Frage von CooleVanessa, 48

Wie finde ich den perfekten Buchtitel für mein Buch?

Ich möchte für mich ein Buch schreiben. Also nicht mit Veröffentlichen usw weil das eh keinen interessieren würde (:. Ich möchte einfach nur für mich ein Buch mit vielleicht 200 oder 300 Seiten schreiben. Es soll von einer Lara handeln deren Eltern sich sehr früh getrennt haben.

Inhaltlich möchte ich zwar einen Roman erstellen aber andererseites das hineinbringen was ich selber als Kind erlebt habe (Trennung meiner Eltern und einige Halbgeschwister).

Ich frage mich allerdings wie ich das Buch dann nennen kann. Klar eigentlich ist es egal weil es außer mir keiner lesen wird (: aber es sollte trotzdem einen schönen Namen tragen. DANKE

Und noch eine Frage: Weiß jemand wie man daraus eine "gute" Geschichte machen kann. Es sollte ein Happy End her oder irgendetwas Spannendes passieren was aber in meinem Leben bisher noch nicht vorgekommen ist (:. Trotzdem sollte aber in dieser Lara ich erkennbar sein und mit all dem was sie selber erlebt und gefühlt hat wenn die anderen Kinder zum Beispiel in der Grundschule mit ihren Eltern in den Urlaub gefahren sind usw. DANKE

(Und nein ich schreibe das hier nicht um Mitleid zu erregen (:. Es gibt heutzutage sehr viele Scheidungskinder. Ich suche nur einen Rat für mein Buch. DANKE)

Antwort
von Jerne79, 22

Eine gute Geschichte hat einen Handlungs- und Spannungsbogen. Die Protagonisten haben Ziele, es gibt Hindernisse, die sie am Erreichen dieser Ziele hindern. Fehlen diese Elemente, ergibt sich sich keine Spannung.

Für das Erstellen von Charakteren gibt es einige ganz nette Hilfsmittel, z.B. Fragebögen, die du quasi als dein Charakter ausfüllen kannst.

Mit dem Titel kannst du dir reichlich Zeit lassen. Entwirf doch erstmal die Handlung, fang an zu schreiben, vielleicht kommt dir dann ja spontan ein Geistesblitz.

Expertenantwort
von LolleFee, Community-Experte für deutsch, 12

Wenn es ein Buch für Dich werden soll, dann lass doch etwas passieren, was Du spannend gefunden hättest, nzw. lass es so enden, wie Du es gerne gehabt hättest.

Ich kann verstehen, dass Du jetzt schon einen Titel möchtest. Stell Dich aber darauf ein, dass er sich noch ändern könnte. Ich würde Deinem zentralen Gefühl für dieses Buch einen Namen geben. "Das Kind auf der Schaukel" würde ich also nur nehmen, wenn in dem Fall die Schaukel eine zentrale Bedeutung für Dich hat - wie der Tischlerschuppen für Michel aus Lönneberga. Bei einem Zerrissenheitsgefühl könnte ein (Arbeits-)Titel bspw. "Teilzeitkind" sein. Überleg Dir, was für Dich (bzw. für Lara) zentral ist.

Antwort
von wkschaefer, 22

Hallo,

das Buch MUSS einen Titel haben, denn alles was ins Leben gerufen wird, hat einen Namen, bei dem es gerufen wird. (Siehe Genesis.)

Im Moment kannst du ja noch mit einem Arbeitstitel weitermachen und wenn du eine Weile den Gedanken an das Buch beiseite legst, dann wird dir der Name in Form einer Erleuchtung zu Dir kommen.

W,

Antwort
von dasistsparta5, 28

das kommt auf den Inhalt an. Ich mag Titel, die sich auf Nebensächlichkeiten in Geschichten beziehen, aber gleichzeit auch irgendwie die Handlung beschreiben. Angenommen, dieses Mädchen geht in der Geschichte jedes Mal auf ne Schauckel, wenn sie traurig ist, dann könnte man schreiben "das Mädchen auf der Schaukel".

Kommentar von CooleVanessa ,

Wow das ist eine gute Idee. Danke (:

Kommentar von dasistsparta5 ,

bitte

Antwort
von fusselchen70, 11

Der Titel ist jetzt noch unwichtig. Die richtige Idee kommt beim Schreiben oder dann, wenn du fertig bist.

Ansonsten rate ich, erst eine Zusammenfassung zu schreiben als ob das Buch schon fertig geschrieben wäre. Dann hast du einen Leitfaden an den du dich halten kannst. 

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für deutsch, 12

Wenn du es erst geschrieben hast, wird dir sicher ein guter Titel einfallen.

Gruß, earnest

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community