Wie finde ich bei dieser Parabel die Nullstellen: 0,5(x+2)²-8?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn es kein q gibt, kannst du dafür 0 einsetzen, aber einfacher ist es dann durch die 1. Nullstelle x=0 zu dividieren.

Du hast hier allerdings deswegen kein q, weil du von 2. auf 3. die Klammer falsch ausmultipliziert hast:
0,5 * 4x = 2 x (nicht 8 x)
0,5 * 4 = 2 (nicht 8)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

vergiß die pq-Formel.

0,5*(x+2)²=8

(x+2)²=16

x+2=4 oder x+2=-4

x=2 oder x=-6

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

0.5(x^2+4x+4)-8 = 0

0.5x^2+2x-6 = 0

x^2 +4x -12 = 0

Da jetzt die pq Formel Anwenden, btw wenn es kein q gibt kannst du ein x herausheben und den Satz vom Nullprodukt verwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast ganz eifnach von 2. zu 3. vergessen, den Inhalt der Klammer zu halbieren. Oder Du hast Dich verrechnet, denn 0,5*4x ergeben 2x und 0,5 * 4 sind 2 und nicht 8.

Alles klar?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vom 2. Schritt zum 3.Schritt ist ein Fehler!

0,5(x²+4x+4)-8 → 0,5x²+2x+2-8 → 0,5x²+2x-6 → ×2: x²+4x-12=0 → pq-Formel

oder: siehe Antwort von Willy1729!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung