Wie finde ich heraus was ich fühle (Sexualität)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Lass Dich beruhigen, mir geht es ähnlich.

Hey es geht darum, dass ich einfach nicht herausfinden kann ib ich homo bi oder hetero bin....

Das ist bei mir ebenso.

Es ist so: ich bin mir relativ sicher asexuell zu sein.

Das dachte ich mir mit 18 auch ... und auch noch sehr viel später. Zunächst habe ich es hauptsächlich behauptet, um "dummen Fragen" aus dem Weg zu gehen, weil ich eben einfach keinen Schimmer hatte. Mit der Zeit wurde ich ziemlich überzeugt, dass es doch stimmt.

Falls Du näheres wissen möchtest, siehe meine Frage vom 2. Januar 2016.

Erst mit der Zeit kamen die Zweifel, ob dem denn auch tatsächlich so ist. Inzwischen haben mir viele Menschen, mit denen ich über mein Gefühlsleben gesprochen habe, gesagt, ich sei nicht asexuell und ich glaube es inzwischen auch nicht mehr. Aber wie gesagt, was ich nun bin ... keine Idee! Ich bezeichne mich inzwischen "aus Verlegenheit" als "bisexuell", denke aber nicht, dass es diese "harten Kategorien" überhaupt gibt. Die Natur arbeitet in der Regel kontinuierlich, nicht diskret.

Ich denke schon so lange darüber nach, dass ich nicht mehr weiß was los ist...

Da kann man aber auch sehr lange drüber nachdenken, ohne zu einem Ergebnis zu kommen, das darfst Du mir glauben. Das festzustellen ist nicht immer einfach. ;-)

Wir haben hier auch keine Homobars wo ich austesten könnte.... Hilfe :/

Wir haben das hier zuhauf, aber die Hemmschwelle ist hoch, solange man nicht weiß, "was man ist".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein bisschen spät, aber ich habe kürzlich von pansexualität gehört und dachte ich erwähne das mal falls du es nicht schon kennst; Pansexuell ist man wenn man auf Männer und Frauen UND weiblichere Männer, männlichere Frauen (gegebenfalls auch Transexuelle) steht. Also noch einen Ticken freier als Bisexualität.. Manche sagen auch dass Pansexuelle sich 'einfach nur' in den Charakter verlieben, aber das ist so ganz nicht bestätigt..  Vielleicht kannst du damit etwas anfangen, Liebe Grüße und Frohes Neues ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Likiki
13.02.2016, 22:41

Dankeschön :) Aber ich kenne Pansexualität bereits

0

ich würde es so machen, wie ich es gemacht habe: sich als bi-sexuell bezeichnen um sich nicht entscheiden zu müssen ob man jetzt mit weiblichen oder männlichen zusammen sein darf. Genau sagen kann man das nämlich nicht, das kannst nur du alleine entscheiden. Wenn du dich aber offensichtlich nicht entscheiden kannst, empfehle ich dir, dich als bi- zu bezeichnen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nunja bald sind Ferien, Reise irgendwo hin wo es so Bars gibt ;D Ich bin übrigens auch Asexuell, tendiere aber nicht zu beiden Grschlechtern. Mach dich erstmal nicht so krank und gib dem etwas zeit. Es ist nicht wichtig, zu welcher Sexualität man gehört, sondern in wen man sich letztendlich verliebt. Aber wenn du wirklich Sicherheit darüber haben willst: Zeit nehmen zum Ausprobieren. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Likiki
14.12.2015, 19:53

Danke ^^ aber dazu müsste ich ins Ausland reisen...da müsste ich mal ne Freundin fragen ob sie mitkommt, wir bräuchten dann nur eine schicke Ausrede xD obwohl ich nächstes Jahr wohl im Ausland studiere...das wäre eigentlich eine gute Zeit...

Und mich nervt es eibfach, dass alle um mich rum genau wissen was sie fühlen nur ich halt nicht -.-'

1
Kommentar von Edii1D
14.12.2015, 20:17

Cool, ich wünsch dir viel Spaß :D
Na ja 'meistens' sind das 'nur' Heterosexuelle die ihre Sexualität schon 'seit immer' kennen (Ganz nach dem Sprichwort: 'I hate how Teenagers don't know their sexuality unless it's hetero'). Mit der Zeit kommen Zig Sexualitäten dazu ( Genderqueer, Genderfluid, neutrois, bigender, agender, pagender, demiboy, demigirl, Nonbinary Genders) klar dass wenn man merkt dass man auf jeden Fall nicht 'nur' Hetero ist, man ein bisschen braucht um sich selbst in all diesen Begriffen wieder zu finden.
Viel Spaß/Glück beim Ausprobieren ;D

1

ich bin mir relativ sicher asexuell zu sein.

Sexualität ist eine Frage der Hormone und des Kopfes. Über deinen Hormonpegel weiß ich natürlich nichts ;) aber was deinen Kopf angeht, könnte dein Problem mit dem zusammenhängen, was du in deiner Frage vom 24.8. zusammenhängen.

Einfach Sex ausprobieren dürfte da nicht helfen. Eher schon, Freundschaften pflegen, und abwarten, ob sich was ergibt oder nicht. Rein biologisch hast du noch über 10 Jahre Zeit, bevor du dir anfangen musst Sorgen zu machen, wenn du da den Vater deiner Kinder nicht kennst ;)

Versuch also, Leute kennenzulernen, mit denen dich was verbindet (Hobby, soziales Engagement, ...). So dass du ne "Clique" hast, mit der du öfter zusammenhockst. So dass du irgendwann diese Frage auch im privaten Kreis stellen kannst (was ja sehr viel Vertrauen voraussetzt, das erst mal wachsen muss ...).

Eigentlich bin ich nur hier, weil auch "Bibel" in der Liste der Themen steht. Hast du das reingesetzt, also willst du wissen, was die Bibel über A-, Homo-, ... -sexualität sagt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Likiki
15.12.2015, 16:46

Danke für die Antwort ^^

Warte wo steht was mit Bibel?? O.o nein eigentlich bin ich Atheist xD wtf ich habe NIEMALS Jesus, Bibel und christlich angeben!!! Was soll das??

1
Kommentar von Likiki
15.12.2015, 16:55

Ach und eigentlich habe ich Leute mit denen ich drüber reden kann, aber die meisten sagen mir, dass ich einfach schauen soll was mich antörnt....das Problem ist, dass mich nichts bei Personen antörnt und dementsprechend bin ich ratlos. Ich kann nur sagen wen ich schön finde und kennen lernen möchte und wen nicht :/ 

1

Was möchtest Du wissen?