Frage von MissesMalfoy, 270

Wie findet ihr diesen Prolog? Würdet ihr dieses Buch lesen?

Hey:) ich überlege ein eigenes Buch über meine Magersucht und teilweise erfundene Sachen zu schreiben... wie findet ihr die Idee und den Prolog?
Und habt ihr eventuell eine Überschrift?💕

Luna wird von ihren Eltern
in ein Internat abgeschoben
und ist dort total
unzufrieden. Sie wollte das
alles hier schließlich gar
nicht!

Dort angekommen stürzt sie
sich in ein gefährliches
Abenteuer und erfährt Dinge
über ihre beiden
Mitschülerinnen Shelby und
Joceline, die sie wohl lieber
hätte nicht erfahren sollen...

Danke im Voraus ❤️

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Thaliasp, 173

Hm, ich weiß nicht ob das so eine gute Idee ist, über Magersucht wurde schon einiges gesagt und geschrieben. Mit der Zeit sind die Leute dann mal übersättigt von dem Thema und wollen nichts mehr hören und lesen. Bedenke auch dass viele Leute die Krankheit gar nicht verstehen. Sie begreifen nicht wie ein Mensch so zu sagen vor vollen Schüsseln verhungern kann. Ich hatte selber Magersucht und habe mich natürlich dementsprechend mit der Thematik befasst.

Kommentar von MissesMalfoy ,

naja, es soll nicht Hauptthema Magersucht sein, sondern auch viel über liebe und eltern, die ihre Kinder zur "Perfektion" zwingen:)

Kommentar von Thaliasp ,

Ja, da sieht es ein bisschen anders aus, du willst Wege aufzeigen die in die Magersucht führen können. Es können natürlich auch noch sexuelle Entgleisungen dazu kommen wie zum Beispiel Pädophilie. Das kann dazu führen dass das Frau sein abgelehnt wird etc. Wenn es so geschrieben wird würde ich es auch lesen.

Antwort
von Rocker73, 165

Ich weiß nicht, irgendwie erzeugt´s bei mir keine Spannung! Wahrscheinlich gehöre ich auch nicht zur Zeilgruppe von solchen Geschichten!

Ich fürchte aber das du hier auf GF falsch bist, du hast auf der Seite "Wortkrieger" die Möglichkeit Kurzgeschichten zu veröffentlichen und dir Kritik einzuholen, auch auf Wattpad kannst du deine Geschichten veröffentlichen!

LG


Antwort
von TorDerSchatten, 121

Das ist kein Prolog, sondern ein Klappentext, also eine neugierig machende Kurzzusammenfassung der ersten Hälfte des Inhalts.

Antwort
von Jerne79, 82

Ein Prolog ist etwas ganz anderes. Er steht vor der Handlung und leitet diese ein. Was du uns da zeigst, ist eine knappe Inhaltsangabe, eher noch wie ein Klappentext gehalten. Letzterer sollte neugierig machen, das gelingt deinem Text in meinem Fall nicht. Wenn du eine Meinung zum Inhalt wünschst, mußt du wohl oder übel mehr preisgeben. Aus der Idee kann alles oder auch nichts werden.

Antwort
von platon2000, 36

Ich glaube, du meintest keinen Prolog, sondern einen Klappentext, oder? Das was du hier geschrieben hast, ist ja eine Inhaltsangabe und kein ,Vorkapitel'.

Antwort
von Sonnenjunges, 14

Sorry, aber das ist doch  eher ein Klappentext?

Antwort
von HannaKaninchen, 91

Hey,

Die Idee finde ich super! Jeder der es schafft ein Buch zu vollenden, bekommt großen Respekt von mir.

Zwei Fragen:

Für welche Zielgruppe ist das Buch? 

In welcher Form erzählst du? 

LG

Kommentar von MissesMalfoy ,

naja Zielgruppe soll es eher die ansprechen, die Betroffen sind, aber auch die, die sich dafür interessieren...

wie meinst du das, in welcher Form ich schreibe?

Kommentar von HannaKaninchen ,

Also die Magersüchtigen? 

Mit Form meine ich

-Zeitform

-Ich-Form, Tagebuch, Erzähler, mit viel oder wenig wörtliche Rede etc.

Antwort
von smileyalexi, 69

Ich finde deinen "Prolog" gut und ansprechend, aber das ist ein Buchklappentext also die Zusammenfassung des Buches.
Also mich würde das Buch interessieren!😀👍🏻

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community