Frage von Hosegold, 44

Wie finde ich eine Wohnung mit 23 Jahren und einer Ausbildung ab September 2016 ( allerdings mit Schulden und ich habe schonmal eine Lehre abgebrochen)?

Hallo liebe Community, ich weiß die Frage ist eigendlich doof, weil das "Setting " nicht unpassender sein kann, sich in meiner Lage eine Wohnung zu suchen bzw. überhaupt zu finden, aber die Lage mit meinen Eltern ist wirklich aussichtslos, was bedeutet, dass es zu noch heftigeren Auschreitungenen kommen wird, was ich wirklich nicht möchte... Ich habe eine nicht so tolle Vergangenheit doch dies zu erklären wäre echt lang und vorallem nicht wichtig um die Frage zu beantworten. Also kommen wir zu den Fakten... Ich hatte schonmal eine Ausbildung begonnen die ich vor 2 Jahren abgebrochen hatte. ( hatte es einfach nicht verstanden warum Arbeit wichtig ist hatte einen sehr schlechten Start ins Berufsleben und und und ). Zwar bin ich endlich zur Vernunft gekommen, möchte mein Leben endlich auf die Reihe bekommen und habe mich schon mit einem Schuldnerberater(wegen den in der Frage schon erwähnten schulden, die ich aus Dummheit in der Vergangenheit gemacht habe)in Verbindung gesetzt, um ein Insolvenzverfahren einzuleiten. Davor habe ich mir lange Gedanken gemacht was ich beruflich machen möchte und habe mich sehr oft beworben und habe eine Ausbildung( um die ich hart kämpfen musste) zum Großhandelskaufmann bekommen wodurch ich sehr glücklich bin. Bis zur Ausbildung habe ich seit diesem Monat leider erst eine Vollzeitstelle über eine Leiharbeitsfirma angenommen um Geld zu verdienen ( für Klamotten, Schulkram Fahrticket ect. was man so für die Ausbildung braucht zu finanzieren). Da die Lage sich mit meinen Eltern bzw eigendlich nur mit dem Vater bzw. Stiefvater immer weiter zu spitzt und das nicht mehr lange so gut geht, möchte ich um Hilfe bitten, weil ich nicht weiß wo ich anfangen soll, wenn es um die Wohnungssuche geht. Ich habe ein Einkommen im ersten Lehrjahr von 805Euro Brutto. Gerne würde ich zusätzlich noch einen Nebenjob suchen um das zu finanzieren, aber ob ich eine Wohnung finde mit der negativen Bonität ist fraglich und da wollte ich fragen wie ich das angehen kann oder ob ich sowas wie wohngeld bzw ergänzendes H4 beantragen sollte. Könnte mir jemand bei diesem Schritt helfen und diesen so genau wie möglich erklären? Ich danke jetzt schonmal für eure Hilfe.

Antwort
von Tilgung, 23

Wohngeld bekommst du leider nur, wenn die Ausbildungsstelle zu weit weg von deinen Eltern ist oder du z.B. verheiratet bist und schon deine eigene Familie hast. Weitere Gründe gibt es natürlich auch.

Ne Wohnung zu finden ist echt blöd, selbst ohne Schulden etc., doch es gibt in deinem Alter zum Glück auch Unterstützung vom Jugendamt usw.. Ansonsten musst du einfach erst einmal suchen. Vielleicht ist das Kolpinghaus ja was für dich z.B., oder eine WG.

Antwort
von Xirain, 20

Du kannst, wenn du eine Wohnung hast, noch Ausbildungsbeihilfe beantragen, aber dafür gibt es spezielle kriterien, die ich gerade nicht im Kopf hab... Da müsstest du dich selbst informieren.

Ich frage mich allerdings wie ein junger Mensch so viele Schulden aufbauen kann, dass er Insolvenz anmelden muss. Tut mir leid, aber das ist für mich unverständlich.

Du könntest einem Vermieter anbieten, dass deine Eltern eine Bürgschaft übernehmen, aber wenn das Verhältnis so schlecht ist, wird das wohl eher nicht gehen.

Ich sehe da für dich ehrlich gesagt schwarz...
Und würde dir empfehlen die 3 jahre zu hause durchzustehen und lieber die Schulden abzubezahlen damit du nach der Ausbildung hoffentlich in ein schuldenfreies Leben starten kannst.

Antwort
von kelzinc0, 12

Schulden sind nahtürlich ein Nachteil aber kein hinderniss.

Sonst wären ja die straßen überfüllt mit obdachlosen ;)

Wichtig in solchen Fällen vom alten vermieter eine bestätigung geben lassen das keine Mietschulden bestehen so sieht man dan schon das du miete immer zahlst. Einkommen hast du ja. Eine Brügschaft könnte auch gehen fals es die erste ist.


Wenn es deine erste Wohnung ist die ist immer schwer zu bekommen gerade für kleine singelwohnungen wie du sie brauchst. Da nehmen viele vermieter lieber einen ruihgen rentner als einen jungen 20 jährigen der seine erste wohnung bezieht selbst hartz4 bezeiher werden vorgezogen weil das job center immer direkt am vermieter zahlt ist halt sicherer für ihn.

Kann dauern aber ich bin mir sicher du wirst eine finden einfach am ball bleiben internet zeitungen durchblättern.
Immobilienmakler würde ich erst gar nicht versuchen zeitverschwendung in deiner situation.

Antwort
von HaraldSchD, 8

Wie vorher schon erwähnt, die Ausbildungszeit noch zuhause durchhalten und das geparkte Geld zur Tilgung deiner Schulden nutzen. Nur so hast du später eine reelle Chance eine Normale Wohnung zu finden, vor allem ohne negative Schufa.
Ich persönlich würde dir momentan keine Wohnung vermieten.
Und aus welchen Gründen solltest du Staatliche Zuschüsse bekommen.

Antwort
von InsertCoolName, 24

Wäre eine Wohngemeinschaft vielleicht eine Alternative?

Kommentar von Hosegold ,

Wäre aufjedenfall für mich eine Option allerdings weiß ich wirklich nicht wie ich da am besten vorgehen soll wie sieht es aus, wenn ich noch einen Nebenjob annehme bzw. kriege ich leistungen vom Amt, wenn der Ausbildungsbetrieb keinen Nebenjob zulässt, wenn ja wie sieht das Verfahren aus sucht man sich in diesem Fall zuerst eine Wohnung und stellt dann einen passenden Antrag bzw wird das paralell abgewickelt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community