Frage von DenisSulovic22, 354

Wie findet ihr meine Erörterung (Argumentation) über die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Merkel (siehe unten)?

Also es ist die 11. Klasse (Fachoberschule) und die Frage lautet:  "Ist die Flüchtlingspolitik von Frau Merkel überzeugend?". Und Bitte seit kritisch, bitte sagt mir wie ihr sie findet und wo Verbesserungsbedarf besteht :

"Flüchtlinge hier, Flüchtlinge da. Es werden Millionen Euro für die Hilfe von Flüchtlingen ausgegeben. An einem Tag ist die deutsche Grenze geöffnet und am anderem Tag wieder  geschlossen. Hiermit stellen wir uns die Frage : Weiß Frau Merkel, was sie tut?

Man wusste doch vorher, dass Deutschland nicht alle Flüchtlinge aufnehmen kann. Merkel gesteht darauf hin ein, dass es in der Flüchtlingsfrage keine fertigen Lösungen gibt. Der Kanzlerin ist es aber dennoch gelungen, den Diskurs in Deutschland und Europa zu verschieben.

Bevor Merkel die Grenzen öffnete, wurde jeder Flüchtling als Bürde definiert. Als pro Tag 12.000 Flüchtlinge eintrafen, verschoben sich die Maßstäbe. Das Beispiel ist Bayern. Trotz des Klagens, kann die deutsche Gesellschaft große Flüchtlingsströme bewältigen, wenn von der Bahn bis zur Bundesregierung alle zusammenarbeiten.

Trotzdem ist es richtig, die Grenzen vorübergehend wieder zu schließen. Ansonsten wäre das Land aber überfordert, wenn die Grenzen unkontrolliert offen bleiben würden. Dennoch blieben 2 Wochen grenzfreiheit nicht folgenlos und Deutschland brauchte eine Verschnaufpause.

Dennoch gibt es noch Argumente, die dagegen sprechen. Diese ziehe ich jetzt in Betracht.

Angela Merkel weiß nicht was sie tut, da die deutschen den außenpolitischen Schaden, den sie anrichtet, nicht wahrnehmen. Angela Merkel gilt hierzulande als gute Taktikerin. Das beste Beispiel in diesem Fall ist die UN, denn die klagt seit Langem über die Unterfinanzierung der Flüchtlingslager für Syrer im nahen Osten.

Die Entscheidung war politisch fatal, weil sie nicht hinreichend als Ausnahme kommuniziert wurde. Noch am Freitag bekannte die Kanzlerin, das Asylrecht kenne keine Obergrenzen bei der Aufnahme. Desertieren kann man den Syrern keinen Vorwurf machen, dass sie dies verstehen, nach Deutschland zu kommen.

Ihre Entscheidung in der Flüchtlingsfrage sind Merkels erster großer innenpolitischer Fehler. Der Beweis ist, dass die Kanzeln in schweren Kreisen auf Idealismus statt Realpolitik setzt. Deutschland kann beispielsweise 500.000 Flüchtlinge im Jahr aufnehmen, vielleicht mehr. Aber es ist keine Lösung, sämtliche syrische Flüchtlinge nach Deutschland zu verlagern.

Meiner Meinung nach, ist sich Kanzlerin Merkel nicht bewusst was sie tut. Man sollte das Problem schnellstmöglich in der Quelle besiegen und noch die Probleme auf Deutschland und Europa verschieben, denn diese Probleme würden erst garnicht zu Stande kommen, wenn man die Quelle gelöst hätte. Deswegen bin ich der Meinung das Merkels Flüchtlingspolitik nicht überzeugend ist"

Ende.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von teafferman, 23

Dein Text strotzt vor mangelnder Bildung zum Thema. 

Zunächst mal ist festzustellen:

Deutschland hat der Halbierung der Ko-Finanzierung der bis dahin Flüchtlinge aufnehmenden Staaten zugestimmt in der UN. Erst dadurch entstand die große Flüchtlingswelle, denn in den großen Flüchtlingslagern im Nahen Osten und Nord-Afrika verhungern seither die Menschen, müssen komplett auf Zugang zu Bildung verzichten. 

Lange davor hat Merkel zur Volksverhetzung zu Lasten von Muslimen geblasen. Und abgewartet, bis diese Volksverhetzung von vielen Politikern der sogenannten Volksparteien übernommen und lautstark als gesellschaftlich normal etabliert hatten. 

Dann hat die Bundesregierung unter Merkel massiv Waffen exportiert. Ja ,es werden sogar mittlerweile Waffenpatente vergeben an Staaten, die die Flüchtlingsursache massiv fördern. 

Dann hat sich Merkel OHNE ABSPRACHE MIT DER EU vor laufenden Kameras hingestellt und die jungen Menschen des Nahen Ostens und Nordafrikas mit der Lüge eingeladen, die Deutsche Wirtschaft brauche sie. Damit hat sie eben nicht einfach Grenzen geöffnet, sondern unsere europäischen Vertragspartner massiv brüsktiert. 

Zudem hat dieser Zellhaufen gar nicht das Recht, die Grenzen anderer souveräner Staaten zu öffnen. Denn ob sie unsere Grenzen - welche denn überhaupt mitten in Europa - öffnet oder nicht: Flüchtlinge werden in anderen europäischen Staaten ankommen. Ganz gewiss nicht in D. 

Ihre hirnfreie Einladung hat die Haltung Ungarns, Bulgariens, nach meiner Kenntnis auch Tschechiens nicht verändert: Die grundsätzliche Ablehnung der Bevölkerung von Flüchtlingen, unterstützt durch in freien Wahlen gewählte Politik. 

Zudem hat die Bundesregierung zunächst einige Gesetze erlassen, die die einheimische Bevölkerung in Obdachlosigkeit nachweislich bringen und mehr Behördenschikanen ermöglichen gegenüber der einheimischen Bevölkerung. 

Weiter darf auf gar keinen Fall unter den Tisch fallen, dass wir aktuell 1,9 Millionen Menschen zwischen 20-34 Jahren ohne Ausbildung in diesem Staat haben. Und dieser Zellhaufen stellt sich dann hin und lädt junge Menschen aus dem Ausland zu uns ein, weil angeblich die Deutsche Wirtschaft Nachwuchs braucht? An einer Verfassungsklage ist sie, nicht zum ersten Mal, haarscharf deswegen vorbei geschrammt. 

Zudem muss unterstellt werden, dass sie im Vorfeld eine Absprache mit den beiden sogenannten christlichen Institutionen in diesem Staat getroffen hat. 

Die kath. Bischöfe gefallen sich von Anfang an darin, von Kanzeln herunter massiv gegen Muslime zu hetzen und diese Volksverhetzung dann zu veröffentlichen. Urchristen werden von dieser Instution nicht als Christen anerkannt. Nur wer Mitglied dieser Organisation wird darf in mancher Gegend dieses Staates mit dem Ansatz von Unterstützung rechnen. 

Die ev. Kirche hat sehr viel Hilfe, die sie bisher den deutschen Hilfsbedürftigen zukommen ließ, auf Eis gelegt. Was auch eine Form von Volksverhetzung darstellt. Auch sie hat sich massiv auf Missionierung verlegt. Auch sie bekennt sich öffentlich dazu, nur jene zu unterstützen, die Mitglied ihrer Organisation werden. 

Beide Kirchen leiden an Mitgliedermangel. Dies hat zur Folge, dass manche ihrer Immobilien verkauft werden muss. 

Zudem haben es bis heute beide Organisationen nicht geschafft, den christlichen Glauben bei ihren Mitgliedern zu verbreiten. Wäre es anders, wäre Volksverhetzung in unserer angeblich christlichen Gesellschaft nicht - schon wieder - möglich. 

Weiter wird diese angebliche Flüchtlingswelle dazu missbraucht, das deutsche Sozialsystem noch mehr zu beschädigen. Denn die von Merkel Eingeladenen werden als faule Ausrede missbraucht, um das Sozialsystem weiter abbauen zu können. 

Das zuständige Bundesamt steht seit nun 60 Jahren in der Kritik. Die vorgetragenen Punkte wurden bis heute nicht beseitigt. Ja, im Vorfeld dieser Einladung wurde ein Staatssekretär entlassen, weil er wenigstens mehr Personal einstellen wollte. Mehr Personal in angemessener und schon vor 60 Jahren geforderter Höhe gibt es bis heute nicht. 

Die Folgen: 

Menschenrechtsverletzungen zu Lasten der Eingereisten, welche viele Gerichte auf unsere Kosten beschäftigen. 

Zu lange Bearbeitungszeit bei den Anträgen. Als Folge zahlen wir viel zu lange in Arbeitslosigkeit auf diese Weise Gezwungene, die in ihrer Untätigkeit durchdrehen. - Was verständlich ist. 

Nein. Die Haltung des Auslandes hat sie nicht verändert. Auch keine deutsche. Sie hat nur die AFD und andere dem rechten Lager zuzuordnende Parteien gestärkt. 

Goebbels dürfte in seinem Grab vor Neid erblassen. Ja. Goebbels. Denn Politik handelt kurzfristig nach langfristigem Plan. 

Expertenantwort
von LolleFee, Community-Experte für Rechtschreibung, Schule, Sprache, ..., 151

Ich habe Deinen Text nicht zu Ende gelesen. Denn:

Du fährst Slalom. Die Argumente gehen satzweise hin und her, positiv-negativ-positiv-negativ, so dass Dir niemand folgen kann, zumal sie oft auch gar keinen Bezug zueinander haben. Letztlich weiß der Leser nicht einmal, auf welcher Seite das Argument nun steht.

Ich empfehle Dir ein Stichwortkonzept - offenbar handelt es sich ja um eine textgebundene Erörterung. Aber es sieht so aus, als wüsstest Du selbst nicht, wohin Du die Aspekte aus dem Text zuordnen musst. Werd Dir darüber klar, schreib die Punkte raus, am besten als Schlagworte in zwei Spalten, so dass Du auch noch Verbindungen ziehen kannst. Dann bring Ordnung rein, spinne einen roten Faden und an dem kannst Du Dich dann bei der Ausarbeitung entlanghangeln.

Kommentar von DenisSulovic22 ,

http://m.taz.de/!5232143;m/

Kommentar von DenisSulovic22 ,

Welcher Nazi?! Ich bin Ausländer?! Sieht man doch an meinen Nachnamen? Hahaha

Kommentar von Kometenstaub ,

Muahahaha.....

Kommentar von AkifABl61 ,

Ausländischer Nazi? Der glaubt im Ernst, das mache seinen Fall besser ... :)

Kommentar von AkifABl61 ,

Selbstauskunft:

Professor Dr. Denis Sulovic, Handelbetriebsfachleiter der Gesellschaft
für Gaming basierte Software Engine AG & Co. KG. Kooperation mit
Electronic Arts Institut GmbH Deutschland.

Kommentar von earnest ,

... und 26 Jahre alt.

Also: ein Troll, der uns die Hucke vollkohlt.

Kommentar von earnest ,

Ein Troll, der mir für diesen Kommentar soeben einen DH gegeben hat...

Vielen Dank auch, "Herr Professor".

Kommentar von AkifABl61 ,

Er hält sich wohl für ironisch.

Antwort
von OlliBjoern, 119

"Bevor Merkel die Grenzen öffnete, wurde jeder Flüchtling als Bürde definiert." Auf welche Definition bezieht sich das?

Mir fehlt auch der Bezug zu existierenden Regularien z.B. der Genfer Flüchtlingskonvention (die könnte man ruhig auch mal erwähnen in dem Kontext). Es kommt oft so rüber, als seien die Entscheidungen allein nach dem privaten Gusto von Frau M. gefallen (was aber so nicht zutrifft). Sie agiert nicht in einem rechtsfreien Raum nach reinem Gutdünken.

Du sprichst von "sämtlichen syrischen Flüchtlingen" - worauf bezieht sich das? Es ist auch kein Fehler, zu erwähnen, dass auch die Türkei, Jordanien, Libanon viele syrische Flüchtlinge aufgenommen haben. Ohne die Türkei wären noch viel mehr Flüchtlinge nach Europa gekommen (und diese Gefahr besteht auch weiterhin!).

"Man sollte das Problem schnellstmöglich in der Quelle besiegen". Sicher, das ist natürlich richtig, aber wie sollte "man" (wer ist dies nun genau?) das tun? Welche Maßnahmen wären da realistisch und zielführend? 

Antwort
von dataways, 33

Die klassische Vorgehensweise zu einem Thema sind These - Antithese - Synthese.

Voraussetzung für eine Gegenüberstellung der Argumente sind natürlich echte Fakten und nicht irgendwelche Hypothesen, die Du durch Hörensagen übernimmst. Ich nehme mal an, Du hast zum Thema eine hundsmiserable bis gar keine Recherche betrieben. Beispiele:

Es werden Millionen Euro für die Hilfe von Flüchtlingen ausgegeben.

Pro Jahr sind das mehrere Milliarden

Bevor Merkel die Grenzen öffnete, wurde jeder Flüchtling als Bürde definiert.

Gleich zwei Fehler:
1. Die Grenzen waren seit dem Schengen- Abkommen immer offen
2. Ein Teil der Bevölkerung definiert Flüchtlinge nach wie vor als Bürde.

Trotzdem ist es richtig, die Grenzen vorübergehend wieder zu schließen. Ansonsten wäre das Land aber überfordert, wenn die Grenzen unkontrolliert offen bleiben würden. Dennoch blieben 2 Wochen grenzfreiheit nicht folgenlos und Deutschland brauchte eine Verschnaufpause.

Die Grenzen blieben immer offen

Angela Merkel weiß nicht was sie tut, da die deutschen den außenpolitischen Schaden, den sie anrichtet, nicht wahrnehmen.
Angela Merkel gilt hierzulande als gute Taktikerin.

Frau Merkel gilt in Deutschland und in der Welt als jemand, der weiss, was sie tut. Das ist ein Markenzeichen von "guten Taktikern". Und welchen aussenpolitischen Schaden könnte die Bundeskanzlerin wohl angerichtet haben?

Desertieren kann man den Syrern keinen Vorwurf machen

Soldaten desertieren, Flüchtlinge flüchten.

Ihre Entscheidung in der Flüchtlingsfrage sind Merkels erster großer innenpolitischer Fehler.

Wie ich schon Eingangs erwähnt habe, das hast Du hundsmiserabel recherchiert. Große Fehler hat sie schon im Schlingerkurs mit der Atomkraft gemacht, ihre Entscheidungen dazu werden den Steuerzahler noch richtig Geld kosten, ich rede hier nicht von ein paar läppischen Milliarden.

Die Entscheidung, Wulff als Bundespräsident durchzudrücken, galt als erster großer innenpolitischer Fehler.

Deutschland kann beispielsweise 500.000 Flüchtlinge im Jahr aufnehmen, vielleicht mehr.

Das hungernde Deutschland hat nach dem 2. Weltkrieg 12 Millionen Flüchtlinge aufgenommen, Deine Zahlen sind also aus der Luft gegriffen.

Meiner Meinung nach, ist sich Kanzlerin Merkel nicht bewusst was sie tut.

Kanzler wie Ludwig Erhard, die nicht wussten, was sie tun, regierten kaum drei Jahre, Angela Merkel regiert seit fast zwölf Jahren, die weiss, was sie da macht.

denn diese Probleme würden erst garnicht zu Stande kommen, wenn man die Quelle gelöst hätte. Deswegen bin ich der Meinung das Merkels Flüchtlingspolitik nicht überzeugend ist"

Kauderwelsch. Merkel ist weder verantwortlich für den Irak-Krieg noch für den Krieg in Syrien.

Es gibt viel zu tun...

Antwort
von ceevee, 89

Ich kann euch ja ein Foto von dem Arbeitsblatt machen, wir sollten die
Argumente unterstreichen und das hab ich ja gemacht und dann dazu so ein
Text schreiben doch dann ist das rausgekommen.

Das wäre hilfreich.

So wirkt dein Text zumindest auf mich reichlich konfus, es sieht so aus, als wenn du einige unbewiesene Behauptungen und Zahlen in den Raum schmeißt und in jedem Satz ein neues Fass aufmachst, anstatt das Thema aus dem vorherigen Satz weiter auszuführen. Würde ich spontan mit 5 bewerten.

Zwei Beispiele:

Angela Merkel gilt hierzulande als gute Taktikerin. Das beste Beispiel
in diesem Fall ist die UN, denn die klagt seit Langem über die
Unterfinanzierung der Flüchtlingslager für Syrer im nahen Osten.

Es war also strategisch klug von Angie, die Flüchtlingslager im nahen Osten unterzufinanzieren?

Bevor Merkel die Grenzen öffnete, wurde jeder Flüchtling als Bürde
definiert. Als pro Tag 12.000 Flüchtlinge eintrafen, verschoben sich die
Maßstäbe. Das Beispiel ist Bayern.

Bei dem ersten Satz wäre interessant, wo die Aussage her stammt. Weißt du überhaupt, was eine "Bürde" ist? Und dann wäre noch interessant, wofür Bayern ein Beispiel ist.

Kommentar von DenisSulovic22 ,

Erst ein mal danke das du dir Mühe machst und meinen schlimmen Text versuchst zu verbessern aber unser Lehrer hat gesagt das eine Bürde wie eine "Last" ist. Also etwas was man nicht mag, etwas was wie eine Last ist. Das Beispiel ist Bayern weil die Flüchtlinge an Bayern unten ankommen, und nicht irgendwie oben in Berlin.

Kommentar von ceevee ,

Naja, aber vor der Flüchtlingskrise 2013 waren Flüchtlinge keine Last. Bzw. sie waren höchstens für die größten Kacknazis damals eine Last. Weil damals sehr viel weniger Flüchtlinge gekommen sind. Deswegen macht der Satz eher nicht so Sinn.

Lad mal das Arbeitsblatt hoch.

Antwort
von kayo1548, 103

"
An einem Tag ist die deutsche Grenze geöffnet und am anderem Tag
wieder  geschlossen. Hiermit stellen wir uns die Frage : Weiß Frau
Merkel, was sie tut? 

"

und was genau hat das mit Merkel zu tun?

Für die Schließung der Balkanroute sind andere Staaten verantwortlich und darum geht es dir vermutlich, denn die "deutsche Grenze" verhält sich nicht so wie von dir beschrieben

"
Man wusste doch vorher, dass Deutschland nicht alle Flüchtlinge aufnehmen kann.

"

Klingt sehr umgangssprachlich und Deutschland hat auch nicht alle Flüchtlinge aufgenommen

"
Merkel gesteht darauf hin ein, dass es in der Flüchtlingsfrage keine
fertigen Lösungen gibt. Der Kanzlerin ist es aber dennoch gelungen, den
Diskurs in Deutschland und Europa zu verschieben.
"

Das klingt wirr und eher wie eine Beschreibung als eine Erörterung

Auch die nachfolgenden Abschnitte sind irgendwie zusammenhanlos und man weiß meist nicht, auf was du genau hinauswillst, hier nochmal ein Beispiel:

"

Angela Merkel weiß nicht was sie tut, da die deutschen den außenpolitischen Schaden, den sie anrichtet, nicht wahrnehmen."




sie weiß nicht was sie tut weil die Deutschen den Schaden nicht wahrnehmen? Das ist eine merkwürdige Argumentation

Auch sprachlich erinnert das Ganze eher nicht an eine Erörterung

Alles in allem ist dein Text weder fachlich noch sprachlich überzeugend, insbesondere nicht für eine 11. Klasse

Eine gute Note wirst du mit solchen Leistungen sicherlich nicht kriegen.

Kommentar von DenisSulovic22 ,

Oje danke erstmal.... am Freitag ist die Arbeit. Wie soll ich das üben? Wir haben halt so ein Text bekommen bei denen wir die Argumente markieren sollten aber das war für mich sowas von schwierig diese zu markieren..., weil es halt ein politischer Text war. Mann... ich bin am verzweifeln... die Note wird mein Halbjahreszeugnis in deutsch entscheiden..... sogar im Hauptfach.... Was soll ich tun?.....

Kommentar von AkifABl61 ,

Du lügst, Nazi.

Kommentar von kayo1548 ,

"
Wie soll ich das üben?

"

Du wirst da nochmal ganz bei 0 anfangen und alle Unterlagen durchgehen müssen;

dann kannst du dir ein paar Beispielerörterungen anschauen.

Aber bis Freitag halte ich das kaum für machbar, denn dir fehlt da noch unglaublich viel.


"
weil es halt ein politischer Text war.

"

das spielt generell bei einem vorgebenen Text kaum eine Rolle; man kann das dann auch dann in eine entsprechende Form bringen wenn man kein einziges Wort davon versteht und einem das Fachwissen fehlt.

Bei Deutsch geht es ja vor allen Dingen darum die Form einer Erörterung zu treffen und einen gewissen Sprachstiel an den Tag zu legen.

Auf dem fachlichen Faktor liegt da der Schwerpunkt nicht, auch wenn es natürlich vieles einfacher macht wenn man da zumindest Grundkentnisse hat.

Bei einem freieren Text wirst du um Fachkentnisse allerdings nicht herum kommen, weil du die Argumente ja irgendwoher nehmen musst.


"
Was soll ich tun?..... 

"

Daraus lernen, das fehlende Wissen nachholen und beim nächsten Mal nicht mehr erst bis kurz vor Schluss warten - ich glaube mehr ist da nicht drinnen, weil der Text leider wirklich nicht gut ist und ich nicht davon ausgehe, dass du dich da innerhalb einer Woche noch viel verbessern kannst.

Ich würde mich also eher auf eine schlechte Note einstellen.


Antwort
von Schnoofy, 103


Zusammenhanglos und sprunghaft

Argumente und Nachweise fehlen

Keine Darstellung der Hintergründe

Oberflächlich

Übrigens - laut Deinem Profil bist Du 26 Jahre alt und damit keinesfalls ein Schüler einer 11. Klasse.

Antwort
von Sandraaaa15, 82

Vielleicht schreibst du in die Einleitung noch genauer was Flüchtlinge sind und warum sie flüchten und woher die kommen.
In die einzelnen Argumente gehört: Behauptung, Begründung, Beispiel und Rückführung.
Bei der Behauptung stellst du die Aussage des Arguments klip und klar da. Danach begründest du die Wahl deines Arguments und dann gibst du ein ausführliches Beispiel. Am Ende des Arguments schreibst du: Es zeigt sich also, dass.... (Behauptung noch mal nennen)

Was du da aber geschrieben hast ist höchstens eine 4 wenn nicht eine 5. Das ist einfach inhaltlich viel zu wenig. Vor allem die Beispiele sollst du genauer ausformulieren. Und sonst einfach alles, wirklich alles sagen, was dir in den Sinn kommt.

Der Schluss ist dir gelungen

Kommentar von DenisSulovic22 ,

Oje danke erstmal.... am Freitag ist die Arbeit. Wie soll ich das üben? Wir haben halt so ein Text bekommen bei denen wir die Argumente markieren sollten aber das war für mich sowas von schwierig diese zu markieren..., weil es halt ein politischer Text war. Mann... ich bin am verzweifeln... die Note wird mein Halbjahreszeugnis in deutsch entscheiden..... sogar im Hauptfach.... Was soll ich tun?.....

Kommentar von Sandraaaa15 ,

Lies dir im Internet mal Muster durch.  Muss nicht unbedingt dieses Thema sein. Da merkst du dass die viel ausführlicher schreiben. Dann kannst du im Internet auch artikel über das Thema lesen um dich ausgiebig zu informieren und dann wird der Aufsatz sicherlich gut

Kommentar von earnest ,

Der Schluss soll "gelungen" sein?

Merkel "weiß nicht, was sie tut"? Einfach so eine dahingeklatschte Behauptung?

Kommentar von Sandraaaa15 ,

Ist ja so. Da wurde alles noch mal zusammengefasst und meine Lehrerin fand das bei meinem Aufsatz gut

Kommentar von Sandraaaa15 ,

Ich tue mir auch schwer, Argumente herauszulesen.
Vielleicht gelingt dir der neue Text besser. Übung schadet ja nicht.

Antwort
von Kometenstaub, 45

Zeigt eine Erörterung nicht beide Seiten einer Medaille auf ?  Ich glaube auch, dass deine Meinung da nicht reingehört.

Kommentar von DenisSulovic22 ,

Doch am Ende kommt die eigene Meinung und ja beide Seiten. Erstmal 3 PRO und dann 3 CONTRA

Kommentar von Kometenstaub ,

Laut Profil sind Sie Professor  

Kommentar von earnest ,

... und 26 Jahre alt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community