Frage von bijiapeme, 17

wie findet ihr Politik und sollte man sich dafür interessieren?

Antwort
von TUrabbIT, 4

Ich finde Politik sehr interessant und verdammt relevant. Denn hier kann man bei genauem Hinsehen Abläufe und Strukturen entdecken wie Intrigen, Machtkämpfe, Politische Geschicklichkeiten und es betrifft einfach jeden.

Sollte man sich für Politik interessieren?

Ja, zumindest für regionale und nationale Politik. Politik ist nicht wie Fußball, ein Thema das zwar für viele wichtig und relevant ist, aber wo ein nicht folgen in der Regel keine wesentlichen Auswirkungen auf den Alltag hat.

Denn Politik ist was unser Land gestaltet und lenkt, hier werden Gesetze gemacht die zum Teil tiefgreifende Auswirkungen haben auf das tägliche Leben.

Triviales Beispiel: Verbot von kostenlosen Plastiktüten, plötzlich erhält man nicht mehr automatisch eine Tüte beim Einkaufen, sondern muss danach fragen und draufzahlen.
Extrem Beispiel: Flüchtlingspolitik, selten hat ein Thema die Nation wirklich derart gespalten.

Nun überleg mal, was du täglich machst. Wasser, Strom, Infrastruktur, Sicherheit, Steuern, Preise uvm. werden direkt oder indirekt von der Politik beeinflußt und gesteuert.

Es ist nicht damit getan im Internet und bei Freunden zu meckern und auch nicht damit alle paar Jahre zur Wahl zu gehen, denn politische Meinungsbildung sollte ständig geschehen, um ggf. mitwirken bzw. auf die Regierung einwirken zu können. Mach dich schlau was passiert in deinem Landtag, was passiert in Berlin zwischen Bundestag und Regierung.

Auch um zu bewerten, ob das was Populisten wie die AfD behaupten und was die Regierung behauptet oder was die Medien schreiben/sagen wahr ist, bzw. ob und wenn ja was dran ist.

Antwort
von Step44, 4

Ja, denn du zahlst Steuern, profitierst von Sozialleistungen, der Infrastruktur und möchtest in Sicherheit leben.

Kommentar von voayager ,

Sozialleistungen - welche sollen denn das sein ???

Kommentar von Apfelkind86 ,

Infrastruktur, Bildung, Sicherheit, Krankenversorgung, ALG I, ALG II, Kindergeld, Pflegegeld usw.

Antwort
von MickyFinn, 7

Interessant ja. Doch finde ich es wichtig beide Seiten einer Medaille zu betrachten, zu hinterfragen, seine eigenen Erfahrungen einfließen zu lassen, um sich dann eine politische Meinung zu schaffen.

Viele schauen sich im Fernseher 2 x täglich die Nachrichten an und halten sich für Politologen.

Hierzulande wird zu oft nachgeplappert, ohne sich wirklich mit Politik zu befassen und nur dem nächsten Trend, oder der Meinung vieler hinterherlaufen. Beispiel... es wird hochgelobt, das D Milliarden-Überschüsse generierte.. doch die wenigsten wissen weshalb und im welchem Bereich die Bürger kürzer treten mussten.  ...oder, weshalb die Arbeitslosenquote so gering ist, wie vor 20 Jahren nicht mehr. Es ist nicht alles so doll wie man es uns verkaufen möchte.

 

Kommentar von Apfelkind86 ,

Ich hätte nie gedacht, dass das mal passiert aber diesmal stimme ich dir zu.

Kommentar von MickyFinn ,

Das höre ich öfter ;)

Antwort
von dreamerdk, 7

Politik geht jeden etwas an, allerdings fällt es schwer diesen Leuten zu vertrauen, wenn man nicht gerade selbst ein Experte ist... sie treten nämlich alle sehr selbstsicher auf! Ist genau so wie die ganzen Banker und Versicherungsheinis ;)

Antwort
von Jogi57L, 1

Die Politik regelt eben, wie das Leben/Zusammenleben in einem Land stattfindet, und welche Gesetze, Regeln und Normen gelten....

Ob sich jemand dafür interessiert oder nicht, ist oft auch abhängig davon, wie "zufrieden" jemand ist.

Solange sich man dafür nicht, oder nicht wesentlich interessiert, scheint soweit alles "ok" zu sein.....und man findet wohl auch die Regierung ok.

Antwort
von Raimund1, 6

Mein Gropvater war Bezirksbürgermeister in Berlin - und er sagte:

Politikist ein dreckiges Geschäft

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten