Frage von Garryplotter, 304

Wie findet ihr das "Problem" das Jan Bömermann mit Erdogan hat?

Ich persönlich finde es eine frechheit, dass Erdogan unserem Land die Pressefreiheit verbieten will. Ich währe falls rechtliche konsequensen für Jan Bömermann drohen bereit "auf die Barrikaden zu gehen" wie seht ihr das?

Antwort
von cira06, 31

Ich verstehe nicht wieso jetzt gegen ihn polizeilich ermittelt werden soll. Er ist Satiriker und Satire ist nicht ernst gemeint, weshalb Jan Bömermann ihn nicht von sich aus persönlich beleidigt hat. Ausserdem müsste jetzt wegen diesem Vorfall ja eigentlich jede Satiresendung die spät abends im Fernsehen läuft und wo Witze über Leute gemacht werden und diese verarscht werden abgeschafft werden. Ausserdem dachte ich das Deutschland ein Land ist in dem man frei seine Meinung sagen kann und dass es NUR Satire war. Gegen andere Leute die in jedem Satz den sie von sich geben und dauerhaft Frauen und Politiker beleidigen wird nichts unternommen aber wenn andere Leute einmal was sagen wird gleich gegen sie ermittelt und davon gesprochen dass derjenige sogar ins Gefängnis kommen könnte. Frau Merkel hat doch nur so entschieden weil Deutschland und die Türkei jetzt ein Abkommen wegen der Flüchtlingskriese gemacht haben. Wenn es in der Türkei keine Pressefreiheit gibt, wieso soll es dann in Deutschland auch so sein? Ich finde das sich die Polizei, das Gericht und die Regierung um ernsthafte Themen kümmern sollte.

Antwort
von Bambi201264, 191

Ich finde es eher seltsam, dass Frau M. vor ihm kuscht.

Soweit kommt es noch, dass Herr E. sein Problem mit der Pressefreiheit auch noch auf Deutschland überträgt...

Kommentar von Garryplotter ,

Ich bin vollkommen deiner Meinung

Kommentar von Modem1 ,

ich finde es eher seltsam...... Kritiker ihres Deals mit der Türkei das Flüchtlingsproblem so zu lösen warnten: Deutschland wird durch Erdogan erpressbar. Bömermann und sein "Schmählied" kam doch den Erdogan wie gerufen um Frau Merkel vorzuführen .Das ist Realpolitik. Frau Merkel sitzt jetzt in der Klemme,egal was sie macht es wird das Falsche sein.

Antwort
von JamesBlond, 102

Naja, das Recht zur Anklage hat er ja erstmal, was daraus passiert sollen in dem Fall Staatsanwaltschaft und Richter entscheiden.

Bei dem Punkt mit Erdogan gebe ich dir aber Recht, der Versuch die Pressefreiheit zu beschränken ist extrem bedenklich. Das hat sich für mich aber eher bei extra 3 gezeigt, Böhmermann selbst hat ja schon gesagt, dass man sein Gedicht so nicht senden darf. Aber bei einem normalen Satirebeitrag von extra 3 zu verlangen, dass dieser gelöscht wird und eine Entschuldigung verlangen finde ich echt heftig.

Kritisieren muss man in dieser Sache auch mal ganz klar die deutsche Regierung. Nach dem extra 3-Beitrag wurde auch der deutsche Botschafter einbestellt und eine Stellungnahme der Regierung kam erst sehr verzögert und auch nur halbherzig ohne klipp und klar die Pressefreiheit zu verteidigen. Da hätte es deutlicher Worte bedurft, nicht so ein Larifari. Dass es bei Böhmermanns Gedicht gleich zur Chefsache wird und Merkel mit dem türkischen Premier telefoniert und ihre Meinung über ihren Pressesprecher verkünden lässt, ist dann als krasse Gegenreaktion zu viel.

Außerdem sollte man mal dringend überlegen Paragraf 103 des Strafgesetzbuches (Beleidigung von Organen und Vertretern ausländischer Staaten) zu streichen, das ist eher noch ein Relikt der Kaiserzeit, als es noch etwas wie Majestätsbeleidigung gab. Die Extrawurst braucht keiner, das kann man ja immer noch unter normaler Beleidigung laufen lassen.

Antwort
von eccojohn, 6

Böhmermann hatte kein Problem mit Erdogan, nur Erdogan mit Erdogan !


Böhmermann hat lediglich einen Job als Satiriker gemacht, und das was die Menschen stört satirisch > vorgeführt<. Sicher hätte er etwas andere Worte dafür wählen sollen oder können - hat er aber nicht - warum auch immer.

Die Problematik, die er damit - zugegeben mit etwas unflätigen Worten - nun für Jedermann endlich spruchreif und diskutierbar gemacht hat, sind durch Erdogans Reaktion zu einer unumstößlichen Realität geworden. Erdogan hat sich geoutet - sichtbar für jedermann ! 

Böhmermann hat nur das gemacht, was wohl nötig war. Vielleicht hat er Europa damit sogar einen Dienst erwiesen, für den er erst lange nach seiner Zeit den Dank erhält, der ihm dafür gebührt. ER hat es nur in Worte gepackt was viele bis dahin gedacht haben - sogar in vielleicht falsche oder zu harte Worte - nicht mehr, nicht weniger.

Die Realitäten:

Nicht die türkische Grenze ist das Maß aller Dinge - jede Grenze hat zwei Seiten - welche Seite reagiert ist egal, ausschlaggebend ist nur der Mut und die Einigkeit, die die Reaktionen auslösen, AUCH an einer lapidaren Grenze.

Europa will etwas - weiß aber nicht was es gemeinsam will - jeder hat SEINE Vorstellungen - Gemeinsamkeiten sind nur Fassade. Genau da liegt aber das Problem ! Erdogan nutzt es zurecht nur eiskalt aus.

Mutti´s Rolle wird vom Volk als A..kriecherei empfunden, wohl zurecht. Europa wäre nicht erpressbar gewesen - jeder einzelne Staat für sich schon - UND Erdowahn nutzt es zurecht nur eiskalt aus.

Jede Reaktion,  auch die zum geringsten Selbstschutz, wurde europaweit der Politik des jeweiligen Landes von der einen oder anderen Seite bitterböse und fremdenfeindlich angekreidet. Das nennt man dann EU - steht dieses EU für "EINIGKEIT  UNMÖGLICH / UNGEWOLLT" ? 

Ich sage

DANKE ERDOGAN + DANKE BÖHMERMANN,   ihr habt Klarheit in die verworrene Sache gebracht - der Anlaß dazu war zwar von den gewählten Worten echt DANEBEN - der Inhalt hätte aber nicht besser offenbart werden können. Es lebe die SATIRE, gerade dann, wenn einfache Worte versagen.

Die Realität ist manchmal ernüchternd und hart - aber meistens gerecht !

Antwort
von Marcoooooo, 162

Mir ist es egal. Hätte ich nicht zufällig im Internet einen großen bericht darüber gefunden wüsste ich nicht mal was davon.

Kommentar von Praebiotikum ,

Schau hin und wieder mal aus dem Fenster, da ist auch noch was!

Kommentar von Marcoooooo ,

Danke für diese nutzlose info. Er hat gefragt wie wir das Problem finden. Und mir ist dieses Problem egal. Wenn z.B. bei GNTM wieder irgendjemand wegen einem Busenblitzer zusammenbricht ist es mir genauso egal.

Was vor meiner Tür Passiert weis ich. Und außerdem kennst du mich gar nicht was deine Antwort nicht rechtfertigt.

Wenn du mich kennst kannst du sowas schreiben.

Ich schreib ja auch nicht unter deine Antworten sowas wie "Geh lieber mal Arbeiten". Und warum? Weil ich dich nicht kenne und nicht weis was du überhaupt Arbeitest.

Du kennst mich nicht und weist nicht was ich in meiner Freizeit (vor der Tür) mache.

Kommentar von Bitterkraut ,

Warum anttwortest du dann, wenn du gar kein Problem gefunden hast?

Kommentar von Marcoooooo ,

Meinst du mit Problem die frage des Fragestellers? Wenn ja: Er wollte unsere Meinung dazu wissen. Und mir ist es eben "egal". Wenn irgendwo ein Normaler mensch was gegen Merkel sagt fiebern auch nicht alle mit, wenn er vors Gericht muss.

Kommentar von Bitterkraut ,

??? Ein normlaler Mensch muß nicht vor Gericht, wenn er was gegen Merkel sagt. Wovon redest du? Ist etwa halb Deutschland vor Gericht?

Kommentar von Marcoooooo ,

Ich meine z.B. drohungen. Dann interessiert es auch keinen. Wenn Ein promi ein Sack reis Klaut ist es in den nachrichten. Wenn ein Obdachloser oder ein Durchschnittsmensch einen Sack klaut interessiert es keinen.

Kommentar von Marcoooooo ,

hier schon wieder. Ich will meine mails durchsehen und werde gleich nochmal über diesen Mann informiert.

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=d6c5db-1460484489.png

Antwort
von hummel3, 72

Obwohl ich mir eine etwas niveauvollere Wortwahl bei der betreffenden Sendung von Böhmermann gewünscht hätte - man sollte den "Möchtegern-Sultan vom Bosporus" einfach ignorieren, dann ist die Satire von Böhmermann auch kein Problem mehr.

Aber Frau Merkel und einige ihre Parteigänger scheinen das nicht zu begreifen und damit Probleme geradezu anzuziehen.

Antwort
von Tarasios, 91

Ich finde , dass überall in der EU T-shirts ausgeteil und Plakate aufgehängt werden , wo eine Kraikatur von Erdoganzu sehen ist wie er eine Ziege fickt.

Mit dem spruch darunter: " Ich bin Erdogan und fickt nicht nur die Ziegen sondern auch die Pressefreiheit und Meinungsfreiheit".


Ich hoffe wirklich , dass die Türkei NIEMALS unter so einer führung ein Land der EU wird.

Es ist einfach nur lachhaft , dass dieser Witz von einem Presidenten denkt , dass er mit so einem benehmen jehmals ein teil der EU wird.

Und sollte der fall eintreten , dass die Türkei der EU beitritt werde ich es in erwähgung ziehen nach Neuseeland oder so auszuwandern.


Das unsere Politiker vor sowas kuschen ist lachhaft und zeigt nur wie wenig Rückrat diese luschen haben.

Alle nen erlogenen Dr-Titel aber keiner den Mut ma Stellung zu beziehen und zu sagen , dass dieser Erdogan hir nicht mehr zu sagen hat als ne verdammt Hauskatze.

Kommentar von Garryplotter ,

ich fürchte dann kannst du deine Sachen leider schon mal einpacken ich glaube wenn die Türkei aufgenommen wird gibt es Proteste bis zum geht nicht mehr

Kommentar von Tarasios ,

Untern den derzeitigen Umständen halt ich es für nahezu unmöglich , dass die Türkei der EU beitritt.

Meinungs/Pressefreiheit am ende , eine minderheit von Menschen (Kurden) wird in der Türkei verfolgt und nicht als gleichberechtigt angesehen und die Kulturellen und Religiösen ansichten dieses Landes sind auch noch auf dem Lvl von Europa von vor 600 Jahren.

Keine Ahnung warum man so ein komplett zurückgebliebendes Land in die EU holen soll.

Kommentar von Bitterkraut ,

Ich bin ja dafür, daß Istanbul in die EU sollte, der Rest nicht.

Istanbul ist meine absolute Lieblingsstadt, und ich bin richtig sauer auf Erdogan. Statt die Häuser dort erdbebensicher machen zu lassen, baut er sich nen Palast. Das ist das Letzte. Abschaum.

Kommentar von hummel3 ,

Ich finde deine Wortwahl und deinen Vorschlag leider auch nur "suboptimal", ähnlich wie die Worte Jan Böhmermanns.

Man kann seine durchaus berechtigte Ablehnung gegen Erdogan auch niveauvoller ausdrücken, beispielsweise wie in der Sendung extra3 oder neu im Song von Dieter Hallervorden. 

Kommentar von Tarasios ,

Nur weil man etwas deutlich und scharf sagt , wird es nicht falsch.

Und durch den Beitrag von Jan Böhmermanns wurde ganz genau gezeigt , dass es richtig war sowas über Erdogan zu sagen um zu zeigen , dass er ein machthungriger Semi-Diktator ist der selbst denkt er stehe über alles und jedem nur weil in einem kleinen unterdurchschnittlich entwickelten Land President geworden ist.

Satire darf nunmal alles !

Wer damit nicht klarkommt hat halt pech gehabt.

Und wenn dieser Skandal um diesen Minibeitrag auf nem Spartensender der Öffentlich-unrechtlichen nicht gewesen wäre , hätte ich nie regestriert, dass es diese Gedicht gegeben hat.

Das lief um 23:10 auf nem Kanal mit unter 0,2% Zuschauerquote.

NIEMAND hätte sich dafür intressiert wenns jetzt nicht an die große glocke gehängt werden würde.

Und Mr.Erdogan himself ist natürlich aufs übelste gekränkt , weil er um 23:15 in der woche auf na sprache die er nichtma spricht diesen bericht gesehen hat oder was ?

Das ist alles ein riesen witz mehr nicht !

Kommentar von Modem1 ,

Nur kann man über diesen Witz nicht lachen.

Kommentar von Bambi201264 ,

Jo, Tarasios, Herr E. beweist somit selbst, dass das alles gar keine Satire war, sondern - die Wahrheit XD

Selbst schuld...

Kommentar von Bambi201264 ,

Meine Hauskatze hat mir was zu sagen... :)

Antwort
von Nijori, 54

Feiges Kuschen vor einem faschistischen Nahezudiktator, weil er Europa in der Hand hat.
Wir bezahlen den Mann, damit er nicht noch mehr Flüchtlinge durchlässt und damit er Rejects wieder dahin setzt wo sie herkommen.
Man hätte sich leider vorher überlegen müssen, wen man da als Puffer für die "Flüchtlingskrise" verwendet.

Jetzt versucht der seine "guck mich falsch an und es setzt ein Paar" Einstellung, die er im eigenen Land eingeführt hat, dahin zu erweitern wo er Einfluss hat.

Da hätte man gleich klar zeigen müssen, "wir dulden dich wo du sitzt weil du uns nutzt, aber hier ist Schluss".
Leider hat unsere Regierung ja sofort auf "bitte bitte Erdogan tue uns nichts" Modus geschaltet, Problem deutscher Politiker, sie haben kein Rückrad.
Da kommt noch mehr nach, wenn der seinen Willen in soeiner unsinnigen Sache bekommt.

Kommentar von Bambi201264 ,

Rückgrat (ansonsten Super-Antwort :) DH!!!

Kommentar von Nijori ,

Ja kam mir dann beim nächsten lesen auch komisch vor aber dann wars zu spät, doofes Zeitlimit....und doofer Wortfilter^^

Antwort
von RayAnderson, 2

Hallo,

zu Deiner Frage:

Wie findet ihr das "Problem" das Jan Bömermann mit Erdogan hat?

Ich persönlich finde es eine frechheit, dass Erdogan unserem Land die Pressefreiheit verbieten will.

Das so genannte Gedicht, von Jan Bömermann, hat nichts mit Satire zu tun.

Die sich nun daraus gezogenen Konsequenzen, inkl. Erdogans Klage, hat nichts mit der Beschneidung von Presse- und/oder Meinungsfreiheit zu tun.

Es ist schlicht eine in höchstem Maße beleidigende, defamierende und verunglimpfende Äußerung.

Das Niveau dieses so genannten Gedichts ist unterste Schublade. Ich habe selten etwas niveauloseres gehört. Zu allem Überfluss im öffentlich, rechtlichen TV, das wir alle bezahlen.

Es ist ein öffentlicher Angriff auf einen ausländischen Staatsmannes. Das ist ein absolutes No Go!

Ich halte die Presse- und Meinungsfreiheit für sehr wichtig Erdogan kann und wird sie nicht beschneiden.

Das Kapitel Bömermann hat mit Meinungsfreiheit nichts gemein.

Gruß, RayAnderson

Antwort
von Praebiotikum, 120

Sehe ich ähnlich.

Eben gerade wurde bekanntgegeben, dass die nächste Ausgabe von Böhmis Sendung gecancelt wurde.

Hier sieht man sehr schön, was für ein Luxus der humorvolle und kritische Umgang mit der Weltpolitik sein kann.

Kommentar von Bitterkraut ,

Die Sendung wurde nicht "gecancelt", sondern Böhmermann hat sie abgesagt. Er steht mittlerweile unter Polizeischutz. Besser hätte es für ihn nicht kommen können. :-))

Der freut sich ein Loch in den Bauch, egal, was am Ende dabei rauskommt, wenn er dafür in den Knast müßte, würde ein Sturm der Entrüstung durchs Land gehen.

Im Grunde hat er nicht Erdogan herausgefordert, sondern uns.

Kommentar von Bambi201264 ,

Ja, aber ich finde, es ist ein falsches Zeichen, die Sendung abzusagen.

Antwort
von hummel3, 62

Frage zurück - Auf welche "Barrikaden" würdest du denn gegebenenfalls gehen wollen? :-))

Antwort
von Bitterkraut, 85

Erdogan will und kann bei uns nix verbieten. Aber er hat Anzeige wegen Beleidigung erstatten und das steht im auch zu wenn er sich beledigt fühlt.

Ich bin neugierig, was die Kanzlerin entscheidet

Kommentar von egglo2 ,

Erdogan will und kann bei uns nix verbieten

Er würde schon wollen, nur können kann er nicht!!!

Kommentar von hummel3 ,

Ich bin neugierig, was die Kanzlerin entscheidet

Auch die Kanzlerin kann in diesem Fall nicht wirklich entscheiden. Entscheiden können in unserem System nur Gerichte und den Paragraphen 103 halte ich für überfällig und abschaffungswürdig.

Herrn Erdogan darf aber natürlich seinen persönlichen Strafantrag stellen. Dieses Recht nimmt ihm niemand.

Kommentar von Bitterkraut ,

Die Kanzlerin, bzw kann aber entscheiden, ob wegen "Beleidigung eines ausländischen Staatsoberhauptes" ermittelt wird, das ist eine andere Straftat, als "einfache" Beleidigung. Und auch ein ganz anderes Strafmaß, nämlich bis zu 5 Jahre Haft.

https://www.tagesschau.de/inland/boehmermann-juristisch-103.html

Inzwischen hat Erdogan ja selbst Strafantrag gestellt, da kann der Staatsanwalt auch ohne Ermächtigung der Regierung ermitteln, dann aber wegen "normaler" Beleidigung.

Antwort
von brido, 65

Wäre ich auch. Der Mensch hat wohl nicht alle, je mehr man nachgibt umso schlimmer wird es. Es wird aber mit den Moslems ein generelles Problem, die Franzosen trauen sich nicht mehr über den A:::: Witze und Karikaturen zu machen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community