Frage von apfelbaum016, 35

Wie findet ihr die Art "nachtragend" zu sein?

Findet ihr das eher Negativ oder positiv?

Antwort
von Mayelle, 13

Negativ. Das beinhaltet dieses Wort ja eigentlich. Dass man eine Sache, selbst wenn man sich entschuldigt hat oder es schon lange geklärt ist, nicht vergessen kann. Oder man nicht wirklich darüber hinweg kommt.

Daran gibt es nicht positives. Es ist nicht so schlimm, wenn man MAL nachtragend ist. Aber wenn man es immer ist, ist das sehr schlecht. Das ist anstrengend für andere und belastend für die Person, die nachtragend ist.

Antwort
von Sabiatrenborns, 27

Ich finde es anstrengend, letztlich auch für einen selbst  ....

Antwort
von Eselspur, 10

Wirklich unangenehm für einen selbst und für andere.

Ich plädiere für die Tugend der barmherzigen Vergesslichkeit!

Antwort
von lyssander, 17

Negativ. Wieso ? Weil alle Menschen Fehler machen. Und wenn jeder nachtragend wäre, dann würde keiner mehr miteinander auskommen.

Antwort
von Nico63AMG, 13

Kommt immer auf die Situation und das Geschehnis an. Wenn es eine Kleinigkeit ist, ist es Quatsch.

Antwort
von Suboptimierer, 10

Nachtragend zu sein ist hinderlich für eine Versöhnung. Positiv ist dieses Hindernis, wenn eine Versöhnung zu mehr Problemen führen würde als distanziert zu bleiben oder sich weiter zu distanzieren.

Antwort
von Krotte, 11

Definitiv negativ.

Antwort
von ichBinsFranzi, 7

eher wenn nicht sogar ganz negativ

Antwort
von AnimeMangaFreak, 22

Meistens negativ

Antwort
von Generaly, 12

Positiv, dann weiß ich das jemand an mich denkt.

Kommentar von Mayelle ,

ja aber im negativen Sinne :D

Kommentar von Generaly ,

aaaaber man denkt an mich :-)

Antwort
von GajusBrutos, 10

"nachtragend" ist die Antwort des kleines Kindes, welches in uns allen Wohnt wenn wir ihm das Eis klauen.

Antwort
von Glueckskeks01, 14

Wie kann ,,nachtragend sein“ positiv sein?????

Antwort
von Almalexian, 17

Kommt drauf an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten