Frage von Vlikora, 66

Wie finde ich ohne Berufserfahrung eine neue Arbeitsstelle?

Hallo liebe Community!

Zur Zeit bin ich einfach nur noch verzweifelt. Ich bin 20 und habe dieses Jahr im Sommer meine Ausbildung zur Industriekauffrau erfolgreich abgeschlossen. Daraufhin wurde ich auch in ein befristetes Arbeitsverhältnis als "Springer" übernommen. Dieses endet aber zum 31.12.16 und es besteht auch keine Hoffnung auf eine erneute Verlängerung oder gar eine Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Da ich wie gesagt als Springer tätig bin arbeite ich mal 4 Wochen im Sekretariat mal in der Fibu oder Rechnungsprüfung und dann wieder mal im Einkauf. Je nach Bedarf eben. So schlecht ist das eigentlich gar nicht ABER ich habe eben keine richtigen Erfahrung in einem konkreten Bereich sammeln können durch diese häufigen Wechsel.

Da ich zur Zeit auf Jobsuche bin und mindestens schon 50 Bewerbungen in den letzten 2 Monaten geschrieben habe weiß ich langsam nicht mehr weiter. Die Unternehmen melden sich entweder gar nicht oder es hagelt Absagen. Wenn es dann mal zu einer Einladung kommt höre ich immer nur: gute Bewerbung und alles ABER entweder zu jung (eventuell wegen dem Kinderthema) oder eben noch nicht ausreichende Erfahrungen gesammelt.

Das frustriert zum einem aber was das größere Problem ist was soll ich machen? Mir gibt niemand eine Chance um etwas daran zu ändern. Wenn mich niemand einstellt bekomme ich auch keine Berufserfahrung. Ein ewiger Teufelskreis.

Ich wohne auch in keiner großen Stadt da ist es auch schwieriger was die Unternehmesdichte angeht. Daher sind 50 Bewerbungen schon relativ viel und ich habe schon so gut wie jedes Unternehmen abgegrast. Ein Umzug ist auch ausgeschlossen weil mein Freund der Hauptverdiener ist und einem Job nachgeht den man nicht einfach mal so wechseln kann einfach da es nicht genügend Unternehmen dafür gibt.

Was soll ich tun? Hat jemand einen Ratschlag für mich? Erfahrungsberichte wären auch äußerst hilfreich. Ich möchte ja eigentlich nur eins: Arbeiten gehen und ich bin es leid immer wieder die selben Arten von Absagen zu bekommen.

Antwort
von Bambi201264, 32

Bewirb Dich bei allen Zeitarbeitsunternehmen oder gehe gleich persönlich hin mit einer Bewerbungsmappe unterm Arm. Das ist Deine beste Chance, eine unbefristete Arbeitsstelle zu finden.

Meine Firma z. B. holt sich IMMER Leute von Zeitarbeitsfirmen und testet die zwei, drei Monate.

Und ein Satz stört mich: "Mein Freund ist der Hauptverdiener."

Bitte was?

Willst Du in Deinem jungen Alter Dich schon von einem Mann abhängig machen? Ich bin Industriekauffrau wie Du und war immer stolz darauf, mein eigenes Geld zu verdienen, und als Industriekauffrau kannst Du gehaltsmässig sehr weit nach vorne kommen, beispielsweise als Empfangsdame in einer Steuerberaterkanzlei.

Kommentar von Vlikora ,

Ich bin nicht von meinem Freund abhängig und das möchte ich auch gar nicht sein. Deswegen mache ich mir ja so Gedanken. Aber er verdient eben einfach das doppelte als ich im Monat. Das ist einfach so daran kann ich nichts ändern. Mich würde es nicht zufriedenstellen Zuhause zu sitzen während er das Geld mit Nachhause bringt.

Ich bin definitiv stolz auf das was ich tue deswegen will ich ja auch unbedingt arbeiten gehen und mein eigenes Geld verdienen. Er unterstützt mich dahingehend ja auch.

Aber danke schon mal für deinen Tipp.

Antwort
von Kitharea, 19

Nicht aufgeben und einfach bewerben wo du willst - wo du denkst du möchtest das gerne machen oder kannst das gut. Irgendwann trifft man auf einen Chef der das kennt/versteht/dir glaubt und dir so weit vertraut dass du das packst. Lass dich einfach nicht unterkriegen. Wer wagt gewinnt.
Ich selbst habe nichts gelernt und einen Job, der eigentlich einem abgeschlossenem Studium bedarf. Ich kam damals mit ganz geringen Vorkenntnissen zum Vorstellungsgespräch - weil ich das machen wollte. 120 Bewerbungen - 5 Vorstellungsgespräche - 3 davon haben mich ausgelacht - einer hat mich beschimpft was ich mir erlaube - der Letzte hat mich genommen und mir vertraut. Inzwischen mache ich das 15 Jahre und ich war sehr schnell beim Lernen weil ich den Beruf mochte. Der große Vorteil an keiner Ausbildung: Du hast die Chance deine Interessen zu leben sofern du einen Chef findest der dir das zutraut. Und nachdem jeder Chef auch nur Mensch ist und es 10000 Arten von verschiedenen Menschen gibt, gibt es für jeden von uns auch einen Chef der dir das zutraut - du musst ihn nur finden. Viel Erfolg dabei. Und lass dir von niemandem sagen was du kannst oder nicht kannst.
Die wichtigste Frage - "warum wollen Sie gerade diesen Job machen". Wenn es etwas ist, was dich begeistert muss man spüren dass du es ernst meinst.

Antwort
von TimmyEF, 40

Verlier erst mal den Mut nicht. Du kannst Dich mit dem Abschluss auch artfremd bewerben. Das mit dem Springer ist doch nicht mal schlecht. So schnuppert man in die verschiedensten Bereiche eine Unternehmens rein.

Versuche es einfach weiter mit den Bewerbungen.

Viel Glück

Antwort
von Joergi666, 25

Vorausgesetzt deine Bewerbungen sind formell und inhaltlich wirklich in Ordnung bleibt nur die Möglichkeit den Radius der örtlichen Suche deutlich zu erweitern- ggf. ersteinmal bis zu 60, 70km vom Wohnort entfernt, was man - wenn auch sicherlich nicht gerne - noch täglich fahren könnte. Darüber hinaus bleibt dann eben nur noch der Umzug. Hatte genau einen solchen Fall im Freundekreis- wobei die betreffende Person, trotz Hauptverdiener-Freund 300 KM weit weggezogen ist und nach ca. 1 Jahr Berufserfahrung auch wieder vor Ort eine Anstellung bekommen hat. Natürlich will man einen solchen Ratschlag nicht gerne hören - wirklich vollstes Verständnis - dennoch aus meiner Sicht die einzige Möglichkeit, wenn du Erfahrung im erlernten Beruf sammeln willst.


Antwort
von oAST3R1Xo, 20

Hallo Vlikora,

da kann es echt sehr viele Faktoren geben und ich bin kein Personaler, aber vielleicht hilft es dir trotzdem etwas.

Wenn du die Bewerbung per Post oder E-Mail verwendest und dass der erste Kontakt ist, muss diese den aktuellen Stand entsprechen!

Diese ändern sich nicht grob! Sind aber für den geschulten Blick direkt auffallend. Was nur der Kontrolle dient wie sehr der Bewerber sich bemüht.Hilfe zur richtigen Bewerbung findest du beim Arbeitsamt. Habe selbst sehr gut geholfen bekommen! Man muss nur Interesse haben.

Als zweites würde ich Empfehlen direkt auf den neuen Arbeitgeber zu zu gehen, per Telefon oder am besten persönlich.

Auf jedem Fall am Ball bleiben :)

lg oAST3R1Xo

Kommentar von Bambi201264 ,

...habe geholfen bekommen...??? Wirklich?

Nicht: Mir wurde geholfen?

Kommentar von oAST3R1Xo ,

Was die aktuellen Ansprüche an die Bewerbungsunterlagen betraf, auf jedem Fall!

Antwort
von Emmakili, 23

Was würdest du denn gerne machen wollen? Wäre auch pflegt was für dich? Da würde es eine einjährige fachhelferausbildung geben worauf du aufbauen kannst..ich arbeite z.b.beim brk(rotes kreuz)..unser Arbeitgeber freut sich sogar über Schwangerschaften (ja..gibt's kaum noch) und Mütter Werden gefördert..bekommen mama Dienste..aber soweit bist ja noch nicht..aber in der Pflege hast du immer Chancen..ich war noch nie arbeitslos..war gerade auch befristet, 2bewerbungen geschrieben, 2zusagen, hab mir sogar aus der alten Arbeit nen Aufhebungsvertrag geben lassen um in der neuen Stelle früher anfangen zu können. Brk hat zu 80% nur Festanstellungen ohne diese scheiss Befristungen...wo kommst du her?

Kommentar von Vlikora ,

Also ich möchte schon gerne in dem Beruf arbeiten den ich gelernt habe. Dieser ist wirklich sehr vielseitig und nicht branchengebunden. Besonders interessiert haben mich immer die Buchhaltung/Rechnungsprüfung. 

Pflege ist leider gar nichts für mich. Dafür bin ich wahrscheinlich zu weich und zu sensibel.

Kommentar von Bambi201264 ,

Ausserdem ist es körperlich auch sehr anstrengend, und dann der Schichtdienst, auch an Wochenenden und Feiertagen. Und die miese Bezahlung...

Kommentar von Emmakili ,

Blödsinn..kommt drauf an wo man arbeitet..ich hab auch schon manchen Horror durch...jetzt nicht mehr...arbeite in der Altenpflege..so chillig wie nie! Das bayrische rote Kreuz ist der beste Arbeitgeber den ich je hatte..wird angelehnt an den öffentlichen Diensttarif (davor war ich städtisches Altenheim-öffentlicher Dienst)..nach 5Jahren zusatzrente, gute Bezahlung..weiß nicht in das jetzt so schlecht ist wenn ich netto das verdiene auf 50% was ne vollzeitfriseuse netto Heim bringt ;-) Dienste..klar mal Wochenende..nd kannst dir bei den meisten aussuchen..ich hab eine bereitschaftsnacht und verdiene 40% vom bruttolohn fürs nichts tun quasi..für diese Nacht..beim brk gibt es extra mama Dienste die von halb acht bis eins gehen..wenn man schwanger wird bekommt man bei uns sofort vom Arbeitgeber beschäftigungsverbot..zudem bis 75€ pro Monat für Kita/kiga...wer suchet der findet..auch in der Pflege..kann mich nicht beschweren

Antwort
von casybeny, 26

hallo

Schon mal darüber nachgedacht dich Selbständig zu machen .

Als Industriekauffrau bringst du schon mal sehr viel mit .

Schreibe mir bei Interrese doch mal eine PN und ich kann dir erklären was und wie es geht .

LG

casybeny

Kommentar von oAST3R1Xo ,

Risiko...

Antwort
von whisper22, 33

Vielleicht liegt es auch an etwas anderem? Schau dir mal deine Bewerbung an und überlege warum du dich ablehnen würdest...

Nutze die Zeit doch für Weiterbildungen ;-)

Kommentar von Vlikora ,

Ich habe mir schon oft meine Bewerbungen angesehen und auch prüfen lassen. Von den Unternehmen höre ich ja auch das es NICHT an der Bewerbung an sich liegt.

Kommentar von whisper22 ,

Die Unternehmen werden dir auch unter Umständen nicht immer die Wahrheit sagen. Lasse deine Bewerbung mal von Freunden überprüfen.

Kommentar von oAST3R1Xo ,

Hier gilt, auf jedem Fall nachfragen! So like, Schade dass es zwischen uns nicht zur Übereinkunft kam, könnten Sie mir für die Zukunft ein Feedback geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community