Wie finde ich heraus, ob meine Freundin eine Essstörung hat?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Klingt nach Bulimie und es pfuschen zu viele Leute herum, ohne dass jemand richtig zupackt. Kein Wunder, dass sie immer neue Räuberpistolen entwickelt, um sich wohlmeinende Leute vom Hals zu halten. Kaum eine Essgestörte wird jemals mit tiefer Überzeugung zugeben, dass sie ein Problem hat.

Sonst kannst Du Dich nur an den Leitlinien orientieren, die auch für Lehrkräfte gelten. Wichtigste Regel: Keine Diagnose stellen!!

http://www.bzga-essstoerungen.de/index.php?id=70

http://www.bzga-essstoerungen.de/index.php?id=189 (hier kannst du den Leitfaden für Angehörige und Freunde finden)

Der gemeinnützige Verein Amanda e.V in Hannover hat jeden Dienstag von 12-14 Uhr oder per Email-Terminvereinbarung auch an einem anderen Tag eine offene Essstörungs-Telefonsprechstunde, selbstverständlich kostenlos und auf Wunsch anonym. Dort sitzen erfahrene Therapeutinnen, die kompetent Fragen zu möglichen Therapien beantworten können.

http://www.amanda-ev.de/anlaufstelle-bei-essstoerungen/
fon: 0511 88 59 70
mail@amanda-ev.de

Kleine Anmerkung: Mütter sind fast immer Teil des Problems und nicht der Lösung. Moderne Therapien arbeiten erst einmal mit Wertschätzung: Bulimie oder Anorexie ist verdammt aufwändig. Das sollte erst einmal anerkannt werden.
Manchmal wird auch erst einmal nur Unterstützung gegeben, so dass eine Weile weitergehungert werden kann. Es ist nicht das geringe Körpergewicht, sondern die Mangelernährung, die Organe schädigen kann. Hier wird oft erst einmal nur die ärztliche Beobachtung, regelmäßige Blutabnahme vereinbart.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hhhhfj
16.04.2016, 17:01

Vielen Dank! Ja, da sie auch wirklich sehr intelligent ist, kann ich mir vorstellen, dass sie sich da immer irgendwie rausredet. Ich fühl mich einfach so hilflos.

Ich versuche mein Bestes zu tun, um ihr zu helfen.

Danke für deine Hilfe

0

Könnte Bulimie sein. Aber da die Eltern ja scheinbar schon Bescheid wissen bzw. Sich darum kümmern liegt die Verantwortung definitiv nicht bei euch. Versuche einfach immer für deine Freundin da zu sein und sie abzulenken. Nerve sie aber nicht damit sonst kann es passieren dass sie sich total von ihrem Umfeld isoliert. Gib ihr zu spüren dass sie immer auf dich zukommen kann und du immer für sie da bist und ein offenes Ohr hast aber bedränge sie nicht.
Wenn es aber zu krass wird und ihre Eltern nichts unternehmen würde ich mich an Beratungsstellen oder Vertrauenslehrer wenden.
Viel Glück 🍀

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da müsste man etwas ausholen.

In den allermeisten Fällen haben Betroffene ein gestörtes Verhältnis zu Mutter und/oder Vater. Ist das bei Ihr der Fall?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hhhhfj
16.04.2016, 17:01

Nicht das ich wüsste, nein.

0