Wie finden Arbeitgeber es, wenn man ein Jahr nach der Schule reist?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das hängt vom Arbeitgeber ab. Es gibt Menschen, die in Reisen Zeitverschwendung sehen. Ich sehe darin durchaus eine Art von Bildung, die man in Schule oder Ausbildung nicht bekommt. Also mach dir keinen Kopf. Wenn du mal irgendwann drauf angesprochen wirst, musst du lediglich gut begründen, welche Vorteile du dir durch das Reisen erhofft hast. Du kannst zB sagen "Ich wollte andere Länder kennen lernen, um mir ein Bild von fremden Kulturen zu machen!" Ganz ehrlich: Wenn dein Arbeitgeber, dass nicht zu schätzen weiß, ist er kein guter Arbeitgeber bzw. kein Arbeitgeber, der dich verdient hat!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich Arbeitgeber wäre würde ich es natürlich einerseits positiv sehen (Erfahrungen gemacht, selbstständig sein, usw.). Andererseits wäre es noch wesentlich besser wenn man nicht nur rumreist, sondern während des Studiums im Ausland studiert oder ein Praktikum absolviert.

Aber so ists immer noch besser als gar keine Auslandserfahrung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sollte zweitrangig sein. Du lebst Dein Leben nicht für irgendwelche Arbeitgeber, sondern für Dich. Frag Dich, wie Du es auf dem Sterbebett finden würdest, auf ein Jahr Reisen und die Welt kennenlernen verzichtet zu haben, nur weil irgendein "Arbeitgeber" da schlecht hätte drüber denken können.

Davon abgesehen kommt es total auf den Personalleiter an - manche sehen das als unnützes Zeitvergeuden, andere schätzen es, wenn man noch ein bisschen über den Tellerrand schaut, bevor man sich in die Arbeitswelt stürzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde positiv sagen, somit hast du mehr gesehen, andere Erfahrungen, Kulturen und kannst es evtl produktiv nutzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich ein Jahr im Ausland aufhältst, um deine Fremdsprachenkenntnnisse zu festigen, ist das ziemlich hoch angesehen.

Allgemein gelten junge Leute, die sich als selbständig genug erwiesen haben, sich im Ausland durchzuschlagen und dort auch viele Erfahrungen gemacht haben, als attraktive Auszubildende / Mitarbeiter, denen man von vornherein etwas zutrauen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst mal sollte DIR das völlig egal sein, was ein möglicher Arbeitgeber möglicherweise denken könnte!
Direkt nach der Schule weißt du doch noch gar nicht, wer mal dein Arbeitgeber sein könnte, deshalb wäre das nur sinnloses Spekulieren.
Tu das, was DU richtig findest und was für DEINE persönliche Entwicklung gut ist!

Wenn du dir in dem "Reise-Jahr" z.B. sehr gute Fremdsprachenkenntnisse aneignest, die später im Job nützlich sind, dann wird das sehr positiv bewertet.
Auch die Lebenserfahrung und die Selbstständigkeit, die man in einem Auslandsjahr erwirbt, wird positiv bewertet.

Insbesondere wenn du dich später mal in einem großen, international tätigen Unternehmen bewirbst, sind Auslandserfahrungen immer gern gesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mimawu
28.08.2016, 20:55

Danke dass hilft mir wirklich sehr und spricht mir Mut zu :))

0

Es wird akzeptiert, wenn du aber ein paar Monate für den Deutschen Entwicklungsdienst oder ähnliche Organisationen arbeitest wird es respektiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hängt vom Arbeitgeber ab, wird aber von allen zumindest toleriert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das komm natürlich auf den jeweiligen Arbeitgeber an.

Aber die meisten legen schon großen Wert auf einen möglichst zielstrebigen Werdegang.

Und da ist "ein Jahr reisen" meist eher schlecht.

Außer vielleicht, wenn man sich um eine Stelle als Auslandskorrespondent bewirbt ;-)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mimawu
28.08.2016, 19:22

Ist es dann besser während des Studium mal ein Semester auszusetzen?

0

Kommt total auf den Arbeitgeber an.

Bei Google könntest du damit punkten - bei irgendeiner Bank oder so nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mimawu
28.08.2016, 19:21

Beim/Als Wirtschaftsingenieur?

0

Was möchtest Du wissen?