Wie finde ich heraus was ich w1ll?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Otaran,

ich hätte eine Idee für Dich - vielleicht passt es...

Die Idee: Schreib doch einfach mal Deine eigene Grabrede. Dabei nimmst Du an, Du wärest an Deinem Lebensende angekommen und hättest Deinen letzten Gang getan. Was würden dann andere über Dich erzählen?

Das zu tun heißt eine so ungewohnte Perspektive einzunehmen, dass Du bestimmt spannende Erkenntnis über dich selber haben wirst.

Die folgenden Fragen können Dir zum Erstellen Deiner Grabrede Anhaltspunkte geben.

- Für wen oder wozu ist es gut, dass Du gelebt hast?
- Welche Fußspuren wirst Du hinterlassen haben, wenn Du nicht mehr bist?
- Was werden Dein Partner, enge Freunde, Deine Kinder oder Geschwister über Dich erzählen?
- Wird es etwas geben, was Du am Lebensende bereuen wirst, weil Du es nicht getan hast?
- Wenn Du Dein Leben am Lebensende rückblickend betrachtest: Worauf wirst Du besonders stolz sein?
- Was hat Dich in einem besonderen Maße glücklich gemacht?

Lass Deine Grabrede einen Moment auf Dich wirken. Bist Du zufrieden?

Wenn nicht, dann passe Deine Grabrede solange an, bis Du zu 100 % damit zufrieden bist.
Und dann stellst Du Dir die Frage: Was müsstest du im Leben verändern, damit diese zweite Version Deiner Grabrede wahr wird?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Otaran
25.08.2016, 10:35

Du hast mir wirklich gut weitergeholfen, ich habe zwar noch nicht alles gefunden was und wie ich das alles hinkrieg, aber schon mal sehr gute und wichtige Anhaltspunkte! Danke :)

0

Was möchtest Du wissen?