Frage von AnitaPersia, 116

Wie finde ich einen Lehrer oder Mentor für "weiße Magie"?

Hallo Leute, bitte nur ernsthafte Antworten von Leuten, die wissen, dass es Magie gibt.

Aus der Kultur aus der ich ursprünglich stamme (persisch), gibt es viele Geschichten von sogenannten "Djinns", also Dämonen mit denen man sich anfreunden kann und die dann allerhand Dinge für einen erledigen und einem zu Reichtum etc. verhelfen. Diese sind aber durch und durch bösartig. Und ich suche NICHT nach soetwas und auch NICHT nach jemanden der mir zerstörerische "Schwarzer MAGIE" vermitteln möchte.

Ich habe eher das Gefühl,dass ich ursprügnlich und eigentlich eine starke Seele bzw. einen starken Geist habe und dieser mit der Zeit ermüdet ist. Als Kind bin ich immer bei Lehrern augefallen, da ich eine starke Konzentrationsfähigkeit besaß. Ich möchte diese zurückerlangen und trainieren. Ich glaube das jeder Mensch in seinem Leben eine Aufgabe hat, und die Aufgabe an sich erstmal darin besteht diese zufinden. Und deshalb will ich meinen Geist stärken und zu mehr Selbsterkenntnis erlagen, um damit evetuell Gutes zutun und zu helfen.

Auf der Suche nach geeigneten Büchern, Zirkeln und Foren habe ich das Gefühl, dass es sehr gefährlich sein kann, als unerfahrener Mensch in diesem Gebiet fußzufassen und brauche deshalb einen Mentor. Alleine habe ich zu sehr angst vor dem Schaden, den ich anrichten könnte. Sowohl bei mir selbst, als auch bei anderen. Ich habe noch keine Erfahrung mit der Magie.

Antwort
von OutOfBody, 60

hey AnitaPersia, du bist hier im falschen forum aber ich versuche dir mit meinen bescheidenen Erfahrungen zu helfen. Begin am besten mit Reiki und wenn du dich genug geerdet hast und dich bereit fühlst, fang mit Astralreisen an. Denke das Ziel oder die Antworten die du suchst findest du in den oberen bzw der obersten Astralebene. Dort findest du das Göttliche licht, tauche darin ein, geb dich ihm hin und du wirst verstehen. Ignoriere die anderen Komentare, die Leute denken die Welt ist eine Scheibe ;)

Kommentar von Grobbeldopp ,

Ja, man braucht ein schönes kuschliges Esobiotop (und zwar für die Sorte "Nachläufer") wo die kalte Realität keinen Zutritt hat.

Warum nicht zuerst Astralreisen, dann ein Kurztripp nach Atlantis, dann die Merkaba bauen, dann Heilsteine und dann erst Reiki?

Kommentar von OutOfBody ,

Für mich ist das schon Wissenschaft und keine Esoterik. Astralreisen ist eben die Königsdisziplin und deshalb sollte man erst mit Reiki anfangen. Ich weiß das du es ironisch meinst aber das ist mir egal.  Nur weil du noch selbst keine Astralreise oder Nahtoderfahrung hattest und dir darunter nichts vorstellen kannst. Verstehen tu ich dich aber mir ging es 20 Jahre genau so wie dir.

Ein Tipp von mir, bilde und teile deine Meinung erst wenn du es selbst erlebt hast und nicht durch hören/sagen. Falls du dich lieber auf andere verlassen willst, könntest du Glück haben, die Quantenphysik springt nämllich auf den Zug der Leben nach dem Tod theori auf und es wird immer mehr, da sind viele namenhafte Wissenschaftler dabei.

Antwort
von Andrastor, 75

Da es Magie niemans gegeben hat, Djinns Folklore-Fabelwesen sind und "Otherkin" nichts weiter ist als ein Wort für psychisch gestörte Jugendliche, die Fantasie und Realität nicht voneinander unterscheiden können, wirst du niemanden finden der die "Magie" beibringen kann.

Wenn du Konzentrationsprobleme hast, die du nicht lösen kannst, such dir professionelle Hilfe in Gestalt von Psychologen.

Antwort
von Mondseele, 11

Ich halte ja nicht viel von Mentoren. Tuts auch eine Community gleichgestellter? Vielleicht ist das hier was für dich: http://www.orbis-animarum.com/

Antwort
von Grobbeldopp, 54

"Hallo Leute, bitte nur ernsthafte Antworten von Leuten, die wissen, dass es Magie gibt."

Es gibt keine Leute, die wissen, dass es Magie gibt.

Antwort
von OnkelSchorsch, 83

Da es das nicht gibt, kann es nur eine einzige sinnvolle Antwiort geben:

NIRGENDS!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community