Frage von Frageboy40, 110

Wie findet ihr das oder was haltet ihr von der Idee?

Meine beiden Töchter gehen beide auf eine weiterführende Schule, nur in unterschiedliche Klassenstufen. Die Schule möchte ab dem neuen Schuljahr einführen, das die Schüler ihre Straßenschuhe ausziehen sollen bevor sie den Klassenraum oder Gemeinschaftsräume, Fachräume betreten. Statt den Straßenschuhen sollen dann Antirutschsocken getragen werden.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kuhlmann26, 51

Es wäre noch nachvollziehbar, wenn im Haus einfach nur anderes Schuhwerk getragen werden soll. Warum wird das Fußkleid auf Socken beschränkt?

Gilt der Sockenzwang auch für die Lehrer?

Hat man für diebstahlsichere Aufbewahrungsmöglichkeiten gesorgt oder schleppt jeder Schüler nun auch noch seine Schule durchs Schulgebäude? Was ist, wenn er die mal vergisst?

Es muss ja nicht mal Diebstahl sein. Manche Schüler sind mächtig kreativ, wenn es darum geht, anderen einen Streich zu spielen. Man stelle sich vor, es ist Schulschluss und zehn Prozent der Schüler begeben sich auf Schuhsuche oder fischen etwas aus ihren Schuhen, was da nicht hineingehört; Kaugummis, undefinierbare Flüssigkeiten, tote oder lebende kleine Tiere oder ähnliches.

Gruß Matti

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Ich danke Dir für den Stern.

Gruß Matti

Antwort
von Darkmalvet, 41

Nun, die Schnupfenviren wird es freuen, wenn die Schüler kalte Füße haben.

Kommentar von NackterGerd ,

Antiruschsocken sind eher noch wärmer als Hausschuhe oder Nasse Winterstiefel

Antwort
von NackterGerd, 24

Generell keine schlecke Idee.

Vor allem im Winter. 

Wärmere Füße 

- keine nassen Schuhe den ganzen Morgen an

 - kein Schneematsch, Salz, Streugut überall

Voraussetzung dafür währe aber wohl sicheres Abstellen der Schuhe

Antwort
von XC600, 47

wo bleiben dann die Strassenschuhe so lange ? nimmt die dann jeder in die Hand und stellt sie während der Stunde unter seinen Tisch ? oder kommen die in einen gesonderten Raum ? .........viele Kinder haben ja heutzutage auch ziemlich teure Schuhe an , was ist wenn die geklaut werden ? wer kommt dafür auf ? also ich halte davon gar nix ......... was das Zeit kostet jedes mal Schuhe aus , Socken an , bei verlassen das Raumes wieder andersrum und das mehrmals am Tag weil ja oft die Räume gewechselt werden müssen ............. nee , ich glaube das ist nicht durchführbar in der Praxis ...........

Antwort
von gadus, 30

Wird dann auch ein Schuhmeister eingestellt oder passt der Hausmeister auf.(Teure Nike weg,alte Treter da)   LG  gadus

Antwort
von Undsonstso, 33

Ich kann ja noch verstehen, wenn man gewisse Räumlichkeiten ohne Straßenschuhe frequentiert haben möchte hinsichtl. Verschmutzung,

dass aber alle Antirutschsocken tragen sollen, finde ich überzogen....  Festes Schuhwerk nur für die Räumlichkeiten tut es auch..

Was ist mit den Lehrern? Unterrichten die dann auch mit Antirutschsocken bestrumpft...?

Antwort
von txawv, 33

Wahrscheinlich wegen der Gesundheit, oder?

Ich glaube, das machen die Zwei nicht mit, da das die Mitschüler oder sie selbst einfach komisch finden werden...

Generell ist die Idee gut, aber naja. Ich weiß nicht, ob das in der Schule sinn macht.

Antwort
von user023948, 33

Das hört sich an wie in der 2. Klasse damals bei mir!😂

Antwort
von kjklol, 42

Das hört sich richtig unnötig an.

Kommentar von NackterGerd ,

Wieso zieht ihr dann zuhause nicht auch die StrassenSchuhe aus?

Antwort
von franzmueller800, 33

Total bescheuert. Erkältungsgefahr. Diebstahlgefahr. Zeitverlust.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten