Frage von DeeBee77, 44

Wie finde ich den richtigen Motor für mein Projekt: Hochziehen eines Ablageregals von ca. 35-40kg Gewicht und einer Zeit von 5-10s für einen Hubweg von 35cm?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von corsleontis, 44

Die Leistung: P = F*v

F = mg

v = (2s)/t

P_Motor = mg*((2s)/v)

Kommentar von corsleontis ,

Korrektur:

F = mg + ma

a = (2s)/(t^2)

Wenn dein Zug nicht mit konstanter Geschwindigkeit hochzieht. Ansonsten gilt die Formel oben.

Antwort
von Blas4me, 39

Ist das eine Physikaufgabe?

Ich würde es nämlich einfach mit Muskelkraft lupfen.

Kommentar von DeeBee77 ,

Ich denke zwischen Physik und Elektrotechnik. Warum ist das wichtig? Die Frage stellte ich weil ich nicht mehr weiterkomme bzgl. Auslegung Motor. Und Nein, ist nicht für die Schule, ist ein privates Projekt.

Allgemein um das vorab zu klären:

Antworten, welche zu meiner Frage rein nichts beisteuern, nützen mir nichts - die logischen Abläufe anatomischer Natur sind mir bereits seit Jahren bekannt.

Antwort
von Owntown, 32

Da reicht ne einfache Seilwinde oder sollst du ausrechnen wie viel Nm der E-Motor haben muss um das gewicht zu heben ?

Kommentar von DeeBee77 ,

Hallo Owntown.

Genau auf das möchte ich im Moment hinaus, Ich verstehe nicht, wie die Motoren meistens in Ncm anstatt Nm angegeben sind.

Ich berechnete die Kraft (Rohrmotor) von 7Nm bzw. 700Ncm: Dies trägt sonst kein Motor, welcher ca. einen Montageraum von zw. 50-100mm (also horizontal montiert) abdeckt.

Ich dachte somit an einen Rohrmotor (zB RPD25, D=45mm) für Storen, welcher aber für die 350mm 20 Sekunden benötigt, was sicher Mal die Hälfte zu lange dauert.

Kommentar von Owntown ,

Dann verändere den Durchmesser :P wenn dir d 45 nicht reicht.

Kommentar von DeeBee77 ,

Hm, was würde das ändern? Ah, die Geschwindigkeit??

Also mit d50 hätte ich schöne 9s. Heisst das auch, dass ich ohne Umlenkung diese direkt am mechanisch erweiterten Durchmesser montieren kann zB mittels einem Band oder Stahlseil?

Der hängt an 230VAC also Spannungstechnisch kein Problem, somit soll muss ich einzig noch schauen, dass der Rohrmotor eine Leistung von 27.22 Watt hat (P_Motor = mg*((2s)/v)) - bin ich da richtig mit dem Rechnen und der Überlegung?

Kommentar von Owntown ,

Stecke da nich so drin wie du aber du machst das schon :)

Kommentar von treppensteiger ,

Diese Rollomotoren sind oft gut verpackt verbaut, die dürfen also im Normalbetrieb nicht zu warm werden. Wenn du die jetzt bloß noch an einer Stelle einen Strick aufwickeln lässt, und sonst weniger warm einpackst, ist er sicher noch stärker belastbar. Die meisten Motorbetriebenen Rollos sind ja auch nicht so leicht.

Kommentar von DeeBee77 ,

@treppensteiger:

Eingepackt wird der nicht. Er liegt nicht sichtbar oben auf der 'Regaldecke' (oberstes Brett am sozusagen Frame aus Holz, darunter ist das o.g. Regal, welches 35cm runter- und hochgefahren werden können sollte (super Deutsch ;) ).

Ich rechne nochmals 'rum, werde mich evtl. erneut melden, falls ich bei Berechnungen nicht ganz sicher sein sollte: Oder jemand schreibt mir noch einige Tipps, dann lese ich die natürlich B-)

Grüsse

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten