Frage von Jipada007, 91

Wie findet ihr die Wahlwiederholung in Österreich?

Antwort
von Sandro720, 21

Einerseits muss eine demokratische Wahl frei von unregelmäßigkeiten sein, überhaupt bei einem Unterschied von gerade mal 30 000 Stimmen.

Andererseits ist es Geldverschwendung, die Neuwahl kostet sage und schreibe ca. 16 000 000 €

Antwort
von konzato1, 49

Die Wahl muss wiederholt werden, weil eklatante Fehler bei der Auszählung gemacht wurden. Ob es "echten Wahlbetrug" gab, also Stimmzettel vernichtet wurden, zugunsten eines Kanditaten, ist nicht erwiesen, aber es wäre eben möglich gewesen.

Das Vorgehen der Behörden / Wahlleiter... deutet eher auf eine Bananenrepublik hin und nicht auf ein demokratisches, mitteleuropäisches Land.

Antwort
von MissNyen, 17

Da es keine nachweislichen Wahlbetrug gab, finde ich es nicht gerechtfertigt. Ich finde, dass erhebliche Geldstrafen der Verantwortlichen genug gewesen wären, um ein Zeichen zu setzen.

Antwort
von silberwind58, 61

Einmalig! Nein im ernst,das ist alles schon lächerlich!

Kommentar von konzato1 ,

Lächerlich ist das Vorgehen der Wahlleiter!

Kommentar von silberwind58 ,

Ja wenn dem so ist. Aber angeblich haben die ja keinen Fehler gemacht,stand heute in der Zeitung!

Kommentar von konzato1 ,

Das ist nicht wahr! Lügenpresse eben.

Sie haben Fehler gemacht, aber keinen Wahlbetrug. Zumindest ist der nicht erwiesen, wäre aber theoretisch möglich gewesen. Und das darf bei einer Wahl (Auszählung) eben nicht sein.

Kommentar von silberwind58 ,

Ich gebe Dir ja recht! Und welche Fehler haben Sie gemacht?

Kommentar von konzato1 ,

Sie haben die Briefwahlurnen zu zeitig geöffnet und vorsortiert, um die Ergebnisse schneller zu haben.

Kommentar von silberwind58 ,

Danke, Bananenrepublik! Muss ich lachen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten