Frage von Joshua9338, 41

Wie finde ich heraus, ob die Ausbildung gerade das richtige ist?

Ich mache gerade eine Ausbildung als Gesundheit- und Krankenpflegehelfer. Meine Ausbildung hatte am 1. März 2016 angefangen. Die Ausbildung dauert genau 1 Jahr. Damals war ich erst einmal 6 Wochen in der Schule. Jetzt bin ich seit dem 18.04.16 im Krankenhaus und mache dort meine Arbeit auf Station. Ich Arbeite sehr viel! Bin immer da zu meinen Arbeitszeiten und versuche Volle Leistung zu geben. Doch egal wie du es machst, meine Lehrer haben immer irgendetwas an mir auszusetzen. Vielleicht kommt es mir auch nur so vor. Trotzdem empfinde ich es, als wäre ich ihnen nie gut genug. Klar, ich bin Schüler und mache eine Ausbildung. Trotzdem möchte ich das man mit mir fair und normal umgeht. Ihre schlechte Stimmung lassen sie dann gleich an mir raus. Manchmal frage ich mich ob diese Ausbildung mir eigentlich noch Spaß macht? Oder ob es nur die Lehrer sind und ich es nur so empfinde? Mir kommt es so vor, als ob ich immer für alle da bin, meine Leistung trotzdem nie anerkannt wird. Was würdet ihr mir raten? Wie kann ich diese Situation so lösen, das es im nachhinein die richtige Entscheidung war? Klar die Ausbildung geht nur 1 Jahr und das ist schnell vorbei. Ich möchte dennoch was daraus mitnehmen und danach wissen ob ich mir vorstellen kann in diesem Beruf mal zu Arbeiten oder nicht. Wie kann ich für mich klar machen was ich will? Wie geht man mit solchen Menschen um? Ich hoffe ihr könnt mir Helfen. Danke

Antwort
von DieBeere, 20

Hallo Joshua,

da hilft nur eins: Frage sie! Also frage deine Lehrer, ob sie meinen, dass der Beruf der richtige für dich ist. Berichte ihnen über deine Zweifel. Fang die Sätze mit "Ich" an. So das sie sich nicht angegriffen fühlen. Ich denke, dann bekommst du deine Antwort.

Sollte es tatsächlich so sein, dass sie an deiner Eignung zweifeln, kannst du dich um-entscheiden oder die Sache durchziehen. Das ist natürlich deine Sache. Ich persönlich würde es trotzdem durchziehen.

Viel Erfolg!

Antwort
von Sommeil, 9

Ja, frag deine Dozenten bzw sprich mit ihnen über deine Ängst ... Es gibt doch auch Vertrauenslehrer ...

Du musst leider selber merken, on der Beruf etwas für dich ist oder nicht. Der Umgang mit den Patienten / Klienten, macht er Freude etc

Ausbildung ist nie leicht ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community