beginnen ohne irgendetwas verstanden zu haben. Ist sowieso besser eigene unmittelbare Erfahrung zu machen und nicht soviel zu hören oder zu lesen.

Also im Klartext, christliche Kontemplation oder buddhistische Meditation und die anderen haben auch soetwas ähnliches. So führt die Frage: Wer bin ich? tatsächlich schon in die richtige Richtung.

Ich denke der Sinn ist, wenn es rund ist, wenn es stimmig ist, wenn es wahr oder authentisch ist, wenn es ganz ist. Und das findest Du nur in einer mystischen Erfahrung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ruffyyyyy,

die Frage nach dem Sinn des Lebens stellen sich Menschen schon viele Jahrhunderte lang. Diese Frage ist durchaus berechtigt, da in der Regel alles, was wir kennen, einem Sinn und Zweck zugeordnet ist. Wie aber kann man dahinterkommen? Nun, allein durch Überlegung und Nachsinnen kann man den Sinn des Lebens nicht finden. Aus diesem Grund sollte auch derjenige mit einbezogen werden, der uns Menschen gemacht hat. Müsste man nicht vernünftigerweise annehmen, dass er bei der Erschaffung des Menschen einen bestimmten Zweck verfolgte? Die Bibel gibt auf all diese Fragen deutliche und zufriedenstellende Antworten.

Einen ersten Hinweis findet man in einer Anweisung, die Gott den Menschen kurz nach Ihrer Erschaffung gegeben hatte. Sie lautet: "Auch segnete Gott sie, und Gott sprach zu ihnen: „Seid fruchtbar, und werdet viele, und füllt die Erde, und unterwerft sie [euch], und haltet [euch] die Fische des Meeres und die fliegenden Geschöpfe der Himmel untertan und jedes lebende Geschöpf, das sich auf der Erde regt.“ (1. Mose 1:28). Als Gott den Menschen diesen Auftrag gab, befanden sie sich im Garten Eden, dem ursprünglichen Paradies. Gemäß diesen Worten war es also die Bestimmung des Menschen, zusammen mit all den nachfolgenden Generationen das bestehende Paradies zu erweitern und nach und nach auf die ganze Erde auszudehnen. Zudem wären sie, da sie an Körper und Geist vollkommen waren, weder alt und krank geworden, noch hätten sie irgendwann sterben müssen.

Auch wenn die ersten Menschen die Entscheidung getroffen haben, eigene Wege zu gehen und ihr Leben unabhängig von Gott zu führen, hat Gott dennoch sein ursprüngliches Vorhaben niemals aufgegeben. Nach wie vor hat er das Ziel im Auge, aus unserer Erde eines Tages ein Paradies zu machen. Jeder, der sich schon heute darum bemüht, im Einklang mit Gottes Vorhaben zu leben, stellt fest, dass sein Leben dadurch sinnvoll und befriedigend wird.

Den Sinn im Leben kann man also gemäß der Bibel dann niemals finden, wenn man sein Leben unabhängig von Gottes Willen führen möchte. Dazu sagt die Bibel: "Der Abschluss der Sache, nachdem man alles gehört hat, ist: Fürchte den [wahren] Gott, und halte seine Gebote. Denn das ist des Menschen ganze [Pflicht]. (Prediger 12:13) Es geht jedoch nicht darum, Gott allein aus einem Pflichtgefühl oder aus Furcht vor Strafe zu dienen. Vielmehr geht es darum, als irdisches Geschöpf zum Schöpfer eine enge Beziehung einzugehen. Dies kommt auch durch das wichtigste aller Gebote zum Ausdruck, was lautet: "Er sprach zu ihm: „Du sollst Jehova, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Sinn.‘ Dies ist das größte und erste Gebot.   Das zweite, ihm gleiche, ist dieses: ‚Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.‘ (Matthäus 22:37-39) Einen echten Sinn im Leben kann man also nur durch eine enge Freundschaft zu Gott finden.

Vielleicht ist auch folgende Überlegung ganz hilfreich: Jedes elektrische Gerät kann nur dann einwandfrei funktionieren, wenn man die Anweisungen des Herstellers beachtet. Andernfalls könnte es sein, dass das Gerät entweder kaputt geht oder zumindest seine Funktion nicht richtig erfüllt.
Wenn wir Menschen "das Produkt" unseres Schöpfers sind, können wir nur dann geistigen, physischen, psychischen oder emotionalen Schaden vermeiden, wenn wir den uns von Gott gegebenen Lebenszweck erfüllen.

Hierzu ein Beispiel: Viele jagen heutzutage dem Glück dadurch hinterher, dass sie nach Reichtum streben. Sie denken, materieller Besitz würde sie der Sorgen des Lebens entheben und ihnen ein glückliches Leben bescheren. Das ist nur einer von vielen Irrwegen, denn die Bibel warnt: "Die aber, die entschlossen sind, reich zu werden, fallen in Versuchung und in eine Schlinge und in viele unsinnige und schädliche Begierden, die die Menschen in Vernichtung und Verderben stürzen.  Denn die Geldliebe ist eine Wurzel von schädlichen Dingen aller Arten, und indem einige dieser Liebe nachstrebten, sind sie vom Glauben abgeirrt und haben sich selbst mit vielen Schmerzen überall durchbohrt. (1. Timotheus 6:9,10). Die Bibel zeigt uns einen weitaus besseren Weg: Nicht das Geld, sondern Gott zu lieben ist das Geheimnis echter Zufriedenheit. Dieses Lebensziel wirkt sich auf sämtliche Bereiche des Lebens aus und lässt den Menschen glücklich und zufrieden werden.

LG Philipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Sinn des Lebens besteht darin einen eigenen Sinn im Leben zu finden. Etwas was dich ausfüllt, dir Spaß macht, etwas was deinem Leben einen Sinn gibt. :) Denke ich mal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

indem man sich entscheidet

da hilft nur erkenntnis
.
----------------------------------------------------------------------------------
---der sinn des lebens liegt im lernen an dem, was dir die erde geben kann.
wenn der mensch seinen physischen körper abgelegt hat (tod), geht er in seine geistige heimat wieder zurück, um dort dasjenige, mit dem er auf der erde bekanntgemacht wurde, zu verarbeiten. gibt es wieder neues für ihn zu lernen, wird er auf der erde wiedergeboren. der mensch ist auf der erde, um folgendes zu lernen, oder sich weiter zu vervollkommnen in:
---liebe
.
---freiheit
.
---mitgefühl mit allen irdischen wesenheiten
.
---gedächtnisschulung
.
---moralschulung
.
---ethikschulung
.
---durchhaltevermögen trainieren
.
--kennenlernen des schönen, guten und wahren und deren gegenteile
.
---erkennen naturgegebener rhythmen und deren kraft auf den menschen
.
---erkennen kosmischer rhythmen und deren kraft auf den menschen
.
---erfinden von eigenen rhythmen, um sich von der natur und dem kosmos zu emanzipieren
----------------------------------------------------------------------------------
.
---hake doch mal ab, was du schon alles erreicht hast.
.
ich habe mich mit diesem text schon oft wiederholt, aber es tauchen immer wieder neue frager auf. und auch die haben ein anrecht auf eine gute antwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende dich an Gott (dein Gott-Ich, deine Seele oder wie du es nennen magst) und sei dankbar für die Führung, die du erhälst. Oder gehe in dich und meditiere. Beginne dich ernsthaft mit dem Leben auseinanderzusetzen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt nicht den Sinn des Lebens!! Viel mehr musst du deinem Leben einen Sinn geben..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Leben ist der Sinn des Lebens ... da braucht es keinen anderen "Sinn". Hére bitte auf nach "Erklärungen" für etwas zu suchen für was es keine Erklärung benötigt und geben kann: so etwas ist geistesgestört.

Man kann Deine Frage, nur mit durchgeknallten religiösen Ideen "beantworten" und diese Ideen haben alle den gleichen Fehler, wie Deine Frage: es gibt keinen "Grund" für diese Ideen, der nicht auch ein "Grund" ist, für den es keinen Grund gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beantworte dir die Frage: wer bist du, außerhalb von der Arbeit / Schule ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muss denn immer alles einen Sinn haben?

Leb einfach, mach das beste draus und evt hau auch mal auf die K*cke!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung