Wie findet ihr das, das ich kleinen Kindern Schockolade anbiete?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 3 Abstimmungen

wirkt pädophil 66%
Kindisch 33%
nicht nennenswert 0%
Nett 0%

8 Antworten

Ich kann keine der Möglichkeiten anklicken. Kindisch ist es nicht, nett finde ich es nicht, mit Pädophillie hat es nichts zu tun, es ist aber auch nicht nicht nennenswert.

Ich halte es einfach für unangebracht. Denn: kleine (und größere) Kinder stehen in der Regel auf Süßes. Egal zu welcher Uhrzeit, meist auch egal von wem, egal ob sie grade gegessen haben oder das richtige Essen auf sie wartet. Wenn man vor den Kinderaugen nun Süßigkeiten öffnet (bzw. die Packung davon) und es dem Kind anbietet - wird das Kind immer zugreifen.

Erzählt das Kind hinterher den Eltern davon, schieben die Eltern in der Regel Panik, denn "von Fremden nimmt man nichts an, am Besten nicht mal von Fremden die von den Eltern nicht persönlich gekannt werden".

Ist dagegen ein Elternteil dabei, dann steckt dieses Elternteil im Zwiespalt. Einerseits will man nicht unhöflich sein, andererseits will man das eigene Kind natürlich schützen vor möglichem "sonstwas", zusätzlich will man ja eigentlich dem Kind beibringen nichts von Fremden anzunehmen. Doch das größte Problem (naja für manche ist es ein Problem): Das Kind hat "Blut geleckt" und "will haben". Verweigert nun das Elternteil, ist die Heularie vorprogrammiert. Manche Eltern haben dafür keinen Nerv - andere ziehen ihr Erziehungsprogramm durch.

Was willst du damit bezwecken, direkt vor den Augen von (kleinen) Kindern die Packung zu öffnen und etwas anzubieten? Kannst du nicht mit dem Öffnen warten bis du daheim bist? Was bringt es dir wenn ein Kind die Süßigkeit annimmt oder ein Elternteil einschreitet und das Angebot ablehnt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist bestimmt nett gemeint, aber ich persönlich würde es verhindern, dass mein Kind etwas von Fremden annimmt. Auch wenn ich dabei bin. Denn:

1. Es passiert soviel und mein Vertrauen in völlig Fremde tendiert gen 0.

2. Ich habe meinem Kind beigebracht nichts von Fremden anzunehmen. Wie soll ich das aufrecht erhalten, wenn ich es in deinem Fall zulassen würde?

Allerdings ist es die Entscheidung jeden Elternteils selbst. Und ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich mal einem kleinen Mädchen, welches mit Opa an der Kasse hinter mir stand und diesen wohl ein bißchen genervt hat, einen Schokoriegel gekauft hab. Opa hat das zugelassen, allerdings kam der Schokoriegel auch frisch aus dem Regal und es war kurz vor Weihnachten. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum? Ich persönlich würde nicht wollen das mein Kind von fremden süßes an nimmt! Ich würde es an deiner stelle lassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde gerne "schädlich" anklicken. ist aber nicht dabei. milchschnitte ist eine zuckerbombe und damit ungesund für körper und zähne. ausserdem wird kindern beigebracht, nichts von fremden anzunehmen. würdest du ein lustiges ratespiel mit ihnen machen um die zeit zu vertreiben, hätte sicher niemand etwas dagegegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
wirkt pädophil

Doof finde ich das.

Meine Kinder dürften es eh nicht annehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
wirkt pädophil

Ich würde sagen "Komisch", ist aber leider nicht dabei. Komisch deshalb, weil du die Packung absichtlich vor einer Familie mit Kindern aufmachst. Wären zufällig Kinder da und du bietest was an, ok. Aber warum planst du diese ganze Aktion so?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kindisch

Warum tust du es denn? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unangebracht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?