Frage von Muhammet63, 419

Wie findet ihr die Partei AfD? Eure Meinung ist gefragt?

Sie wollen auch Flüchtlinge erschießen. Stimmt das? Stimmt es auch, dass die Partei sich radikalisiert? Was passiert, wenn sie die stärkste Partei im Parlament wird. Muss ich mir als Moslem Sorgen machen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Succcer, 188

Ja, man merkt ja, wie sie es mit Hetze geschafft haben eine rechte Stimmung zu erzeugen, die bewirkt, dass Menschen auf offener Straße beleidigt&bedroht werden.

Kommentar von Muhammet63 ,

Wahre Worte

Kommentar von BTyker99 ,

Die rechte Stimmung wurde von Merkel ausgelöst, indem sie die Lebensgrundlage unserer Gesellschaft angegriffen hat.

Kommentar von Succcer ,

die wäre? ach da ist jz merkel schuld? du bist mir ja ein Rabauke

Kommentar von BTyker99 ,

Der Kommentar hat doch gar nichts von Merkel beinhaltet...

Kommentar von Succcer ,

ouu keine Antwort? kein argument?

Kommentar von Succcer ,

wie hat frau merkel die lebensgrundlage angegriffen?? warum ist merkel ander rechten Stimmung schuld, dass sind ja die Personen selber

Kommentar von Succcer ,

sonst wäre ja ein Richter schuldig, wenn er jemanden verurteilt

Kommentar von soprahin ,

Frau Merkel ist ein Richter? Wird ja immer absonderlicher.

Kommentar von Succcer ,

ich verdeutliche nur mit meinen Kommentaren was BTyker99 eigentlich labert, außerdem steht da nichts das Merkel eine richterin wäre, BITTE GENAUER LESEN

Kommentar von BTyker99 ,

Du fragst aber nicht mich, sondern.. oh, dich selbst. Zumindest wenn ich die Hierachie der Antworten richtig verstehe.

Kommentar von Muhammet63 ,

Danke Petry! xD

Antwort
von Rosenblad, 174

Die AfD - resp. deren personale Inhaltlichkeit spielt ganz bewusst die Tonleiter von phobischen Flächenbezügen, von einfachsten Lösungsansätzen zur Bearbeitung bestehender gesellschaftlicher Probleme und nutzt die Affektvorkommen in spezifischen Schichtenebenen der Gesellschaft um zugleich rückprojektiv diese Affakte weiter (im Stile von Priming- und Framingstrategien) weiter zu intensivieren und zu konservieren um daraus politisches (Wähler)Kapital erhalten und aufladen zu können.

Kurzum - wer die AfDen wählt will eine gesellschaftliche "Milchmädchengleichung" zur Lösung bestehender komplexer Probleme in einem noch komplexeren System bei gleichzeitiger Globalisierung die diese Komplexität nochmals erhöht - Politik der Stufe SuperRTL - einfach zu rechnen.

Antwort
von furkansel, 101

Euroskeptische populistische Partei und in Teilen auch ein Sammelbecken für Rechtsradikale (gibt ja einige ehemalige NPD-Funktionäre in deren Reihen).

Antwort
von Jessy74, 86

Sie wollen auch Flüchtlinge erschießen.

Wie kommt man auf sowas?

Und wenn man auf sowas kommt, wieso erkennt man nicht welch ein Müll diese Aussage ist?

Du lebst in Deutschland, es ist hier nicht üblich das Politiker Menschen erschießen, weil ihnen danach ist - meine Güte.

LG

Antwort
von SibTiger, 158

Ich bin nun wirklich kein Freund des Islams, oder besser gesagt, kein Freund des Korans. Aber ich würde nicht auf die Idee kommen, die AFD zu wählen, sondern bleibe ein "rote Socke".

Kommentar von KowloonCN ,

Bist du ein ewig-gestriger roter Altrocker, wie man euch so schön bezeichnet allenthalben?

Kommentar von SibTiger ,

"Ewig-gestrig" würde ich nicht sagen, zumal ich die Zukunft eher auf der linken Seite des politischen Spektrums sehe. Ich sehe da eher andere Richtungen als "gestrig" an.

 
Aber "roter Altrocker" trifft es ganz gut, da ich gern ältere Rockmusik höre.

https://www.youtube.com/watch?v=B6pzO\_WiOQU

Antwort
von MaggieSimpson91, 126

Für mich ist diese Partei ein Luftballon, gefüllt mit heißer, populistischer Luft. Mach dir keine Sorgen.

Kommentar von Succcer ,

naja ich wurde schon beleidigt, ohne Grund von einem Fremden

Kommentar von Muhammet63 ,

Geht mir genauso @Succcer

Antwort
von WESTundHB, 212

Also Ich glaube nicht , dass sich jemand , der die Partei wählt , schonmal deren Parteiprogramm gelesen hat. Es handelt sich wahrscheinlich bei den 20% ,die die Partei wählen würden , größtenteils um Frustwähler. Ich glaube da brauchst du dir keine Sorgen machen.

Kommentar von Muhammet63 ,

Okay

Kommentar von TopRatgeberNR1 ,

ich hab das parteiprogramm studiert und wähle sie, bin wahrscheinlich auch weitaus gebildeter als du btw

Kommentar von soprahin ,

Ich kenne das Programm nicht, aber vlt. hilft die Aufklärungen mit den Studierenden  :

https://www.youtube.com/watch?v=1\_SStcoIP5g


Antwort
von shukriyaaa, 42

AfD-Wähler sind im Durchschnitt weniger gebildet als der Rest der Gesellschaft. Als Muslim muss man keine Angst vor der AfD haben, falls man einen deutschen Pass hat. Die AfD kann nämlich die Religionsfreiheit nicht aufheben. Und falls Minarette verboten werden, wird eben trotzdem weitergebetet. Falls Niqab und Burka verboten werden, wird trotzdem weitergebetet. Da kann die AfD machen, was sie will. Es sollte einen Muslim nicht interessieren.

Kommentar von Jessy74 ,

Das ist leider nicht so richtig.

AfD - Wähler finden sich in der mittleren Schicht - und das genau ist das Problem.

Es wurden Statistiken veröffentlicht das nicht die weniger gebildeten sondern die Menschen mit mittlerer Bildung die AfD wählen.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-03/afd-analyse-erfolg-landtagswahlen...

Die Menschen haben Probleme damit das sie als Nazis abgestempelt werden weil sie in ihrem eigenen Land nicht sagen dürfen, in welche Richtung es gehen darf - und genau dies hat AfD so stark gemacht.

Ich vermute das die AfD noch stärker wachsen wird. Aber nicht weil die Menschen das Parteiprogramm so unfassbar gut gelungen finden sondern weil die AfD bis jetzt die einzige Partei ist - nicht immer sehr intelligent - die Probleme aus der mitte der Gesellschaft anspricht.

Würde es genug integrationswillige Migranten in Deutschland geben, wäre die AfD innerhalb kürzester Zeit verschwunden.

LG

Kommentar von shukriyaaa ,

Hmm, das kann durchaus sein. Ich dachte immer, dass besonders ungebildete Menschen anfällig für populistisches Gedankengut sind. Die AfD ist halt eine Partei, die die Ängste der Menschen anspricht, die sie wählen. Diese Ängste sind nur unbegründet und resultieren aus fehlender Informiertheit. Dessen sind sich die Wähler aber nicht bewusst. Sie klappen die Zeitung auf und da steht nur negatives Zeug über Migranten und Schutzsuchende. Nicht umsonst ist die Ablehnung gegenüber Muslimen in den westlichen Bundesländern geringer als in den Östlichen, in denen weniger von ihnen leben.

Deinem letzten Satz kann ich überhaupt nicht zustimmen. Die große Mehrheit der Geflüchteten will sich in Deutschland anpassen und die Sprache lernen. Was die Migranten in 3. Generation betrifft, wird ebenfalls oft ein verzerrtes Bild der Realität von den Medien gezeichnet. Wenn ein Türke, Araber, Afghane Mist baut, dann sind in gesellschaftlicher Wahrnehmen "die Ausländer" Schuld. Die Integrierten, Rechtschaffenen werden dabei mit den Kriminellen in einen großen Topf geworfen.

Kommentar von Jessy74 ,

So denke ich persönlich gar nicht.

In erster Linie sollte ich erwähnen das ich selbst ein Migrationshintergrund habe.

Wenn ich in der Schule meines Sohnes angesprochen werde, wieso ich nicht unterschreibe das muslimische Kinder nicht zum Schwimmunterricht gezwungen werden dürfen, wieso in Kindergärten die Toiletten nicht getrennt werden oder es zur Pflicht des Staates gehört den Kindern türkisch Unterricht zu erteilen, dann sind die Eltern ja direkt betroffen und es hat nichts damit zutun das irgendeine Partei etwas suggeriert.

Wenn jede Woche eine Diskussion im Raum steht und die Menschen sich gezwungen sehen sich anzupassen und umzustellen, dann hat dies nichts mit unbegründeter Angst zutun sondern ist für sie zumindest eine Realität - man muss nicht all seine Informationen durch die - ach so bösen - Medien erfahren, es gibt auch etwas was sich Alltag nennt und genau dort gibt es Konflikte, die Dir wohl nicht bekannt zu sein scheinen.

Und solange solche Themen bestritten werden und ständig im Umlauf sind kann von Integration keine Rede sein.

Kommentar von shukriyaaa ,

Ich finde es vollkommen legitim, wenn jemand keinen Bikini anziehen will oder keine Menschen in Bikini sehen möchte. Für mich hat das nichts mit Integration zu tun. Ich persönlich würde auch für getrennte Toiletten stimmen. Ich finde, daran ist nichts verwerflich. Türkischunterricht zu forden ist natürlich Unsinn. Türkisch ist ja keine Weltsprache.

Dass die von dir angesprochenen kleinen alltäglichen Konfliktsituationen aber der Hauptgrund für die Ablehnung gegenüber Muslimen sind, widerspricht der Beobachtung, dass diese Ablehnung in Bundesländern mit höherem muslimischen Bevölkerungsanteil geringer ist. Die Menschen haben Angst vor dem Unbekannten und solche Ängste werden durch mehr Kontakt mit diesem geringer und nicht umgekehrt, wie man sieht.

@Muhammet63: Es könnte sein, dass du dich mal für einen Pass entscheiden musst. Wählst du den Deutschen, dann kann dir hier keiner was.

Kommentar von Jessy74 ,

Ich komme aus einer muslimischen Familie und sogar für mich sind das keine kleinen Konfliktsituationen.

Bitte entschuldige aber wenn ich solche Anforderungen höre fällt mir immer das Bild ein, das man in eine Sauna geht und die Menschen dafür verachtet das sie nackt sind - lächerlich.

Wenn ich keine Bikinis sehen möchte halte ich mich von diesem Umfeld fern. 

Jeder hat das Recht so zu leben wie er möchte aber dies gesteht man auch dem anderen zu oder :) ?

Kommentar von shukriyaaa ,

Ich bin muslimisch und kenne keine großen Konfliktsituationen mit nicht-Muslimen.

Hast mich auch völlig falsch verstanden. Ich zwinge niemandem meine Wertvorstellungen auf.

Und genau das tun Muslime auch nicht - Sie halten sich fern von Umfeldern, in denen man Bikinis sieht oder selber anziehen muss. Aber man will Muslime in diese Umfelder zwingen. Mit verpflichtendem Schwimmunterricht.

Kommentar von Jessy74 ,

Man zwingt alle Kinder Shukriyaaa, nicht nur Muslime. 

Schon allein pubertätsbedingt ist es für die Kiddies eine Qual aber es muss nunmal sein.

Aber diese Dinge weiß man eigentlich...

Kommentar von shukriyaaa ,

Nein, das muss nicht sein. Gerade hast du noch geschrieben, dass man sich dann von solchen Orten fernhalten soll und jetzt willst du die Leute zwingen. Keine Frau und kein Mädchen sollte dazu verpflichtet sein, im Bikini mit Personen des anderen Geschlechts schwimmen zu gehen und das gleiche gilt umgekehrt auch für Männer.

Wenn man dazu gezwungen wird, das muss man bedauerlicherweise so sagen, dann ist Deutschland nicht besser als Länder wie der Iran oder Saudi-Arabien, in denen man nicht ohne Schleier auf die Straße darf. Doppelmoral nennt man so etwas.

Kommentar von Jessy74 ,

?

Entschuldige bitte, was genau meinst Du?

Kinder werden auch dazu genötigt Bildung zu erhalten, der Schwimmunterricht dient nicht dazu Kinder zu unterdrücken sondern ihnen Sicherheit beim schwimmen zu geben und gemeinschaftlich Sport zu treiben.

Gerne noch einmal die Sauna Situation:

Du gehst in eine Sauna, bist peinlich berührt und schlägst den Leuten vor sich anzuziehen. Wenn Du nicht auf nackte Menschen stehst, dann meide die Sauna - in diesem Fall, wenn Du meinst in so einer Gemeinschaft nicht Fuß fassen zu können, dann such Dir eine, die Dich beglückt.

Sorry, wieso erwartest Du das sich alle Dir anpassen sollen? Magst Du mir das erklären?

Kommentar von shukriyaaa ,

Hört sich an wie ein schlechter Scherz. Ich rede hier davon, dass keiner dazu gezwungen werden darf, nackte Haut zu zeigen und nackte Haut zu sehen - Und du tust so, als ob sich alle mir anpassen sollten.

Du widersprichst dir selber in deinen Aussagen. Viele Leute wollen diese Gemeinschaften meiden. So wie du es von diesen Leuten verlangst, wenn ihnen etwas nicht gefällt. Aber dann willst du sie wiederum zwingen, Teil dieser Gemeinschaften zu sein. Das ist komplett unlogisch. Außerdem offenbart Letzteres deine mangelnde Empathie. Ich finde das sonderbar, stammst du doch selber aus einer muslimischen Familie. Ich kann mir das nur so erklären, dass du selber nicht mehr Muslima bist und eine gewisse Abneigung zu dieser Religion empfindest. Falls ich damit richtig liege, das ist dein gutes Recht. Aber bitte, es gibt auch viele Muslime, einschließlich mich, die eure Art zu leben ohne Wenn und Aber akzeptieren und sich von euch dasselbe nur im Gegenzug erhoffen. Verwechsel das nicht damit, dass irgendjemand die nicht-Muslime zu irgendetwas drängen will.

Da das Schwimmen auch einen Sinn hat, muss man da eine andere Lösung finden. Aber es geht auf gar keinen Fall, dass man Menschen gegen ihren Willen einer Entkleidung aussetzt.

Wie kommst du überhaupt auf Sauna? Ich gehe nicht in die Sauna. Den Grund kannst du dir vielleicht denken.

Kommentar von Jessy74 ,

Ich gehe auch nicht in die Sauna - obwohl ich keiner Religion angehöre - die Sauna war eine Metapher die Du leider nicht verstanden hast.

Würde ich mich entscheiden in Saudi Arabien zu leben dann müsste ich mir ausmalen mich zu bedecken - denn dies sind die Gesetze/Regeln dieses Landes und ich hätte mich zu fügen.

In Deutschland ist es Pflicht im Schwimmunterricht teilzunehmen, wenn man damit nicht klar kommt dann muss man sich - gern zum hunderstenmal - überlegen ob man im richtigen Land lebt - es wäre lächerlich wenn ich dort unten verlangen würde das sich die Gesetze mir anpassen.

Nun zur meiner Empathiefähigkeit. Ich bin tolerant, ich versuche so gerecht wie möglich zu sein, schon allein aus beruflichen Gründen bin ich in der Lage mich in andere hineinzuversetzen.

Ich muss aber nicht akzeptieren wenn man immer drum herum redet und auf einfache Fragen keine Antworten liefert.

Du lebst in diesem Land, in diesem Land gibt es Gesetze/Regeln, wir halten uns daran, Du dann bitte auch. Das wars schon, eigentlich ganz einfach. Aber Du kannst ja trotzdem weiter drum herum reden oder mich analysieren - das geht auch :)

Alles Gute

Kommentar von shukriyaaa ,

Du gehst gar nicht mehr auf mich ein. Du sagst du hast Empathie, ignorierst aber die Situation der Betroffenen. Stattdessen kommst du jetzt mit Gesetzen. Gesetze, ok. Fast alle Muslime halten sich an Gesetze. Mehr sollen Menschen wie du dann aber auch nicht von ihnen verlangen.

Und genau das ist es ja, was die gesamte westliche Welt von der Islamischen verlangt - dass sich die Gesetze dort ändern.

Doppelmoral vom Feinsten.

Kommentar von Muhammet63 ,

Ich habe die deutsche und die türkische Staatsbürgerschaft.

Kommentar von Jessy74 ,

Ja und jetzt?

Kommentar von Muhammet63 ,

@jessy74 fühl dich nicht angesprochen. Dieser Text war nicht an dich gerichtet!

Kommentar von Jessy74 ,

Alles klar, hab mich auch gewundert :)

LG

Antwort
von adabei, 216

Meine Partei ist das nicht. Ich kenne auch in meinem Bekanntenkreis niemanden, der sie wählt. Sie wird vielleicht 20 % in Mecklenburg-Vorpommern erzielen, aber im Bundesdurchschnitt ist die Partei davon weit entfernt. Keine Sorge also.

Kommentar von ThommyGunn ,

15 % in Ba-Wü, ungefähr das selbe Niveau hatte sie vorher bei den Kommunalwahlen in Hessen, die AfD ist auch auch schon in westdeutschen Flächenländern deutlich zweistellig, in 2 Wochen sind Kommunalwahlen in Niedersachsen.

Kommentar von BTyker99 ,

Es würde dir auch niemand sagen, wenn er/sie die Partei wählen würde. Ich denke, die meisten würden auf die Frage antworten "ich weiß noch nicht wen ich wähle", um nicht in der Nazi-Ecke zu landen.

Kommentar von KowloonCN ,

Tyker, genau so ist es!!!

Antwort
von FrageAntwo, 28

1.Einige Parteivorstandsmitglieder haben das angeregt ja

2. Sie ist nach dem Weggang des gemäßigten Flügels von Bernd Lucke ein ganzes Stück nach rechts gerückt und einige Mitglieder wie Björn Höcke sind äußerst radikal

3. Musst du dir nicht.Selbst wenn die AfD stärkste Kraft werden sollte würden die anderen Parteien eine Regierung ohne sie bilden und die AfD wäre in der Opposition

Antwort
von 4ch4n, 140

Das ist "NPD light"
Wenn das die stärkste Partei im Parlament wird, sollte man sich wirklich Gedanken machen was falsch mit Deutschland ist. 😂

Antwort
von ManuViernheim, 53

Du musst Dir als Moslem keine Sorgen machen.

Andere vernünftige Länder, schützen ihre sinnvollen Grenzen auch zu Not mit Waffengebrauch.

Unvernüftige Medien haben der Frau Petry das Wort im Mund umgedreht und geschrieben sie würde auf allen und jeden Flüchtling schießen.

Glaube nicht alles was in den Medien steht.

Kommentar von Muhammet63 ,

Ich glaube sowieso nicht was in den Medien kommt. Die Hetze gegen den Islam fängt bei Facebook an, und endet bei den Medien.

Antwort
von hutten52, 47

Du bist sehr wenig informiert. Das erste ist, dass du dir Informationen aus erster Hand beschaffst, z. B. das AfD-Programm in Kurzform liest. 

Dann erkennst du, dass die AfD keine Flüchtlinge erschießen will. Das ist ganz üble Propaganda. Sie will eine Einwanderungspolitik wie sie erfahrene Einwanderungsländer wie AUS, Kanada, Neuseeland oder USA machen. 

Gegen "die Moslems" hat die AfD nichts, solange diese das Grundgesetz über die Scharia stellen. Die Scharia ist grundgesetzwidrig (Männer stehen über Frauen etc. ) und hat in D nichst verloren.  Viele Einwanderer unterstützen die AfD, weil sie wie die meisten einheimischen Deutschen die Merkel-Politik ablehnen.

Wenn sie stärkste Partei wird, z. B. in Meckpomm, dann werden sich CDU, SPD und Grüne zusammentun und regieren. Ich hoffe, dass dann allerdings langsam doch eine andere Politik gemacht wird, wie etwa in Österreich.

Kommentar von KowloonCN ,

Richtig, die AFD als redliche Partei hat erkannt, dass es nur entweder Sozialstaat oder Aufnahme von Armutsflüchtlingen, die auch schon in Griechenland, Kroatien, Ungarn undÖsterreich in Sicherheit waren, geben kann. Beides zusammen geht nicht, da der Integrationswille und die Integrationsperspektive grottenschlecht sind.

Antwort
von UserDortmund, 120

Die Partei ist gefährlich

Kommentar von Muhammet63 ,

Siehe ich genauso und viele meiner deutschen freunde stehen hinter mir!

Kommentar von KowloonCN ,

Stehen hinter dir in der Schlange an der Kasse der Dönerbude.

Kommentar von soprahin ,

Sollten sie gewählt werden, dann werdet ihr das ganz genau wissen

Kommentar von Muhammet63 ,

@KowloonCN Sie sind der gleiche Meinung wie ich, dass man die Partei nicht wählen sollte! Ob dir diese Wahrheit gefällt oder nicht.

Antwort
von Jogi57L, 128

Sie wollen auch Flüchtlinge erschießen. Stimmt das?

....so hatte ich es eigentlich nicht verstanden....

Es ging ja eher um unerlaubte Grenzübertritte....

§ 11 des UZwG sieht  vor, dass Schusswaffen im Grenzdienst angewendet werden dürfen, wenn sich Personen nach:

 „wiederholter Weisung, zu halten oder die Überprüfung ihrer Person“ beziehungsweise mitgeführter Gegenstände „zu dulden, durch Flucht zu entziehen versuchen“. 

andersrum gefragt...

Was meinst DU, würde die Türkei, oder Saudi-Arabien tun... von mir aus auch USA, oder Kanada... oder Marokko.... wenn meine Frau mit den Kids... einfach die Grenze überschreitet.... UND selbst nach mehrfacher Aufforderung ... NICHT stehen bleibt ???

_______________________________________________________________

ABER: es ging ja auch noch um AFD...

die AFD vertritt m.E. ähnliche Positionen wie die AKP.... und teils  auch Positionen , wie der Islam ( z.B..was Familie anbetrifft....)

Als Moslem müsstest DU Dir auch bei AFD-Sieg keine Sorgen machen... sofern Du die demokratische, deutsche rechtsstaatliche Grundordnung höher bewertest, als die islamischen Vorgaben....

DAS sollte nicht sonderlich schwer fallen, da ja auch 

Aiman A. Mazyek

immer wieder betont, dass Islam und deutsches Grundgesetz gut zu vereinbaren sind

____________________________________________________________

Grund zur Sorge bestünde nur dann... wenn du evtl. die Einstellung hättest, dass man den Gesetzen Allahs MEHR gehorchen müsste, als den Gesetzen des Staates....

DAS wäre dann ggf. "staatsfeindlich"... und würde die demokratische, rechtsstaatliche Grundordnung in Frage stellen....

Dabei gilt:

Oberster Souverän ist "Das Volk".. und dessen gewählte Vertreter bestimmen die Regeln...

DARÜBER steh nichts... kein Gott, kein Allah, kein Jesus, kein Papst.....

Kommentar von Muhammet63 ,

Okay

Kommentar von Jogi57L ,

Damit wir uns recht verstehen:


ich bin NICHT dafür... dass "geschossen" wird... ich denke, es sollte genug andere Möglichkeiten geben.... 


Normalerweise kann man doch "Grenzübertreter" aufhalten ?



zumindest sollte es so sein....



vielleicht denke ich da auch zu einfach.....



jedenfalls wäre ich dagegen... wahllos in "Menschenmassen" zu schießen....

... ich denke da an eine zweite Reihe hinter den Grenzen... die aus Militär und Polizei bestehen könnten.... um da dann eine Kontrolle zu ermöglichen.....


Unkontrollierte Einreise... würde wohl kein Land für "gut" befinden....

_____________________________________________________


natürlich könnte man die "schöne Theorie" vertreten, dass ALLE Menschen... auf der gesamten Erde ....



... das RECHT haben, zu sein... WO sie wollen...



ABER:


das würde nur funktionieren, WENN sich ALLE Staaten daran halten würden....



( und ich wäre dann einer der Ersten.. wo sich mal SA, VAE..USA und Kanada ansehen würden.....)


...

Kommentar von Muhammet63 ,

Ja ich verstehe dich vollkommen und ich bin auch dafür, dass die Grenzen überwacht werden sollten und, dass man nicht alle reinlassen sollte. Ich als wie ein Flüchtlings aussehender wurde heute von einem deutschen Mann angegriffen daran merkt man wieder, dass die Afd Radikalisieren lässt! Die Flüchtlinge werden einfach nur schlecht dargestellt z. B. Als "Vergewaltiger", "kriminelle " und und und es wird gehetzt ohne ende siehe mal Michael stürzenberger ein Hetzer ohne ende stellt den Islam und die Flüchtlinge als Gefahr da ich kenn seine Videos habe die mir angeschaut... 1000 oder von mir aus 200 kriminelle Flüchtlinge sprechen doch nicht für 1,3 Millionen . Hier werden halt alle im selben Topf geworfen falls du mich verstehst, und ich werde schon in der Öffentlichkeit von Menschen diskriminiert auf Grund meines Aussehens und Religions! Vorallem von Erwachsenen und etwas älteren Menschen. Aber versteh mich nicht falsch ich bin hier geboren und habe nichts gegen deutsche... So kann es auch nicht weitergehen

Kommentar von Jogi57L ,

So kann es auch nicht weitergehen

Dem stimme ich zu....

so darf ! es einfach nicht weitergehen.....

einer meiner besten Freunde ist Mischling ( über 50... wie ich...) Vater  ist schwarzamerikanischer Soldat....... und irgendwann, vor vielen Jahren unbekannt verzogen.... Mutter ist eine Deutsche....

Wenn wir  zusammen unterwegs sind.... werden wir BEIDE teils "blöd" angekuckt....

________________________________________________________

wir sind uns einig... und verkackeiern die blöd schauenden Menschen auf unsere Weise....

Wenn wir merken, dass wir "blöd" angesehen werden... machen wir uns für uns selbst einen Joke...

Er redet mich dann ( plötzlich gebrochen deutsch sprechend ) sehr laut mit "Massa" an....

OK, das mag nicht jeder lustig finden... wenn ich das so schreibe....

aber:

Er und ich haben dabei in Zug und Bus oft großen Spaß....bzw... hinterher...

_______________________________________________________

Was Flüchtlinge angeht:

ich selbst unterscheide da... zwischen Kriegsflüchtlingen und Wirtschaftsflüchtlingen...

...da ich in diesem Bereich auch ehrenamtlich tätig bin... erkenne ich die Unterschiede auch mittlerweile ziemlich rasch....

______________________________________________________

Es tut mir leid, dass Du aufgrund Deines Aussehens... eingestuft wirst....

daran kann man wohl kaum was ändern.....leider...

______________________________________________________

Ein enger Verwandter von mir wohnt in Albanien... seit ein paar Monaten.... der wird auch anhand seines Aussehens identifiziert... wenngleich nicht so.... wie es Dich betrifft....

Kommentar von Beantworter1112 ,

Jogi57L Wunderschön geschrieben!

Kommentar von Jogi57L ,

Danke Beantworter1112

Kommentar von Muhammet63 ,

Dein Text hat mich motiviert :) mein bester Freund(halb Italiener und halb Österreicher) also ich bin 16 Jahre alt und kenne ihn seit 11 Jahren sagt mir auch immer ich soll die Leute ignorieren die mich blöd angucken... Finde ich sowieso am besten einfach keine Aufmerksamkeit zu geben und danke nochmal für den Text!! :D

Kommentar von soprahin ,

Ich als wie ein Flüchtlings aussehender wurde heute von einem deutschen
Mann angegriffen daran merkt man wieder, dass die Afd Radikalisieren
lässt! Die Flüchtlinge werden einfach nur schlecht dargestellt z. B. Als
"Vergewaltiger", "kriminelle " und und und es wird gehetzt ohne ende

Wie siehst du den Zusammenhang?

Antwort
von TechnologKing68, 144

Das sie Flüchtlinge erschiessen wollen, wäre mir neu. Radikal ist sie bis zu einem gewissen Grad, aber weniger als die NPD. Sorgen machen musst du dir keine, selbst wenn Petry gewählt wird, so schnell ändert sich in einer Demokratie nichts.

Kommentar von Matermace ,

Deutschland dürfe auch "Zurückweisungen nicht scheuen", forderte sie.
"Dies muss notfalls auch mit Grenzsicherungsanlagen durchgesetzt
werden."

Auf die Frage, wie ein Grenzpolizist dann reagieren solle, wenn ein Flüchtling
dennoch deutschen Boden betrete, sagte Petry: "Er muss den illegalen
Grenzübertritt verhindern, notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch
machen. So steht es im Gesetz."

Welches Gesetz eine solche Weisung vorschreibe, erklärte Petry auf Nachfrage nicht.

Kommentar von TechnologKing68 ,

Ich dachte, vor dieser Aussage sei sie zurückgetreten? 

Dennoch, nichts wird so heiss gegessen, wie gekocht wird.

Kommentar von adabei ,

Ursprünglich stammt dieser "Ausrutscher" von Frau Storch:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-beatrix-von-storch-nimmt-aeusserun...

Kommentar von TechnologKing68 ,

Ja, ich dachte im Nachhinein auch, dass das nicht Petry war.

Kommentar von willom ,

Welches Gesetz eine solche Weisung vorschreibe, erklärte Petry auf Nachfrage nicht.

Entsprechende Regelungen gibt es schon seit Jahrzehnten und Schußwaffengebrauch an der deutschen Staasgrenze kommt immer wieder vor.

Hat sich bis jetzt  auch noch niemand dran gestört, nicht einmal diejehnigen die jetzt das lauteste Empörungsgeschrei anstimmen.

Aber was jahrzehntelang kein Skandal war wird plötzlich zu einem, wenn ein AFD Politiker nichts weiter als auf die Rechtslage hinweist......

https://www.gesetze-im-internet.de/uzwg/BJNR001650961.html

Kommentar von TechnologKing68 ,

Das Problem ist, dass vielleicht zuerst einmal geklärt werden müsste, ob wir noch mehr Flüchtlinge wollen oder nicht.

Antwort
von jerkfun, 164

Also ich mache mal einen Erklärungsversuch.Es hat Methode im Wahlkampf ,vor allem gegenüber mißliebigen Parteien des rechten Spektrums mit unsauberen Methoden zu arbeiten(). Es wurde das Gesetz über den unmittelbaren Zwang,eine ganz normale Arbeitsgrundlage der Grenzpolizei ,in einen falschen Zusammenhang gebracht.Die AFD forderte,die illegale Einwanderung ,notfalls durch UZWAG zu beenden.D.h.es erfolgt ein Anruf stehen zu bleiben.Wird geflüchtet,wird ein Warnschuß abgegeben.Erst wenn Aufforderungen weiter mißachtet werden,könnte ein gezielter Schuß in den Fuß ,ins Bein,die Grenzsicherung sicherstellen.Wenn Du siehst wie der Grenzzaun in Idomeni eingerissen wurde,von" friedlichen Flüchtlingen "die nur Ihr "Leben retten "wollten,tatsächlich mit Gewalt Ihre Einreise nach Deutschland durchsetzten,dann siehst Du,das UZWAG seine Berechtigung hat.

Kommentar von Muhammet63 ,

Heißt aber trotzdem noch lange nicht, dass die Flüchtlinge von idomeni für 1,3 Mio andere sprechen.

Kommentar von jerkfun ,

Nein.Aber es ist ein Indiz von vielen,das es vielfältige Gründe gibt,Deutschland zu zerstören.Alle Macht geht vom Volke aus.Es ist Geschichte.

Kommentar von Crack ,

.Die AFD forderte,die illegale Einwanderung ,notfalls durch UZWAG zu beenden.D.h.es erfolgt ein Anruf stehen zu bleiben.Wird geflüchtet,wird ein Warnschuß abgegeben.Erst wenn Aufforderungen weiter mißachtet werden,könnte ein gezielter Schuß in den Fuß ,ins Bein,die Grenzsicherung sicherstellen.

Du kannst dann sicher auch eine Schätzung abgeben wie hoch die Zahl derer gewesen sein soll die sich, nachdem sie deutschen Boden erreicht hätten, durch Flucht einer Kontrolle entziehen würden? Denn nur dann hätte §11UZwG überhaupt zur Anwendung kommen können

Frau v.Storch und Frau Petry haben hier also ein völlig unsinniges und praxisfernes Thema aufgemacht, fraglich bleibt ob sie das aus provokanten Gründen taten oder einfach nur aus Unwissenheit weil die Fähigkeit zur Gesetzesinterpretation mangelhaft war?

Kommentar von ceevee ,

Ein weiterer Punkt, der dabei noch auffällt: Wenn man alles auf die böse, böse "Lügenpresse" schiebt, dann kann sich die AfD schön in die Opferrolle stellen und keiner hinterfragt, was die eigentlich so von sich geben bzw. man romantisiert das mit "das war eigentlich nicht so schlimm und überhaupt ganz anders gemeint...".

Die Piraten waren damals als neue Partei auch im Mittelpunkt der kritischen Berichterstattung. Sie hatten damals mit Jörg Tauss auch einen Grund für die Kritik am Start, der hat sich absolut daneben und parteischädlich benommen. Der Unterschied ist allerdings: Die Piraten haben dann Druck gemacht, dass Jörg Tauss aus der Partei rausfliegt und sich von ihm distanziert. Die AfD hingegen scheint Leute wie Alexander Gauland, Björn Höcke und auch aktuell Sebastian Wippler irgendwie mehr zu tolerieren.

Kommentar von BTyker99 ,

Sie haben das Thema doch überhaupt nicht angeschnitten - Petry wurde ursprünglich in einem Interview darauf angesprochen, und später hat Storch als die Disskussion schon im Gange war, noch einen Tweet dazu abgegeben (ich glaube, ihr war die Maus abgerutscht ;-) )

Kommentar von Crack ,

Sie haben das Thema doch überhaupt nicht angeschnitten

Du meinst also die Lügenpresse hat diese Aussagen herausgefordert?

Macht das denn einen Unterschied ob man eine solche Aussage von sich aus trifft oder erst dann wenn man danach gefragt wird?
Der Inhalt bleibt doch gleich, oder nicht?

ich glaube, ihr war die Maus abgerutscht

Frau von Storch ist wohl eher mit dem Gesicht auf die Tastatur gefallen - das kann sie gut, das übt sie auch regelmäßig.

Kommentar von jerkfun ,

Das ist allerdings richtig! So unbedarft und dumm darf man nicht ausdrücken,das die illegale,nicht kontrollierte und ungeordnete Einwanderung sicher gestellt werden muß! Warum die nachgeordneten Behörden nicht vehement dem Gespenst Merkel widersprachen() müßte mehr Thema sein,als die Äußerung von Petry.Da es gar keine Kontrolle gab,stellt sich Deine Eingangsfrage nicht.Die daraus sich ergebenden materiellen und immateriellen Schäden sind nicht abschätzbar aber immens hoch.Eine Flucht von Gruppen ,die man mit Schleierfahndung einfangen müsste,ist zu vernachlässigen.Politisch gehts doch darum den moralischen und den praktischen "Warnschuß" nicht gesetzt zu haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community