Wie finder ihr den Vergleich (islam und teufel)?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich bin wie gesagt der Meinung, dass jeder so rum laufen sollte wie er will aber ich begegne viel lieber die 2 Frauen auf der Straße als diese richtig gruslig verunstaltenden Gestalten... die machen mir nämlich Angst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ArbeitsFreude
05.04.2016, 23:25

oh, oh, kann ich verstehen!

und die Frauen machen Dir keine Angst? - Also mir machen die jede Menge Angst!

0

Ich denke das sie nicht den niqab verbieten können aber solche Menschen die so aussehen für "gut" befinden können

Ich denke es sollte beides gleichermaßen toleriert werden , weil jeder Mensch sich sein Kleidung selber aussuchen sollten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Herb3472
05.04.2016, 10:53

Ich denke es sollte beides gleichermaßen toleriert werden , weil jeder Mensch sich sein Kleidung selber aussuchen sollten


Ich würde es auch nicht tolerieren, wenn jemand in einer belebten
Einkaufsstraße als Geist verkleidet oder splitternackt herumlaufen würde - aus welchem persönlichen Motiv auch immer.

Und ich glaube nicht, dass es viele gibt, die die auf den Fotos gezeigten Menschen "mit ins Boot holen wollten". Wir leben nicht auf einer Arche Noah.


0
Kommentar von niqabi
05.04.2016, 10:56

Aus du sprichst dich gegen die Freiheit der Gesellschaft was soll man dazu noch sagen

0
Kommentar von niqabi
16.08.2016, 23:53

Niqab ist genau so eine Freiheit wie kurze Hosen

0

Das ist kein Vergleich "Islam und Teufel", sondern ein Vergleich "Body Modification" und Niquab.

Die Typen oben haben mit dem Teufel recht wenig zu tun (auch wenn sie das mit ihren Körpermodifikationen signalisieren möchten), das sind ein paar arme Gestörte, die eigentlich in die Psychiatrie gehören.

Die Frauen repräsentieren nicht den Islam, sondern lediglich die in Saudi-Arabien und vielleicht in einigen wenigen anderen islamischen Staaten geltenden Bekleidungsvorschriften. Sie sind für den Islam insgesamt ebenso viel oder so wenig repräsentativ wie in unserer westlichen Kultur Mädchen und Frauen in Hot Pants.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir fällt dazu auf, dass die beiden Situation sind nicht vergleichbar sind.

Die Teufelsfratzen beruhen auf persönlichem Geschmack und freiwilliger Entscheidung (es gibt keine Religion, die sowas unter Höllendrohungen vorschreibt). Ab einem gewissen Grad handelt es sich aber um Selbstverstümmelung, die einer kranken Psyche entspringt, und solche Menschen sollten zu ihrem eigenen Schutz therapiert werden. Aber auch in diesem Fall: es ist ein PERSÖNLICHES Problem (Krankheit), kein ideologisches!

Eine Burka trägt man aber nicht aus Gründen des persönlichen modischen Geschmacks, sondern aus ideologischen Gründen. Man gibt sich damit als ferngesteuertes Wesen und als freiwilliger Sklave zu erkennen: nicht ich entscheide, was ich tue, sondern mein unsichtbarer Diktator. Und man zeigt damit sein gesellschaftliches Ideal, das den Menschen zum Sklaven macht und jeder Würde beraubt. Für mich ist das eine klare feindliche Ansage gegen jede freie, menschenechtskonforme Gesellschaft. Und somit gefährlich und verwerflich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage finde ich äusserst interessant. In der Tat passt beides nicht in unsere Gesellschaft. Nur die, die sich als Teufel oder Dämon "verschönern" lassen sind eine absolute Minderheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von niqabi
04.04.2016, 20:24

Die Frauen die niqab tragen aber auch sie sind fast noch seltener

0
Kommentar von Sorrisoo
04.04.2016, 20:49

Stimmt, da hast Du auch wieder recht. Im Prinzip ist alles egal, solange man sich gegenseitig respektiert.

0
Kommentar von niqabi
05.04.2016, 08:51

Genau ganz meine Meinung ! :)

0
Kommentar von Sorrisoo
05.04.2016, 10:56

Trägst Du es selber auch? Bzw. bist die Frau auf Deinem Profilbild Du? Habe nich nie rote Gewänder gesehen. Nur schwarze. Dabei würden andere Farben das ganze viel freundlicher machen, als das düstere schwarz.

0

Alle hier abgebildeten Personen sind zutiefst bedauernswert und verdienen - aus unterschiedlichen Gründen -
die wir nicht benennen können, weil wir die Personen nicht kennen - unser Mitgefühl.

Tolerieren würde ich persönlich BEIDE NICHT, würde mich aber damit abfinden, dass das Gesetz dies tut.

Wenn ich mir die Bilder anschaue, denke ich spontan genau das, was noch auf dem Bild steht, nämlich: "Weg! zu Allah!" (d.h. haut gefälligst zu Allah ab - hier gehört ihr nicht hin!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Teufel sieht hier nur der Fragesteller auf dem obigen Bild, und auf dem "Weg zu Allah" muss man ihn wohl bekämpfen.

Deine Frage ist bereits Deine Antwort. Ich finde sie einfach sch...e.

Mein Kommentar lautet:

Im Gegensatz zu Dir sehe ich zwei bemalte Verrückte, die ich auch als Verrückte bezeichnen darf, ohne dass sie sich gleich als Opfer beleidigt fühlen, wie die Verkleideten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich: Es herrscht ein Vermummungsverbot.

Unabhängig von Pro & Contra: Vermummungsverbot trägt zum friedliches Miteinander bei. Ist so. Hat halt eine psychologische Auswirkung.

Wieder unabhängig davon:

Hinter den Niqab oder der Burka steht eine politische Ideologie die nicht toleriert werden darf. Ganz einfach. Eigentlich steht auch eine gesellschaftliche Ideologie dahinter, die nicht toleriert werden darf.

Um des Friedens willen folgt hier keine sachliche Darstellung der Frau bei der Verbreitung der politischen Ideologie hinter dem Niqab oder bei Straftaten die eigentlich überall auf der Welt als Straftat gelten.

Und, wieder unabhängig davon: Wenn Muslim sich selbst geißelt, dann ist das sein Körper. Ob Fetischist sich für Bagelhead entscheidet? Sein Körper. Sollte Wesen Mitmensch egal sein.

Wer meint, aus o.g. Bild etwas pro-Niqab ableiten zu können, der gehört unter Beobachtung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von halloschnuggi
05.04.2016, 04:46

"Wer meint, aus o.g. Bild etwas pro-Niqab ableiten zu können, der gehört unter Beobachtung." Deswegen einen Daumen runter.

0

Ich bin mir eigentlich sicher. Solche Fragen, wie z.B. Kann ich in dieser "Bedeckung" als  Polizistin, Lehrerin, Anwältin, Ärztin und was auch immer arbeiten, würden diese beiden gar nicht stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
04.04.2016, 20:14

Nichts, aber das scheint der Fragesteller nicht zu verstehen.

6
Kommentar von halloschnuggi
04.04.2016, 20:19

Eigentlich viel zb. Toleranz.

0

Das ist ein sehr schlechter Vergleich.
Die teuflische Body-Modification ist eher mit der Luzerner Fasnacht vergleichbar, als mit der Ganzkörperverschleierung.
Denn diese wollen um jeden Preis auffallen, im Gegensatz zu den unterdrückten Frauen die sich unter dem Tuch, vorschriftsmäßig verstecken müssen. (Sklaven, falsch interpretierter Glaubensvorstellungen.)

Beides ist absolut dämlich und ein Hindernis im Leben problemlos akzeptiert zu werden, oder überhaupt einen Job zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde beides nicht gut, aber wie geht es Dir, wenn Du bei uns im Alltag einem voll vermummten Menschen (egal ob Mann oder Frau, egal mit welcher Art von Vermummung) begegnest?

Wenn ich auf der Straße oder sonstwo im Alltag jemandem begegne, der einen Motorradhelm trägt oder sein Gesicht mit einer über den Kopf gezogenen Mütze mit Augenlöchern verhüllt, oder mit einem Schal, der Mund und Nase bedeckt, dann würde ich mich dabei nicht wohlfühlen und darunter eine(n) potentielle(n) Verbrecher(in) vermuten. Denn jemand, der sein/ihr Gesicht verhüllt, hat etwas zu verbergen.

Wenn ich jemandem mit einem Niquab, einem um das Gesicht geschlungenen Tschador oder einer Burka begegne, ist es im Grunde dasselbe - ich weiß nicht, wer sich darunter verbirgt. Und darum geht es letztendlich, um nichts anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TrippleDC
04.04.2016, 20:42

Verstehe du vergleichst also Religionsfreiheit mit Verbrechen?

1
Kommentar von saidJ
04.04.2016, 23:25

ein verbrecher ist auch ohne verkleidung optisch nicht von einem nicht verbrecher zu unterscheiden .
es sind beides menschen und du kannst anhand des aussehens nicht feststellen wer ein verbrecher ist und wer nicht .

0
Kommentar von Herb3472
05.04.2016, 02:51

@saidJ: feststellen kann man es nicht, aber der Wiedererkennungswert von jemandem, der sich nixht maskiert oder verschleiert hat, ist doch wohl unzweifelhaft höher. Wenn jemand die Absicht hätte, eine Bank auszurauben, wäre ein Niquab, Tschador oder eine Burka die perfekte Verkleidung, um sich unkenntlich zu machen. Nacktheit wäre für diesen Zweck weniger geeignet, und die "Teufel" auf dem obigen Bild (die übrigens meiner Meinung nach einer Deckenbefestigung psychiatrischen Behandlung bedurft hätten) währen besonders leicht wiederzuerkennen. Auf den Pubkt gebracht: wenn wir Westeuropäer uns in ein muslimisches Land begeben, sind wir aufgefordert, uns anzupassen und die dortigen Bekleidungsvorschriften zu beachten. Dasselbe gilt aber umgekehrt auch.

5

Was möchtest Du wissen?