Frage von XFaroXxxx, 110

Wie findet ihr das das Obama micht mehr gewählt werden darf und war er ein guter Mann?

Antwort
von thenobodyonpc, 69

Hallo.
Ich glaube ja das Obama in der EU beliebter war als in der USA.
Denke Obama hat ein paar wichtige Schritte gemacht. (Krankenversicherung zumindest minimal). Ich hoffe das wird mit seinem Nachfilger / in sich nicht ändern.

thenobodyonpc

Kommentar von Dexxer ,

Das müsste dann aber auch das einzige Gute gewesen sein. ;]

Kommentar von dataways ,

Obama hat etliche Versuche unternommen, das Land dahin zurück zu führen, das es einmal unter Roosevelt, Kennedy, Johnson, Nixon, Ford, Carter und teilweise noch unter Clinton war, aber die Republikaner haben nichts unversucht gelassen, diese Verbesserungen zu torpedieren.

Ich träume von Bernie Sanders als nächsten Präsidenten.

Antwort
von Senoa, 50

Ich finde es sehr schade :(

So wie ich es mitbekommen habe hat er die demokratischen und moralischen Prinzipien gut vertreten. Besonders seine neuen Projekte die er jetzt anstrebt finde ich sehr fortschrittlich. Wenn man sich im Vergleich dazu z.B. Trump anschaut bekommt man das kalte Schaudern. Sehr bedauerlich, dass er nicht mehr kandidieren darf.

Antwort
von Dexxer, 50

Ich persönlich finde, dass er durch viele Lügen Kriege schaffte und dadurch auch erreichte das einige Länder Sanktionen auf Russland legten, da er damit bezwecken will Russland zu schwächen, da es das einzige Land ist das Die USA Militärtechnisch alleine bezwingen könnte, dies wurde bereits öfters versucht, doch niemandem ist es bisher gelungen Russland zu schwächen und so wird es Obama auch nicht gelingen durch reines Lügen. 

Meine Meinung zu Obama ist, dass er schlechte Führungsqualitäten hat und bin eher der Meinung er habe die Weltherrschaft gewollt. Ich tendiere eher zur Wahl von "Hillary Clinton".



Kommentar von dataways ,
Ich persönlich finde, dass er durch viele Lügen Kriege schaffte

Welche Lügen, welche Kriege?

da es das einzige Land ist das Die USA Militärtechnisch alleine bezwingen könnte

...wenn die USA stillhalten würden. Du weisst aber schon, dass die USA sehr viel mehr Equipment haben, als Rußland.

doch niemandem ist es bisher gelungen Russland zu schwächen

Einem ist es gelungen: Putin!

Meine Meinung zu Obama ist, dass er schlechte Führungsqualitäten hat

Woran machst Du das fest?

Antwort
von GedankenGruetze, 55

Finde ich ganz gut. 8 Jahre sind genug Zeit, um etwas auf den Weg zu bringen oder auch nicht.

Obama war aber ne absolute Enttäuschung auf vielen Ebenen.

Antwort
von gerti77hotchick, 48

Ich finde es gut, aber nicht, weil ich will, dass Obama wegkommt, sondern weil ich einen regelmäßigen Wechsel für notwendig halte. Ja, ich glaube, dass er seinen Job  adäquat erledigt hat. LG

Antwort
von p13us, 30

Hi, ich kenne mich sehr gut aus mit der US-Politik und ich finde die Republikaner toll. Obama hatte schon ein paar Erfolge. Der Tod Osama Bin Ladens ist ein Beispiel. Aber Obama ist Demokrat. Und es ist in den USA so, dass wenn die 2. Amtszeit eines Präsidenten endet, haben die Amis die Schnauze voll von ihren Präsidenten. Bei Obama Sitzbads auch der Fall. Der Vorgänger, George W Bush den ich sehr mag, ist nun mittlerweile wieder beliebt in den USA. Somit auch die Republikaner. Ich bin kein Fan von Obama. Aber hier in Deutschland sind die Demokraten sehr beliebt, da diese Deutsche Interessen vertreten, wie Krankenversicherung (die aber auch einige Republikaner befürworten) oder vor allem strenge Waffengesetze. Also wird dir hier sehr wahrscheinlich keiner schreiben, dass sie als Obamas Nachfolger einen Republikaner haben wollen.

Kommentar von dataways ,

Ich will jetzt hier nicht als USA-Basher dastehen, aber Du findest Leute gut, die sich einen Dreck um ihre eigene Bevölkerung gekümmert haben und nur damit beschäftigt waren, Ihre ehemaligen Arbeitgeber noch reicher zu machen und ihr eigenes Land auszuplündern? Demokraten sind deshalb in Europa so beliebt, weil sie es nicht ganz so schlimm treiben, wie die Republikaner.

Du solltest Dir mal ein paar Filme von Leuten ansehen, die unter der unglaublichen Korruption der Entscheidungsträger in den USA seelisch (nicht finanziell) leiden, z. B. Robert Reich https://www.youtube.com/watch?v=q-rpkZe2OEo oder (jetzt kommt bestimmt ein Aufschrei) Michael Moore. Jaaaa, Michael Moore ist ein übler Demagoge, aber seine Filme tun echt weh, weil sie inhaltlich zutreffen.


George W Bush den ich sehr mag, ist nun mittlerweile wieder beliebt in den USA

Nein! Den mag immer noch kaum jemand in den USA. Sein Bruder, der vergleichsweise intelligent ist, läuft unter Ferner liefen.

Kommentar von p13us ,

Hi. Also na klar hat der George W. Bush sehr viele Fehler gemacht. Ohne Diskussion ist das korrekt. Aber er hat auch einige tolle Dinge gemacht. Nach dem 11. September. 2001 ist er 6 Tage später in eine Moschee und hat auch gesagt, dass wir die Moslems nicht verurteilen dürfen: „...our enemy is not our many Muslim friends. It is not our many arab friends. Our enemy is a radical network of terrorists and every government that Supports them". Dennoch: Bush wird wieder beliebter. Zum Beispiel in der letzten TV-Debatte der Republikaner sagte Lindsey Graham: „I blame Obama for ISIL. Not Bush. I wish he were president right now. We wouldn't be in this mess". Oder auch Sein Bruder Jeb, als Trump seinen Bruder anging: „He kept us safe". Also W. Bush ist auf jeden Fall heute beliebter als 2008. Ach übrigens Jeb. Der ist mein Liebling wenn's um den Nächsten Mann im Oval Office geht. Der ist intelligent, hat keine zu konservativen Ansichten und hat Erfahrung. Der Jeb war eigentlich das Lieblingskind von Barbara und George H. W. Bush. Der war schon immer diszipliniert, groß und sportlich und hatte im Vergleich zu seinem Bruder George keine ALKOHOLPROBLEME. Leider hat der Jeb das Pech, dass nur 3% erkennen, dass er der Republikanische Kandidat sein sollte.
Ach so, ein Republikaner als President war für Deutschland immer besser als ein Demokrat. Beispiele sind der Alte Bush und Ronald Reagan. Und Republikaner haben ihr Land wesentlich mehr geprägt als Demokraten. Beispiele: Theodore Roosevelt und Abraham Lincoln.

Antwort
von VladimirMakarow, 30

Genau die selbe Freude wie als Bush weg war 

Kommentar von Fox666 ,

Obama war der beste Präsident. Er war ein richtiger Kriegsvermeider. Obama hat in USA eine neue Ära aufgemacht.

Kommentar von VladimirMakarow ,

Da das nur ein Troll ist spare ich mir jz weites ausholen und sage nur 

Syrien 

Lybien 

Ukraine 

Antwort
von Steve3072000, 32

Also ich sehe das so Obama war ein relativ normaler Präsident er hat halt regiert aber jetzt auch keine großen Reformen durchgeführt (was nicht unbedingt schlecht sein muss)

Wenn man sich aber anschaut was mit Donald Trump auf uns zu kommen könnte dann ist es sehr schade dass er nicht nochmal Präsident werden kann deshalb HfP

Antwort
von Fox666, 25

Obama war ein sehr guter Mensch. War sehr beliebt, finde auch schade dass er kein drittesmal sich kandidieren darf. Hoffentlich wird die nachfolgerin Hillary Clinton :-)

Antwort
von FooBar1, 33

war ein typischer Präsident wie alle anderen. Nur etwas sympatischer

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten