Frage von kuschelmonster9, 62

Wie findet ihr meine Geschichte, ich schreibe seit längerem an meinen eigenen Liebesgeschichten, was halltet ihr davon?

Als aller erst einmal ich hab zu wenig platz also müsst ihr das leider unter der Frage ''Wie findet ihr meine Geschichte Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5, Teil 6, ....' fertig lesen. Ich würde mich freuen wenn ihr es zu ende lesen würdest und mir dann schreibt wie ihr es findet, ob es gut oder eher schlecht ist und bitte schätzt mal wie alt ich bin. DANKE!!!!

An einem Montag Abend fuhren meine Mutter, mein Vater, mein Bruder und ich mit den Auto in die Therme. Wir haben das Navi eingeschaltet, dass uns aber irgendwo wo hin führte nur nicht da hin wo wir hin wollten. Mein Vater >Okay Navi wenn du meinst fahren wir jetzt rechts!<. Mein Vater fuhr eine scharfe rechts kurve man hörte die reifen quietschen leider übersah er den Motorrad Fahrer und fuhr ihn an. Ich(I) I>Papa was hast du getan<. Ich riss die Autotür auf und rannte zu dem Motorrad Fahrer der regungslos einfach nur da lag. Mein Vater fuhr mit dem Auto zurück und blieb geschockt sitzen. Mein Bruder und meine Mutter versuchten das schwere Motorrad weg zu schieben. Sein Bein war darunter eingeklemmt und blutete. Ich nahm ihm den Helm ab und darunter befand sich ein junge er war 16 vielleicht 17 Jahre alt. Mein Bruder saß einfach nur auf der Straße und schaut gerade aus, ins seinen Augen sah man nur leere. Meine Mutter rief währenddessen die Rettung an. Ich legte seinen Kopf auf meinen schoss und hoffte das er noch lebte, er schaute mich an. Er >Blei bei mir bitte<. Ich nickte und sagte dann >Ich werde so lang bei dir bleiben bis es dir besser geht<. Da kam auch schon der Rettungswagen. Er schloss die Augen, in seinem Gesichtsausdruck konnte ich sehen wie weh es ihm tat sich zu bewegen als sie ihn in den Rettungswagen schoben. Ich fragte ob ich mitfahren könnte und schon saß ich im Wagen. Als wir im Krankenhaus waren sagte der Arzt >Bringen sie ihn auf Station 2 Zimmer 386. Der Arzt schaute mich an >Was ist den passiert?<. I >Mein Vater hat ihn beim fahren übersehen und hat ihn angefahren. A >Und hat er etwas gesagt vielleicht wie er heißt<. I >Nein nichts er wollte nur das ich bei ihm bleib was passiert jetzt mit ihm?<. A >Ich befürchte er liegt im Koma aber du kannst gerne mit zur Untersuchung kommen wenn es sein Wunsch war<. Ich ging dem Arzt hinter her bis wir im Zimmer waren wo er einfach nur so da lag. Eine Schwester kam und meinte >Er hat ein Platzwunde am Kopf, die Hand geprellt und eine Platzwunde am Fuß<. Der Arzt sagte zu mir >Das wird schon wieder<. Als sie fertig waren und ihn in ein Einzelzimmer schoben blieb ich die ganze Zeit bei ihm. Der Arzt fand daweil heraus wer er ist aber das durfte er mir nicht sagen Ärztliche schweigen Pflicht oder so etwas hat er gesagt, ich hörte ihn nicht richtig zu, ich war viel zu sehr in meinen Gedanken versunken. Seine Eltern können es mir sagen wenn sie wollen. Als seine Eltern dann im Krankenhaus waren suchten sie mal sein Zimmer. Ich saß auf einen Sessel und rührte mich nicht von der stelle.

Antwort
von imehl47, 27

Ach, weißt du, schreib lieber Tagebuch.

Da sind deine Erlebnisse ganz sicher besser aufgehoben. Geh damit nicht in die Öffentlichkeit, denn da muß noch einiges reifen, bei der Rechtschreibung angefangen, die liegt sehr im Argen, damit stellst du dir keine gute Visitenkarte aus.

Dann kommen noch Stellen mit unfreiwilliger Komik hinzu, wie z.B. gleich im 1. Satz " Wir fuhren mit dem Auto in die Therme.." (Da hatte es das Auto doch auch mal warm) . Oder "Ich nahm ihm den Helm ab, und darunter befand sich ein Junge.." (Nee, wie kommt denn der da rein)......

Überleg bitte wirklich, ob du deine Erlebnisse nicht in Tagebuchform niederschreiben willst. So kannst du erst mal das Erlebte verarbeiten. Irgendwann platzt vielleicht auch noch der Knoten, was Rechtschreibung, Grammatik und Ausdruck anbelangt....Übung macht ja bekanntl. den Meister.....

Antwort
von OnkelSchorsch, 40

Angesichts der katastrophalen Rechtschreibung habe ich nicht weiter als zum zweiten Satz gelesen.

Mein Rat: lass es, es hat keinen Sinn. Lerne erst Deutsch, bevor du dich ans Schreiben wagst.

Antwort
von oxygenium, 34

also von einer Liebesgeschichte noch weit entfernt und für mich schon der Anfang etwas langweilig

Antwort
von Margita1881, 24

Ich finde Deine Geschichte langweilig.

So geht es schon mal los: Rechtschreibung und Orthographie ist verbesserungswürdig.

...und bitte schätzt mal wie alt ich bin

11-12 Jahre

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten