Frage von IbrahimDK19, 135

Wie findet ihr Israel?

Würdet ihr dort leben wollen ? Falls ja, warum..... würdet ihr dort Urlaub machen ? Falls ja, warum ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von janfred1401, 62

Ich war vor ein paar Jahren für 5 Monate beruflich in Israel. In Ashkalon, 70km südlich von Tel Aviv.

Für mich war es eines der besten Länder, wo ich bisher war. Leute sind gut drauf. Landschaft an der Küste zum Baden sehr schön. Kulturell im Landesinnern auch viel zu erleben. Die Sicherheit war auch gut. Ein Shopping Center wo ich 2mal die Woche hin bin hatte zwar in den 5 Monaten dreimal Bombenalarm. Da wird man beim ersten mal doch etwas nervös. Beim zweitenmal reagiert man schon ruhiger.

Ashkalon ist nur 5km Luftlinie von Gaza. Ich habe viele Leute aus Gaza kennengelernt. Absolut keine Probleme. Ich kann jedem nur empfehlen mal dorthin zu reisen. Jerusalem ist kulturell natürlich hochinteressant. Tel Aviv ist für Party und Nightlife der bessere Ort. Ich garantiere jedem, dass er sehr positiv überrascht sein wird, bei den ganzen negativen Sachen die man hier so verbreitet. Alles Unsinn.

Kommentar von Enzylexikon ,

Sehr gut und treffend geschildert. :-)

Kommentar von MKausK ,

naja alles Unsinn stimmt so nicht, ich habe dort öfter gearbeitet 2001 gab es in Jerusalem alleine im Dezember 15 Selbstmordattentäter 200 Tote 2000  Verletzte...ein echtes Reiseland ist das nicht, da ist Krieg

Kommentar von janfred1401 ,

Krieg ist etwas anderes. Ich bin dort als Zeitvertreib und auch beruflich (oft) alleine mit dem PKW durchs ganz Land gefahren. In den tiefsten Süden durch die Negev Wüste bis Eilat und nördlich Richtung Golanhöhen nach Safed. Lebensmüde war ich nie.

Antwort
von Accountowner08, 64

Wie in vielen südlichen Ländern ist dort die Bürokratie etwas umständlich und wenig bürgerfreundlich, Krankenhäuser sind auch nicht ganz ohne (besser, man hat jemanden dabei, der für einen einsteht)...

Aber andererseits sind die Leute dort recht herzlich zueinander, das mag ich. Nicht höflich, viel Ellbogen und so, aber grundsätzlich menschlich zugewandt...

Winter ist dort vor allem Regen, das ist nicht so lustig, und in den Häusern ist es kalt, weil die mehr für Sommer gebaut sind, das finde ich schwierig. Oft ist es feucht und tropft es...

Sommer ist teilweise sehr warm und drückend, das ist geschmackssache...

Antwort
von Enzylexikon, 63

Ich mag Israel  und kann es als Urlaubsland eigentlich jedem empfehlen - egal ob er er einen Party-Urlaub ohne Ballermann, eine Kulturreise, einen Abenteuerurlaub, oder eine Pilgerfahrt machen will.

Dort gibt es

  • Lebensfreude, Toleranz und legendäre Parties in Tel Aviv
  • Zeugnisse der Geschichte und der Mahane Yehuda Markt in Jerusalem
  • Kulinarische Köstlichkeiten und leckere Snacks (Vom gefillten Fisch und Humus bis hin zu Limonana und Bamba-Flips)
  • Religiöse Stätten von drei Weltreligionen
  • Das legendäre Tote Meer
  • u.v.m.


Die Menschen dort sind ausgesprochen freundlich, wenn auch manchmal ein bisschen hektisch. Zunächst ungewohnt mag für den Besucher die starke Präsenz von Militär und Polizei wirken - das weicht aber recht schnell einem Gefühl der Sicherheit.

Lediglich von den Palästinensergebieten sollte man sich meiner Ansicht nach fernhalten - nicht nur potentielle Steinwürfen auf Fahrzeuge, sondern auch die Aktionen von Terrororganisationen wie der Hamas sind ein Risiko dort.

Übertriebene Ängste vor Terroranschlägen muss man dort nicht haben zumal - so traurig das auch ist - vor allem Sicherheitspersonal im Fadenkreuz von Attentätern ist und nicht unbedingt der normale Tourist.

Kommentar von MKausK ,

Auch vor dem israelischen Militär sollte man nicht nur Gutes erwarten. Die schießen schonmal auf Shirrudtaxis (das sind palästinensische Sammeltaxis) mit Raketen, wenn sie da einen Hamasführer drinnen vermuten, wer sonst noch drinnen sitzt ist denen egal!

Kommentar von MKausK ,

und auch nicht nur Sicherheitskräfte sind im Fadenkreuz von Selbstmordattentätern ich wurde am 1.12. 2001 auf der Benyehudastreet in Jerusalem Zeuge davon wie sich 2 Selbstmordattentäter mitten in hunderten tanzenden israelischen Jugendlichen in die Luft gesprengt haben... da ist blanker Hass, den brauch man nicht schön reden

Kommentar von Enzylexikon ,

und auch nicht nur Sicherheitskräfte sind im Fadenkreuz von Selbstmordattentätern

Das habe ich auch nirgendwo behauptet - ich sagte "vor allem" und nicht "ausschließlich". Das ist ein Unterschied.

da ist blanker Hass, den brauch man nicht schön reden

Ich rede Terror garantiert nicht schön - man sollte aber auch nicht den falschen Eindruck vermitteln, Israel sei ein extrem gefährliches Land voller Unruhen, das man unbedingt meiden müsste.

Kommentar von MKausK ,

man muß es nicht meiden, im Gegenteil der Frieden kann nur von Aussen hinein gelangen, aber jeder sollte wissen, das es ein wirklich gefährliches Land ist

Kommentar von LaylaAyala ,

Seit wann ist ein Shirut ein palaestinensisches Taxi? Ich dachte bei meinem taeglichen Weg zur arbeit immer, das wir in Israel sind? Also nun bin ich verwirrt.... 

Kommentar von Accountowner08 ,

Wenn du dich mit einem Hamas-Führer ins Taxi setzt, weisst du, dass du ein gewisses Risiko eingehst. Das sind keine Unschuldslämmer.

Kommentar von MKausK ,

ich weiß ja nicht wer in dem Taxi sitzt...aber der Mossad könnte es wissen und dann wird es gefährlich.... nachdem ich davon gelesen habe, bin ich nie wieder Shirrut gefahren....

Kommentar von janfred1401 ,

Nicht nur Party in Tel Aviv. In Jaffa (Altstadt von Tel Aviv) war einer der schönsten Flohmärkte die ich gesehen habe.

Und im Süden gibt es Eilat am roten Meer. 10km Richtung osten ist man in Akhaba, 5km westlich in Ägypten (Taba oder ähnlich), war da mal auf Visatrip. 

Antwort
von Hardware02, 43

Ich habe schon dort Urlaub gemacht und möchte bei Gelegenheit wieder einmal hinfliegen. Mir hat es gut gefallen. 

Warum? Nun ja, jahrtausendealte Kultur, außerdem war ich in meinem letzten Leben jüdisch, und an der Uni hatte ich "Jüdische Studien" als Nebenfach. Da muss man sich Israel doch einmal ansehen. 

Wohnen wollen würde ich dort nicht. Warum nicht? Zu viel Sonne. Zu teuer (Wohnraum). Außerdem hätte ich in Israel genau das gleiche Problem wie in jedem anderen Land (außer Deutschland): Wie bekomme ich eine Krankenversicherung? Abgesehen davon habe ich den Gedanken, Hebräisch zu lernen, aufgegeben. Mir ist das zu schwierig.

Antwort
von LaylaAyala, 21

Ich lebe im Sueden Israels. Wenn ich das leben in Deutschland vergleiche wurde ich trotzdem lieber in Israel leben wollen.

In Deutschland ist man zwar abgesichert im Falle von Arbeitslosigkeit oder Krankheit, jedoch sind die Menschen dort von einem ganz anderen Schlag als wir es sind. In Deutschland ist meiner Meinung nach viel zu viel Zwanghaftigkeit und die Menschen sind verschlossener aber auch gleichzeitig vielmehr hintenrum. 

Wir sind zwar laut und nicht gerade die puenktlichsten, aber wir sind viel mehr fuereinander da. 

Antwort
von Derschnupfen, 50

Ist mir eher gleichgültig... die sollen sich mit den Palästinensern einigen damit auch diese einen richtigen Staat bekommen.

Urlaub würde ich da auf jeden Fall machen wollen. Bin immerhin Christ und Jerusalem ist auch für Christen eine sehr wichtige Stadt.  

Kommentar von janfred1401 ,

Die Palestinänser haben seit Jahrhunderten einen eigenen Staat gehabt. Die Briten haben ihn einfach aufgeteilt. Israel hat bis 1945 gar nicht exestiert. Ein bisschen Allgemeinbildung würde dir nicht schaden.

Kommentar von Derschnupfen ,

Was hat das jetzt damit zu tun dass ich sage die sollen verhandelnden!

P.S. Deinem Einwand kann ich verstehen, aber du musst nicht gleich persönlich werden und mir mangelnde Allgemeinbildung vorwerfen nur weil ich eine andere Meinung habe als du. OK 👌🏻

Antwort
von ugurano22, 18

war noch nie dort, aber Denke tolles Land, und krig ist bei jedes land dabei

Antwort
von Malavatica, 65

Nein, würde ich nicht. 

Und Urlaub würde ich auch lieber in Europa machen. 

Antwort
von Harald2000, 75

Viele Israelis siedeln nach Deutschland um oder kommen wenigstens hierher als Touristen.

Kommentar von janfred1401 ,

was hat das denn jetzt damit zutun, ob man dort leben oder Urlaub machen würde????

Kommentar von Harald2000 ,

Darüber kannst du mal nachdenken !

Kommentar von janfred1401 ,

Natürlich kommen auch israelische Touristen nach Deutschland, warum sollten sie das nicht.

Ich brauche nicht über deine dumme Antwort nachdenken. Ich habe 5 Monate in dem Land gelebt, habe Spass gehabt, hab gefeiert, und bin durchweg gastfreundlich aufgenommen worden. Beruflich hab ich dort an einem Kraftwerk gearbeitet. Es wird sehr professionell dort gearbeitet. Absolut deutscher Standard. Kraftwerk Rutenberg - nur so zum googeln

Aber fahr du weiter jedes Jahr 2 Wochen pro Jahr zum Saufen nach Malle und repräsentiere uns Deutsche dort.

Kommentar von Hardware02 ,

Das war nicht die Frage.

Antwort
von MKausK, 60

Ich habe dort schon gelebt und auch Urlaub gemacht. Würde dort wieder arbeiten auch wenn dort Krieg ist....

Kommentar von janfred1401 ,

Ganz meiner Meinung.

Antwort
von Wippich, 37

Zwei mal Nein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community