Frage von paranomaly, 75

Wie finde ich ein gutes Zuhause?

Seit letztem Jahr im Sommer kam immer eine rot getigerte Katze mit zwei Kitten zu uns. Wir haben sie angefüttert und beide Katzenbabys konnten wird später auch erfolgreich vermitteln.

Jetzt wäre es natürlich gut wenn die ältere Katze auch ein gutes Zuhause bekommen könnte. Denn sie kommt ursprünglich von einem unserer Nachbarn der einen Bauernhof hat, seine Tiere aber extrem schlecht behandelt, durfte schon Strafen zahlen. Er hat gesagt dass er nur Katzen bräuchte wegen den Mäusen und wenn man ihn darauf anspricht dass er sie doch wenigstens kastrieren sollte sagt er dann dass es sich eh von allein vermindert wenn er mit seinen Maschinen unterwegs ist.

Die rote Katze ist außerdem noch krank, hat vielleicht Katzenschnupfen und hat eine kahle Stelle am Kopf, die nicht mehr mit Fell zuwächst. Wir haben sie jetzt zum Tierarzt getan und hoffen dass sie hinterher wieder gesund ist.

Wenn dies der Fall ist wäre es gut wenn es jemand geben würde der ihr ein Zuhause mit einem großen Garten bieten könnte. Aber die Anzeigen von Leuten die ich bisher gelesen habe wollen oft nur eine kleine Katze.

Wenn sie hinterher

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo paranomaly,

Schau mal bitte hier:
Gesundheit Tiere

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katzen, 23

Ich weiß nicht, ob ich Dir irgendwie helfen kann. Vielleicht würde meine Tochter das Mäuschen nehmen oder ich kann Dir eine Anlaufstelle nennen. Dazu müßte ich wissen, wo Du wohnst. Vielleicht schreibst Du mir eine Nachricht (Freundschaftsanfrage), dann steht es nicht hier auf Seite 1.

Ansonsten sind Vet-Ämter einfach schiwerig, wenn der Kerl allerdings schon Strafen gezahlt hat, sollte es einfacher sein. Aber wie gesagt, ich helfe Dir gern, auch mit dem Amt. Meine Amtsvets haben immer Unterlassungsklagen an den Hals bekommen, das hat gewirkt. Das dauert aber alles zu lange, die Katze braucht jetzt Hilfe und nicht erst in Monaten. Laß mich wissen, was ich tun kann. LG.

Kommentar von paranomaly ,

Heute hat uns der Tierarzt über die Katze angerufen. Er hat folgendes gesagt:

Sie hat eine Wucherung am Kopf, wird aber beseitigt. Sie bekommt Antibiotika, weil sie röchelt und sie wird kastriert.

Der Arzt sagt sie ist sehr verschmust. Sie hat bisher noch keine Impfungen erhalten. Sie ist ca. 5 Jahre alt.

Komme aus Dietmannsried.

Antwort
von skogen, 39

Es ist schon normal, dass man Katzen auf dem Bauernhof hat und nur die Katzen, die man wirklich mag kastriert. Ist bei uns auch so. - Wenn er sie ordentlich füttert und sie einen geschützten Platz zum schlafen haben und er ab und zu gut, ob es den Katzen gut geht, dann ist das auch nicht schlimm. Aber da es bei ihn nicht so scheint, ruf das Veterinäramt an.

Stell eine Anzeige auf Kijiji und beschreib die Katze ausführlich und lade schöne Bilder hoch. - Nicht alle wollen kleine Katzen! Aber du musst denen auch sagen, dass es eine Draußenkatze ist. Die meisten wollen eine zum Schmusen, bei der ist das bestimmt nicht so extrem der Fall.. oder?

Such einen anderen Bauern, der schon Katzen hat, den eine mehr aber nicht schadet. ^^

Ich hoffe die Katze wird wieder gesund. Viel Glück beim Vermitteln!

Kommentar von paranomaly ,

Das Amt war schon oft bei ihm. Er musste jedes mal eine hohe Geldstrafe zahlen, aber mehr wurde nie gemacht. Die Katzen bei dem sind bei jedem Wind und Wetter draußen dass ist ihm egal.

Bei den Bauern in der Umgebung ist es leider nicht anders. Da schert sich keiner um Katzen, hauptsache keine Mäuse.

Kommentar von skogen ,

): oh man.. Trotzdem nicht die Suche aufgeben! Bestimmt findet dich jemand!

Antwort
von Tasha, 39

Vielleicht mal einen Aushang beim Tierarzt machen oder den Tierarzt fragen, ob er jemanden kennt, der seinen Katzen Freilauf gewährt und ggf. noch eine aufnehmen würde? Der TA kennt doch oft seine "Kunden" recht gut und kann evtl. einschätzen, zu wem die Katze passen würde und denjenigen dann auch direkt ansprechen.

Ansonsten in einem Katzenforum die Geschichte vortragen und nach Leuten in Eurer Gegend suchen, die sie aufnehmen würden (PLZ-Bereichsangabe reicht zunächst).

Antwort
von Changepassword, 6

Also lass sie ertmal kastrieren, damit das Leid der Katzen nicht noch weiter vergößert wird. Ich weiß ja nicht wo du wohnst, aber schau doch einfach ob es irgendwelche Ehrenamtliche Vereine für sowas gibt. (Samtpfoten oder das Tierheim)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community