Frage von CAMERRRAAAA, 83

Wie findet ihr den Zukunftsplan?

Mit 16 möchte ich meinen Segelfliegerscheinmachen mit 17vor dem Abi mich bei der Lufthansa bewerben um Pilot zu werden! Ist dieser gut oder kennt ihr einen besseren? Bitte schreibt wenn ihr was besseres kennt um Pilot zu werden Danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MehrPSproLiter, 56

Das ist sehr teuer! Aber wenn du es schaffst verdienst du gut. Viel Glück

Kommentar von CAMERRRAAAA ,

Danke :)

Kommentar von Luftkutscher ,

Weshalb sollte Segelfliegen sehr teuer sein? Segelfliegen wird üblicherweise in einem Verein ausgeübt wo sich alle Mitglieder an den Kosten beteiligen. Somit ist Segelfliegen auch für Schüler erschwinglich.

Kommentar von MehrPSproLiter ,

Es geht nicht ums segeln, sondern um die Ausbildung bei der Lufthansa

Kommentar von Luftkutscher ,

Die Ausbildung bei der Lufthansa ist noch vergleichsweise billig, denn die LH stellt nur einen Eigenanteil von 70.000 Euro in Rechnung. Tatsächlich kostet die Ausbildung aber um einiges mehr. Sollte ein fertig ausgebildeter Pilot nicht übernommen werden (was derzeit Usus ist), dann braucht man das geld nicht zurück zu zahlen. Eine Rückzahlung der 70.000 Euro wird erst nach einem Anstellungsvertrag fällig und wird dann in monatlichen raten vom Gehalt einbehalten. Bei freien Flugschulen muss man die Ausbildungskosten bereits während der Ausbildungs selbst berappen und sitzt dann erst mal auf einem Berg von Schulden.    

Und was den angeblich so guten Verdienst betrifft: http://www.welt.de/wirtschaft/article139087743/Eigentlich-duerfte-man-mit-uns-ni...


Antwort
von hfvhertell, 33

Hallo, möchte dir den Schneid nicht nehmen und die Segelflugausbildung ist etwas Ausgezeichnetes, auch um Verbindungen und Kontakte zu den Menschen zu finden, die sich schon in der 3. Dimension zu hause fühlen und dies nicht mehr lassen können. Deine Idee LUFTHANSA hat aber große Haken !! In Vorabprüfungen bestehen nur wenige Bewerber. Die Erfolfreichen werden alle geschult und bei Bestehen der Schulung anschließend auf Eis gelegt, denn man stellt viel weniger ein, als vorhandene mit erfolgreichem Abschluss der Schulung da sind. Das heißt du hast dich an der Schulung vertraglich mit > 60.000 € selbst zu beteiligen und mußt dies also später von deinem Verdienst an LH zurückzahlen. Kenne einen Fall, wo der fertig ausgebildete als Co-Pilot für > 2 Jahre nicht eingestellt wurde und sich mit Hilfsjobs über Wasser hilt, bis er endlich eigestellt wurde, > 9 Jahre als Co-Pilot flog bis er dann Flugkapitän wurde. Es gibt aber nicht nur LH und deren Ausbildung wird international gern gesehen.--- Viel Erfolg. ---

Kommentar von CAMERRRAAAA ,

Vielen Dank,für die Klarstellung,ich habe noch eine Frage was hälst du vom Job des Fluglotsen?

Antwort
von NICKSNYDER28, 2

HeY,
Ob du ein segelfliegerschein hast oder nicht interressiert die Airline überhaupt nicht deswegen könntest du da dein Geld sparen und du solltest dein abu zuerst machen ,anschließend irgendetwas kurzes studieren ,egal was die Airline nimmt studierte eher als nicht studierte ,kommt ganz drauf an selbst wenn du Geschichte studierst bist du bei der Airline herzlich willkommen 😂

Antwort
von Luftkutscher, 18

Segelfliegen ist ein sehr schönes Hobby, aber als Verbereitung für eine Karriere in der Verkehrsfliegerei ist es gänzlich ungeeignet. Es könnte sogar hinderlich sein, denn manche Airlines lassen nur Bewerber zur Ausbildung zu, die noch keine fliegerische Vorbildung haben. Die Lufthansa scheint in den nächsten Jahren sowieso eine schlechte Option zu sein, denn es finden derzeit keine Ausbildungslehrgänge statt und Neueinstellungen werden aus dem Pool der vielen fertig ausgebildeten Piloten vorgenommen, die derzeit im Holding sind. 

Antwort
von muschmuschiii, 44

http://www.lufthansa-pilot.de/bewerbung/voraussetzungen/voraussetzungen.php

Da steht alles drin, welche Voraussetzungen du haben musst, um bei der Lufthansa als Pilot ausgebildet zu werden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten