Wie finde ich heraus wie viel ich von einem Produkt produzieren muss und was es kostet?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, ich hatte schon mal geantwortet. Unabhängig von der genauen Aufgabenstellung hinsichtlich der Geradengleichungen, abnei eine Skizze, wie ich an das Thema rangehen würde.

Das Kostendiagramm ist eindeutig.

Darünber legen wir das Preisdiagramm:

Verkaufst du genau zu den Kosten >> Nullsummenspiel

Verkaufst du gem der gestrichelten Preisbildung >> Gewinn ab dem 2. Stück

Verkaufst du auf der Punktelinie >>  Gewinn ab dem Stück X.

Je nach Vorgabe, z.B. Gewinn nach 100 verkauften VE, ist dann die Preisbildung vorzunehmen


Achso - -habe noch vergessen: es ist in Jedemfall ein Verakuf auf der Punktelinie, denn man wird mit dem 1. Stuck die Fixkosten nicht umlegen können. Also>>> Fixkosten auf x-Ve umlegen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HSB66691
22.11.2016, 22:05

Habe jetzt mal die festen kosten und den gewünschten umsatz und die
variable kosten. gewünschter umsatz: 15 mio. dkk, variable kosten 3 mio.
dkk, feste kosten 6562500 und menge 100.000 kg. gewünschter
verkaufspreis pro kg 150 dkk

0

Die Kosten

ich versteh das so: wenn du nix produzierst, hast du die Kapazitätskosten. Legst du mit der Produktion los, kommen die variablen Kosten je Einheit dazu.

Also: 0 Einheiten > Kapazitätskosten

weitere Einheiten > kapazitätskosten + variable kosten

Beim Preis: Folgendes bezieht sich auf 1 Verkaufseinheit (VE)

Verkaufst du nix, hast du die Kapazitätskosten - machst also Verlust der Kapazitätskosten.

Also: 0 Einheiten verkauft > erlös ist negativ, nämlich die Kapakosten

Verkaufst du nun zu den Herstellkosten dann kostet jede Einheit soviel wie die oben genannten Kosten >>> der Erlös kompensiert die kosten.

Damit bist du nicht zu frieden > Verkaufspreis muss höher als die kosten sein

Die Steigung dieser Geraden ist: Steigung = k * (fixekosten + variablekosten je VE).... den Achsabschnitt für Nullverkauf hatten wir ja schon

.... das ist das, was mir dazu einfällt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HSB66691
21.11.2016, 15:12

Also sind Arbeiter, Maschinen und Lager Kapazitätskosten und die Ressourcen sind dann die variable Kosten?

0

Also das Problem in meinen Augen ist, dass du keinerlei Anhaltspunkte hast.

Wenn du bspw. die Fix Kosten und Variablen Kosten angegeben hättest, könntest du ohne Probleme deinen Preis bestimmen.

So allerdings ist es reines Rätselraten, was habt ihr sonst für Vorgaben bekommen.

Für welche Klasse soll die Lösung sein? :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HSB66691
21.11.2016, 15:10

Bin gerade auf n Wirtschaftsgymnasium gestartet und bekommen eine Probeprüfung nach der anderen und dies ist auch schon das nächste Projekt ohne dass wir sowas nie richtig gemacht haben, außer, dass die Angaben schon vorgegeben wurden. Nur hier ist es völlig neues Produkt. Steht nur, dass wir ne Angebot und Nachfragen Gleichung und Graf machen sollen, dazu Kosten und Formel dafür bestimmen, Preis und Umsatzformel bestimmen. Ein Etablierungsbudget und normales Jahresbudget erstellen. Nur haben wir keinerlei Zahlen. Es soll in den skandinavischen Ländern vermarktet werden. Haben Toms Gruppen A/S als Produktionsfirma bekommen.

0