Frage von Drajil, 46

Wie finde ich den passenden RAM-Riegel?

Hi Leute, wollte meinen Arbeitsspeicher aufrüsten. Habe bis jetzt 4Gig und wollte noch mal mindestens 4 dazu. Hab noch nen Slot frei. Tue mich aber etwas schwierig bei der Auswahl. Weiß nämlich nich, wodrauf ich achten muss. (Ist ein Tower) Der jetzige Riegel hatte zwei Aufkleber.

1.) NANYA FOR AMD DDR3 1600Mhz 4GB

2.) 75069429 11128933

Der 2. Aufkleber scheint aber auch nich vom Hersteller zu sein. Ist so'n orangener Verkaufsaufkleber. Was ich aber nich finde ist ne Typenbeschreibung oder etwas ähnliches, nachdem ich den neuen Riegel aussuchen könnte. Bitte um eure Hilfe.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ParaNeu3r, 31

AM besten CPU-Z runterladen und dann kannst du die genauen Informationen deines RAM's einlesen. In Internetshops wie zb alternate, mindfactory kannst du dann genau das model raussuchen.

Edit: Logisch, nur bei 64bit Systemen ^^

Antwort
von henzy71, 23

Sagt RTFM dir was? Das ist eine englische Abkürzung die zu Deutsch "lies das verdammte Handbuch" heisst. Gemeint in diesem Fall ist das Handbuch des Mainboards. Darin steht genau beschrieben welche RAM-Riegel auf das Board passen. Kann nämlich durchaus sein, dass bei 4GB schluß ist. Bei meinem Board war ursprünglich mal bei 2 GB schluß und nur durch ein Firmware upgrade waren dann bis zu 4GB möglich, die ich jetzt auch drinnen habe. Also zuerst lesen, vor du was falsches kaufst und dich damit unglücklich machst.

Gruß

Henzy

Kommentar von Drajil ,

Wenn ich das verdammte handbuch hätte würde ich das tun!

So wies jetz is, kann ich entweder nach dem Onlinehandbuch suchen oder euch einfach fragen.

Wenn du keinen Bock drauf hast Fragen zu beantworten, dann las es einfach!

Kommentar von henzy71 ,

Sorry, aber ich habe deine Frage beantwortet.... dass dir die Antwort nicht gefällt, da kann ich nichts für.

Kommentar von henzy71 ,

Und man könnte dir weiterhelfen wenn du uns sagst, welches Mainboard du hast. Die vorhandene RAM-Speicher sind da nicht hilfreich.

Antwort
von AnReRa, 30

Wenn es ein 32Bit Windows ist, kannst Du Dir die Investition sparen ...

Ansonsten braucht man die Bezeichnung des Motherboards ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community