Frage von Princesssx3, 33

Wie findet ihr den Beruf Kindergartenerzieherin?

Ich wollte erstens Altenpflegehelferin lernen aber das Beruf hat mir nicht gefallen und habe deshalb meine Meinung geändert und will deshalb jetzt Kindergartenerzieherin machen. Habt ihr Erfahrungen mit diesem Beruf, hat das Beruf auch Schattenseite?

Ich bin auch sehr freundlich deshalb würde der Beruf zu mir passen und da steht man braucht da Mittlere Schulabschluss ich mache jetzt die Hauptschule mit Werkrealschule also die 10 Klasse meint ihr das 10 Klasse als Mittlere Schulabschluss gilt?

Danke im voraus.

Antwort
von Narave, 16

also erstmal gibts keine "kindergärtnerinnen". du brauchst nen realschulabschluss für die erzieherausbildung. eine pädagogische ergänzungskraft ist ne kinderpflegerin (2 jahre ausbildung), eine päd. fachkraft erzieherin (5 jahre ausbildung). die erzieherin ist die gruppenleitung und hat die hauptverantwortung, kann auch ne stellvertretende / leitungsfunktion einnehmen. freundlichkeit ist wohl in jedem berufsfeld gefragt, für den beruf brauchst du außerdem teamfähigkeit, reflexionsbereitschaft, achtsamkeit, empathie, flexibilität in allen bereichen. ein überblick über die gruppe ist enorm wichtig, pädagogisch als auch wegen der aufsichtspflicht. du solltest freude an der arbeit mit kindern haben. ich empfehle, nicht wie ALLE in den kindergarten, sondern in den hortbereich zu gehen (kinder 6-10 jahre alt). es gibt weit mehr einsatzstellen als nur krippe und kiga. du kannst auch im heim, in integrationseinrichtungen, in kinderdörfern, in jugendwohnheimen, in behindertenwerkstätten, mit jungen erwachsenen arbeiten.. mach am besten ein 2wöchiges praktikum. wenn du dann rausgehst und genervt bist, lass es. nicht jeder ist für den beruf geeignet. wenn du rausgehst und am liebsten dort anfangen möchtest, fang die ausbildung an.

Antwort
von Shenyo, 25

Eine Freundin macht momentan eine Lehre zur Erzieherin im Kindergarten. Sie meint es ist ganz ok wenn man den Beruf gern macht. Es wird allerdings auch oft laut weil die Kinder entweder nicht auf einen hören oder den ganzen Tag schreien. Ist aber auch schön wenn sie sich freuen. Ihr gefällt der Beruf, aber ob er dir gefallen wird weißt du nur wenn du es versuchst. :)
Wenn du mit der zehnten Klasse das meinst was ich glaube, dann gilt es als Mittlerer Schulabschluss. :)

Kommentar von Princesssx3 ,

ok Dankeschön :)

Kommentar von Shenyo ,

Nichts zu danken. :)

Kommentar von Narave ,

es ist eine ausbildung und nicht nur ne "lehre" ;D die dauert 5 jahre an einer fachakademie für sozialpädagogik. in anderen ländern hat die ausbildung bereits studiumanerkennung. der staat möchte sie allerdings gerne abwerten und kürzen, damit schneller "unqualifiziertes" personal rangeschafft wird und weniger gezahlt werden muss.. traurig wenn an der qualität der ausbildung und somit an der fachkompetenz der zukünftigen kräfte gespart werden soll. am ende müssen es kinder und familien ausbaden. -.- aber ob sie das durchkriegen wird fraglich...

Kommentar von Shenyo ,

Für mich ist eine Ausbildung und eine Lehre das gleiche. :) Ich sage zu meiner ehemaligen Ausbildung auch einfach Lehre. ;)

Kommentar von Narave ,

ich bin ziemlich sicher die altenpflegerausbildung benötigt auch nicht 5 jahre...

Kommentar von Narave ,

wenn die kinder bei deiner bekannten den ganzen tag nur schreien und nicht hören läuft aber gehörig was falsch... selbst und gerade als praktikantin muss sie das sagen haben. es geht ja auch um ihre sicherheit. bei 25 kindern muss konsequenz da sein. was tust du bitte wenn du am ende mit deiner eigenen gruppe dastehst und die kinder hören nicht? das wäre fahrlässig.

Kommentar von Shenyo ,

Es kommt mal vor, aber dann auch nur weil die Kinder zu aufgedreht sind. Sie macht ihren Job gut, mein Patenneffe geht auch in den Kindergarten in dem sie arbeitet und er mag sie. Wenn da mal geschrien wird schreien ja auch nicht alle sondern ein kleiner Teil ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten