Frage von Daniel140, 115

Wie findet ihr meine Bewerbung als Aushilfe, beim Verkauf?

Bewerbung als Aushilfe

Sehr geehrter xxx,

wie ich bei einem Telefonat mit Ihrem Mitarbeiter erfahren habe, suchen Sie Aushilfen für Ihr Lager. Da ich an dem Job sehr interessiert bin, möchte ich mich bei Ihnen kurz vorstellen:

Eine meiner Stärken ist die Kommunikation. Ich komme leicht mit fremden Menschen oder Kunden in Kontakt und bleibe ruhig und freundlich, auch wenn mein Gegenüber dazu schon nicht mehr in der Lage ist. Man könnte somit sagen, ich bin ein offener und kommunikativer Typ. Und ich bin der Ansicht, dass passt hervorragend zu Ihrem Unternehmen, das ich selber bisher genau so kennengelernt habe.

Für eine Tätigkeit als Aushilfe bringe ich neben viel Engagement und Flexibilität auch noch gute mathematische Kenntnisse mit. Zuletzt konnte ich mir auch weitere Berufserfahrungen als Aushilfe bei meinem letzten Job aneignen.

Für das Interesse an meiner Bewerbung bedanke ich mich herzlich und würde mich über eine Einladung zu einem persönlichem Vorstellungsgespräch sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von Ninni381, 48

Hi! Ich mag deinen Style wirklich sehr, doch meiner Meinung nach sollte man, zumindest bei ernst gemeinten Bewerbungen, lieber weitgehend auf trockenen Humor und Ironie verzichten;-))) Trotzdem irgendwie sehr geil, I like!!!

Wenn du zufällig mal Lust auf meinen persönlichen Schreibstil hast, dann checke bitte einfach meine Antworten hinsichtlich Bewerbungsanschreiben sehr gern auf meinem Profil- du musst allerdings ziemlich tief in den ganzen Antworten wühlen...

Insgesamt versuche ich vom Prinzip her, anfangs direkt eine konkrete Identifizierung mit dem Unternehmen aufzubauen. Dann kommen all die faktischen Berufserfahrungen wie dein Aushilfsjob, dann deine besten weiteren berufsspezifischen und sozialen Kompetenzen, und dann der Schlusssatz. LG, und ganz viel Erfolg*


Antwort
von rotreginak02, 18

Hallo Daniel140,

dein etwas "lockerer" Stil ist für private Zwecke gut, ob er bei einem zukünftigen AG gut ankommt, wage ich zu bezweifeln.

Wichtig bei einer guten Bewerbung ist auch, dass man sofort merkt, dass der Bewerber genau diese Stelle meint und nicht ein Serienanschreiben verfasst hat, dass er an 150 weitere schicken möchte, indem er lediglich die Betreffzeile austauscht. Das wirkt hier leider so, vielleicht war dir deshalb auch der Fehler mit der Aushilfe im Lager passiert....

Du musst nicht nur Werbung in eigener Sache machen, dich dabei kurz und knapp und gut präsentieren, sondern all deine Fähigkeiten, die in diesem Beruf nützlich sind, auch klar und belegbar herausstellen, denn sonst sind es nur langweilige Floskeln, die man in fast jeder (schlechten) Bewerbung vorfindet.

Werde konkret: 
welchen Aushilfsjob hast du gemacht, welche Berufserfahrungen hast du dort erworben....? So allgemein wie du es hier schreibst, macht das einfach keinen Sinn, damit kann man nicht punkten, nur langweilen.

wenn du das Unternehmen doch bereits als Kunde kennst, dann stelle deutlich heraus, dass du genau deshalb dort und in diesem Team arbeiten möchtest.

du hast ein Faible für Mode? Dann schreib es hin, denn wenn du Kleidung verkaufen solllst, wäre das ein gutes Argument.

Ansonsten verwende keine Konjunktive wie "hätte, könnte, würde", das kommt heutzutage nicht mehr gut an, da es unentschlossen und unterwürfig wirkt..

Wenn du ein paar dieser und anderer bereits erhaltener Tipps berücksichtigst, dann wird das sicher eine gute Bewerbung.

Viel Erfolg!

Kommentar von Daniel140 ,

Ich hab die Bewerbung jetzt Beantwortet, ist sie nun besser?

Sehr geehrter Herr **,

als Kundin hat mir die
Atmosphäre bei * schon immer sehr gut gefallen und das Design ist
das, was ich mir unter guten Geschmack vorstelle. Da ich selbst eine kreative
und modebewusste Person bin, habe ich auf Anfrage der * Filiale erfahren, dass
Sie einen Arbeitsplatz als Aushilfe anbieten. Gern stelle ich mich Ihnen vor. 

Eine meiner Stärken ist die
Kommunikation. Ich komme leicht mit anderen Menschen oder Kunden in Kontakt und
bleibe ruhig und freundlich, auch wenn mein Gegenüber dazu schon nicht mehr in
der Lage ist. Man könnte somit sagen, ich bin ein offener und kommunikativer
Typ. Und ich bin der Ansicht, dass passt hervorragend zu Ihrem Unternehmen, das
ich selber bisher genauso kennengelernt habe.

Für eine Tätigkeit als
Aushilfe bringe ich neben viel Engagement und Flexibilität auch noch eine große
Vorliebe für Mode mit. Zuletzt konnte ich mir auch weitere Berufserfahrungen
als Aushilfe bei meinem letzten Job aneignen.

Mit Fachwissen und sozialer
Kompetenz unterstütze ich Sie zuverlässig und systematisch bei allen
anfallenden Aufgaben im Verkauf, in der Warenannahme und Warenpräsentation.

Für das Interesse an meiner
Bewerbung bedanke ich mich herzlich und freue ich mich über eine Einladung zum
Vorstellungsgespräch.

Kommentar von rotreginak02 ,

Hallo Daniel140,

das ist leider immer noch zu umfangreich, du wiederholst dich (Bsp: der Absatz über Kommunikation) und kommst nicht so richtig auf den Punkt, auch dieser Satz ist immer noch ohne jeglichen Beleg: 
"Zuletzt konnte ich mir auch weitere Berufserfahrungenals Aushilfe bei meinem letzten Job aneignen." Entweder konkret werden oder ganz weg lassen

Geh mal strukturierter vor, aber natürlich mit deinem eigenen Stil:

1) Einleitung: auf Anfrage erfahren, dass sie Aushilfen im Verkauf suchen, als Kundin begeistert von Ambiente und Design... und daher möchtest du bei denen im Team arbeiten (du hast nicht angerufen und nach einem Job gefragt, weil du modebewusst bist, sondern weil du dort arbeiten möchtest) Das mit dem "gern vorstellen" ist nun überflüssig.

2) Wer bist du, was kannst du werde konkret: z.B. hier kommt das mit dem Modebewusstsein, soziale Kompetenz (dass du ruhig bleibst..konntest du bereits bei Job X unter Beweis stellen) 

3) Warum du? z.B. zeitlich sehr flexibel (das ist wichtig für die unbeliebten Samstage und Abendstunden), hohes Engagement, teamfähig, kommunikativ (hier kannst du schreiben, dass das hervorragend zu dem Unternehmen passt, wenn du magst. [aber nicht schwafeln, sondern kurz und knackig]

4) Schlusssatz: der ist jetzt gut so.

VG rotreginak

Antwort
von wilees, 40

Aushilfe im Lager arbeitet nicht im Verkauf. Also wofür wird eine Aushilfe gesucht.

Als Personalchef wurde ich denken - was ist das denn für eine Schwafelbacke / Labersocke.

Du schreibst keinen kreativen Aufsatz, sondern eine Bewerbung.

Kommentar von Daniel140 ,

sry hab an was anderes gedacht als ich das Geschreiben habe sollte eigentlich Filiale stehen .!

Kommentar von wilees ,

Was für eine Filiale, welche Aufgaben soll die Aushilfskraft übernehmen?

Kommentar von Daniel140 ,

Ich würde dann als Kleidung Verkaufen ... :D 

Antwort
von Daniel140, 37

Bis jetzt schauts so aus :D

wie ich bei einem Telefonat mit Ihrem Mitarbeiter erfahren habe, suchen Sie Aushilfskräfte für Ihre Filiale. Da ich an dem Job sehr interessiert bin, möchte ich mich bei Ihnen kurz vorstellen: 

Eine meiner Stärken ist die Kommunikation. Ich komme leicht mit anderen Menschen oder Kunden in Kontakt und bleibe ruhig und freundlich, auch wenn mein Gegenüber dazu schon nicht mehr in der Lage ist. Man könnte somit sagen, ich bin ein offener und kommunikativer Typ. Und ich bin der Ansicht, dass passt hervorragend zu Ihrem Unternehmen, das ich selber bisher genau so kennengelernt habe. 

Für eine Tätigkeit als Aushilfe bringe ich neben viel Engagement und Flexibilität auch noch gute mathematische Kenntnisse mit. Zuletzt konnte ich mir auch weitere Berufserfahrungen als Aushilfe bei meinem letzten Job aneignen. 

Für das Interesse an meiner Bewerbung bedanke ich mich herzlich und würde mich über eine Einladung zu einem persönlichem Vorstellungsgespräch sehr freuen. 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von noemuhi48, 18

Verwende keinen Konjunktiv, also statt "ich würde/hätte/könnte" z.B direkt, "...darum freue ich mich über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch" und nicht "ich würde mich über eine Einladung freuen". Klingt selbstsicherer und hat damit auch eine unterbewusste Wirkung auf den Leser

Kommentar von Daniel140 ,

so ?

Für das Interesse an meiner Bewerbung bedanke ich mich herzlich und freue ich mich über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Kommentar von noemuhi48 ,

Genau. "Man könnte somit sagen, ich bin ein offener und kommunikativer Typ. Und ich bin der Ansicht, dass passt hervorragend zu Ihrem Unternehmen, das ich selber bisher genau so kennengelernt habe." In diesem Abschnitt auch: "Man kann mich somit als offenen und kommunikativen Typ bezeichnen." Und im Satz darauf: "...Unternehmen, dasS..." Dass mit zwei S :)

Antwort
von Matzeee12345, 32

Das ist ja super das du mit fremden Menschen gut klar kommst. Aber im Lager wirst du mehr mit Kartons oder ware in Verbindung sein als dich mit aufregenden Kunden rum zu ärgern.

Kommentar von Daniel140 ,

sry hab an was anderes gedacht als ich das Geschreiben habe sollte eigentlich Filiale stehen .!

Antwort
von werbinichbinwer, 33

Ich komme leicht mit fremden Menschen oder Kunden in Kontakt und bleibe ruhig und freundlich, auch wenn mein Gegenüber dazu schon nicht mehr in der Lage ist. Man könnte somit sagen, ich bin ein offener und kommunikativer Typ. Und ich bin der Ansicht, dass passt hervorragend zu Ihrem Unternehmen, das ich selber bisher genau so kennengelernt habe.

Klingt etwas dick aufgetragen. Fuer eine Lageraushilfe wirds aber bestimmt reichen... Mathematische kenntnisse wuerde ich auch nochmal umformulieren :D

Kommentar von Daniel140 ,

sry hab an was anderes gedacht als ich das Geschreiben habe sollte eigentlich Filiale stehen .!

Antwort
von Kiracheen, 29

...suchen sie Aushilfskräfte

Hört sich besser an :)

Antwort
von Truxton, 35

Schreib "anderen" statt "fremden" ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community