Wie finde ich mich selbst und brauche ich professionelle Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ICH ist keine konstante Größe. Es ist eher gestaltlos und veränderbar. 
Ein Therapeut sagte mir mal:"Stellen Sie sich ihr ICH als einen Raum vor, bei dem stets eine Wand fehlt." 
Es expandiert mit jeder neuen Erfahrung und verändert sich durch Erlebnisse. Ist immer unfertig.
Die Antwort haben vielleicht die Buddhisten.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eine mutter nimmt ihr baby so wie es ist? selbst wenn die mutter angepieselt wird wird die muter lachen und keine ratschläge geben?

das nenne ich liebe = bedingungslose annahme? (muss nicht richtig sein)

jeder kennt eigenliche hässliche menschen die sich aber selbst lieben und damit strahlt ihr herz? die ist wie ein magenet und alle kommen auf diese leute zu?

deshalb steck deine energie in die absolute annahme in dich selbst? es könnte sich lohnen?

damit wird dein selbst wert sich auch ändern weil du sagen kannst ja so bin ich na und?

dann sind außerlichkeiten nicht mehr so wichtig was gerade in musik kommt oder was für eine mode gerade in alle munde ist?

es ist immer schnell vergänglich? du hast dich aber lebenslänglich?

man kann zum glas halb voll sagen oder halb leer? der zustand ist immer der gleiche aber was ist besser du denkst dabei mag mich nicht oder mag mich sehr? der zustand ist der gleiche nur die wirkung könnte sich ändern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur weil du vielen nacheiferst, heißt das nicht, dass du nicht du selbst bist. Es ist nicht jeder so veranlagt, dass er wirklich anders ist als der Großteil der Gesellschaft und das muss auch nicht so sein. Allerdings solltest du Dinge aus Eigenmotivation tun und nicht weil du dich zwanghaft anpassen willst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erste gegenfrage wie alt bist du? in der jugend ist man auf dem weg sich selbst zu finden?

bleibe du selbst und liebe dich selbst(gesunde eigenliebe) wie du bist ?

liebe = bedingungslose annahme?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vyne420
11.05.2016, 18:06

Ich bin 20. ich bin allgemein ein sehr nachdenklicher Mensch und vielleicht kommt das alles noch aber das bessert nicht meine Situation, die jetzt ist... Mich lieben wie ich bin, kann ich nicht. Hat auch etwas mit einem niedrigen Selbstwertgefühl zu tun, ich weiß.. Aber das ist ja mein Ansatz, wie kann ich ich bleiben, wenn ich nicht weiß wer ich bin? Ich habe keinen eigenen musikgeschmack(mehr oder weniger), habe oft keine eigene Meinung und wenn ist sie von anderen beeinflussbar, habe keinen eigenen klamottenstyle... Es ist, als hätte ich keine eigene Identität

0
Kommentar von Kranta
11.05.2016, 18:10

Jeder wird doch nur von anderen beeinflusst. Aber letztendlich entsteht aus der Mischung dieser Einflüsse ein ganz eigener Charakter. Ich denke wirklich, dass dein Selbstwertgefühl das Problem ist. Aber genau das musst du abschaffen, also hör auf dir ein niedriges Selbstwertgefühl einzureden, das bringt dich nicht weiter. :/

1

Scheint so als bist das einfach du! ^^

Außer du leidest darunter, wie du momentan lebst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung