Frage von CameronLith, 61

Wie finde ich heraus, ob ich ein Schädel-Hirn-Trauma habe?

Guten Abend zusammen!
Vorhin auf dem Weg von der Musikschule nach Hause wurde ich leicht angefahren, das heißt, ich wollte mit dem Fahrrad links abbiegen, habe aber das Auto hinter mir nicht gesehen und bin beim Abbiegen in die Seite des Autos hineingefahren. Habe leichte Schürfwunden am Ellenbogen sowie eine Prellung am Gesäß, aber den Sturz auf den Kopf hat mein Helm eigentlich ganz gut angefangen.
Dennoch habe ich jetzt ein wenig Angst, mir eine leichte Gehirnerschütterung eingefangen zu haben, unter anderem da ich beim genauen hinfühlen einen leichten, dumpfen Schmerz an der linken Schläfe spüre.
Ich habe ein paar Symptome gegoogelt. Sprachschwierigkeiten habe ich eigentlich nicht. Um mich auf Erinnerungsverlust zu testen, habe ich im Kopf das Gedicht "Dream Land" vom Christina Rossetti aufgesagt, da funktionieren noch alle vier Verse, auch alle fünf Strophen von "House of the Rising Sun" kann ich noch, genauso wie mein Shakespeare-Monolog aus dem Sommernachtstraum. Das Periodensystem kann ich lückenlos nur noch bis zum 37. Element, muss ich mir da Sorgen machen?
Auf dem Klavier habe ich eben noch schnell etwas durchgespielt, meine Hände kann ich also beide koordinieren.

Weiß jemand noch eine wasserfeste Methode, um mich auf eine Gehirnerschütterung zu testen?

Antwort
von Tanzistleben, 18

Wenn du eine Gehirnerschütterung hättest, würdest du das bemerken, glaub mir. Dann würdest du auch nicht vor dem Computer sitzen, Fragen stellen und Symptome googeln, sondern mit Brummschädel im Bett liegen. Du hast also wirklich nichts zu befürchten.

Den Eltern den Unfall zu verschweigen, halte ich für keine gute Idee. Was machst du, wenn sich der Unfallgegner oder die Versicherung meldet? Das wäre doch viel schlimmer, als wenn du es ihnen selbst erzählst, oder?

Alles Gute und liebe Grüße! 

Antwort
von LittleMistery, 32

Eine wasserfeste Methode wäre, sich ins Krankenhaus bringen zu lassen oder morgen zum Hausarzt.

Kommentar von CameronLith ,

Ich will meinen Eltern aber nix davon erzählen, außerdem ist Schule schwänzen blöd :/ ein Arzt, der gerade Sprechstundenschluss hatte und meine Tollpatschigkeit gesehen hat, hat mich (gegen meinen Willen) hinterher ein wenig abgetastet und mir netterweise ein Pflaster gegeben, aber wegen dem Kopf schien er nicht besorgt zu sein.

Meinst du denn, da könnte was sein? :|

Kommentar von Jack98765 ,

Den Eltern nix erzählen kann nach hinten los gehen, wenn sich der Autofahrer meldet und seinen Schaden bezahlt haben möchte.

Der Arzt kann dich nicht einfach auf der Straße liegen lassen. Der muss dich untersuchen, damit ihm keiner vorwerden kann, dass er nicht geholfen hat...gerade er als Arzt.

Hättest du eine Gehirnerschütterung würde dir der Schädel aber sowas von brummen.

Antwort
von Nobody161, 29

also falls die frage ernstgemeint ist nein du musst dir keine sorgen machen schau lieber ob du schmerzen im genick hast und wenn sonst nix is einfach ma ne runde pennen 

Kommentar von CameronLith ,

Okay, danke! Ja, die war ernst gemeint 😅tut mir leid, ich bin ziemlich ängstlich bei sowas

Kommentar von user8787 ,

Dennoch habe ich jetzt ein wenig Angst, mir eine leichte Gehirnerschütterung eingefangen zu haben.....

Keine Sorge, eine leichte Gehirnerschütterung heilt völlig problemlos aus, ein Arzt verordnet hier Ruhe und evtl. ein leichtes Schmerzmittel. Vom Sport solltest du für paar Tage befreit werden. 

Sollten sich der Zustand verschlimmern suche bitte deinen Hausarzt auf. 

Antwort
von annablanka, 22

Eine schlimme Gehirnerschütterung merkt man schon nach 1-2h eigentlich schon.
Wer war denn schuld? Wenn er schuld war hast du dir hoffentlich die Nummer notiert 😁☝️

Kommentar von CameronLith ,

Ich war schuld 😅 ich bin einfach mal seitlich in ein fahrendes Auto rein, bin auch der einzige der sowas aus versehen hinkriegt :D

Kommentar von annablanka ,

Oh ^^. Na dann hoffe ich dass es dann doch keine Gehornerschütterung gegeben hat?! ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community