Frage von sarah3452, 81

Wie finde ich Freunde, wenn ich schüchtern bin?

Ich werde in einer Woche 19 und habe keine Freude. Meine beste Freundin hat sich von mir abgewandt und ich habe echt niemanden, mit dem ich in meiner Freizeit etwas unternehmen könnte.. ich wohne in einem kleineren Dorf (ca. 500 Menschen) und die nächste Stadt ist auch etwas weniger als eine Stunde entfernt... wie finde ich neue Freunde? Und bitte nicht schreiben: gehe ins Kino, Partys etc. weil zu solchen Aktivitäten kann man alleine einfach nicht hingehen.. Ich bin schon seit dem Kindergarten eine sehr schüchterne Person und tue mir immer schwer neue Menschen anzureden oder weiß auch einfach nicht, was ich mit ihnen reden soll... danke schon einmal im Voraus..

Antwort
von Steffen2887, 34

Ohne gezielt jemanden anzusprechen fallen mir spontan auch nur 2 Wege ein...

Entweder seinen eigenen Hobbys nachgehen und in irgendeinem Verein bzw. Aktivität anmelden - auf längere Sicht würde man da  einige Leute besser kennenlernen oder tatsächlich übers Net in irgend nem Forum, wo man zunächst nichts überstürzen muss ;)

Antwort
von Piekingzly, 41

Das Problem kannte ich zu gut. Bis ich ausgezogen bin hatte ich auch wirklich niemanden. Ich habe mich auch garnicht getraut irgendwas zu machen. Dann bin ich in eine große Stadt gezogen und einmal im Park gesessen...BUMM! Freunde! Es braucht natürlich ein bisschen, aber auch soziale Netzwerke können dir helfen. In Vereine kannst du auch gehen, wenn es ein paar in deinem Dorf gibt. Wie alt bist du denn? Hast du in deiner Klasse denn wirklich überhaupt keinen, den du magst? Du kannst ja mal mit einem nach hause fahren und er lädt auch noch ein paar freunde ein und so lernt man auch immer mal welche kennen. Man muss nur die Augen offen halten, dann findet man welche. Wenn die situation so hilflos ist, dass du keinen findest musst du leider warten bis dir die möglichkeit offen steht, auszuziehen. Was auch ganz krass ist, aber einer guten freudnin von mir geholfen hat, ist ins Internat zu gehen. Das hört sich erstmal streng an, aber man findet da auch oft schüchterne und man freundet sich gut und schnell an.

Lg und bleib stark! :)

Antwort
von staffilokokke, 49

Wie sieht es denn mit den sozialen Netzwerken aus ? Da kann man sich dann auch i-wann Live treffen für Unternehmungen. Festivals oder Konzerte, Treffen im Grünen und Picknicken.

Antwort
von Virginia47, 21

So ein ähnliches Problem hatte ich zwar auch, dass sich meine beiden besten Freundinnen von mir abgewandt haben. Aber das war in der 12. Klasse. Ich war 18. Hatte aber noch genügend Mitschüler, mit denen ich ganz gut konnte. 

Ich lebte auch auf dem Dorf. Und wollte allein nichts unternehmen. Aber da ich eher ein Einzelgänger bin, war mir das fast egal. 

Mit 19 bin ich dann zum Studium gegangen und lernte neue Leute kennen, mit denen ich mich auch anfreunden konnte. 

Also ist dein Leben mit 19 noch nicht vorbei, nur weil du die eine Freundin verloren hast. 

Ergreife die Initiative. Und man kann sehr wohl allein irgendwo hingehen. Das kostet anfangs ein bisschen Überwindung. Aber kann auch Spaß machen. 

Antwort
von knool, 33

Wie ist es denn mit Klassenkameraden/Arbeitskollegen? Du könntest dich ja denen etwas nähern. Sonst könntest du auch versuchen Leute übers Internet kennenzulernen, ist sicherlich etwas einfacher wenn du deinem Gesprächspartner nicht direkt ins Gesicht sehen musst.

Antwort
von 16Denis, 7

Freunde kann man überall finden. Das Wichtige ist jedoch, die wahren Freunde zu finden. Mache ein Ehrenamt, oder schau dich auf sozialen Netzwerken um.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten