Wie feiert ihr Weihnachten? was gibt es immer zum essen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

24.12 Bescherung
24.12,25.12,26.12 leckeres essen drei Tage lang abends.
1) ente rotkohl sauce knödel
2) gulasch rotkohl bandnudeln
3) fisch reis skampi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am Heiligabend wird morgens der Baum geschmückt, nachmittags geht es in die Kirche und danach wird gegessen, Würstchen mit Nudelsalat (da ich keinen Kartoffelsalat darf) und Brot. Danach ist Bescherung. Am ersten Feiertag kommen meine Eltern oder wir fahren zu ihnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An Heiligabend gehts erstmal zur Kirche, dann gibt es meistens Rinderrolladen mit Knödel, Rotkohl etc. und danach werden Geschenke ausgepackt. Am 1. und 2. Feiertag fahren wir dann zu Verwandten oder laden sie zu einem selber ein. Die restlichen Tage wird dann noch Schokolade verputzt und Weihnachtsfilme geguckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also meine Familie mein Freund und enge Freunde werden kommen und mit uns das Weihnachtsfest am 24.12 verbringen. Zum Essen gibts meistens ein salatbuffet und verschiedenste Auswahl an essen ( von Gulasch, gegrilltes bis zu belegte Brote)!  Silvester wird ebenfalls gefeiert mit all meinen Liebsten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am Nachmittag , wird bei Weihnachtsmusik und Weihnachtsmärchen als Back Round  , der Baum geschmückt und die Teller mit Süßem und selbstgebackenen Plätzchen  belegt - die letzten Geschenke gepackt , und unter den Baum gelegt .

Dann trifft man sich um 18:00 Uhr zur Bescherung , Die Kinder stoßen mit Saft- und die Erwachsenen mit Champagner mit einander  an, bevor der Jüngste die Geschenke verteilt .

Danach geht's zum traditionellen Puten Essen an den Tisch

Um etwa 22:00 Uhr kommen die Nachbarn , und vor dem Haus- werden  bei Glühwein-  Weihnachtslieder gesungen ....

Einige besuchen dann um 00:00 Uhr die Christmette...

Am erste Weihnachtstag wird relaxt , und am zweiten  Tag - wechselweise  Verwandtschaft besucht...


 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von augsburgchris
01.12.2016, 10:48

Back Round

Als Hinterrunde?

0

Also,... es macht keinen Sinn, Weihnachten zu feiern, wenn man nicht das feiert, was es ausmacht: dass Gott persönlich Mensch wurde und seinen Sohn Jesus Christus auf die Erde sandte.

Man muss aber weiter drüber nachdenken... denn mit dem Babydasein war es ja nicht getan. Er ist (unschuldig / sündlos) den Kreuzestod gestorben damit er damit die Sünde all jener tilgte (wegschaffte) die das für sich in Anspruch nehmen. Sprich: Gott ist heilig. Und ein heiliger Gott kann mal keine Sünde(r) um sich haben. 

Daher können mal in der Ewigkeit nur Sündlose bei ihm sein... Wer das aus sich allein nicht schafft (also alle) hat seither die Möglichkeit, Jesus um Vergebung zu bitten. Dadurch ist man "geheiligt" und in der Lage, einmal bei Gott sein zu können.

Das ist so gewaltig - dass der lebendige Gott himself, dies angeboten und realisiert hat... dass dies der Grund für Weihnachten ist: Gott wurde Mensch. 

Was man isst, was man anzieht, was man schenkt... ist dagegen sowas von Pillepalle.....! Aber das begreifen nicht alle. 

Gott selbst sagt ja schon dass diese Inhalte ("Wort vom Kreuz") für diejenigen Albernheit ist, die einmal verlorengehen. Von daher ist klar, dass sich immer welche (also die, die verlorengehen) auch darüber lustig machen. Steht in 1. Korinther 1 Vers 18.

Gesegnete Weihnachten wünsche ich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FreeRider2
30.11.2016, 14:47

Digga! Dady hat dich als Kind wohl ein bisschen oft mit Bibel geschlagen...

0

Ich haue jedes jahr mit meinem Freund ab in den Süden. (weihnachtsgeschädigt³ von unseren Familien)

Auch wenn das nicht klappen sollte, würden wir nicht feiern. Wohl nett essen und uns etwas schick machen am 24. abends. Und netten Kaffee/ Kuchen am 25. und 26.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heiligabend: Um 17.00 Uhr zur Kirche, dann gemütliche Bescherung zu Hause, später langes Abendessen. Raclette mit allem drum und dran (haben wir schon weitgehend am Nachmittag vorbereitet.)

1. und 2. Weihnachten: ein wenig Besuch, Spaziergänge, leichtes Essen, nichts großes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heiligabend kaltes Buffet, anschließend Bescherung, 1. Feiertag Reste essen, 2. Feiertag Gans.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am 24. abends gehen alle, außer demjenigen, der die Bescherung vorbereitet, eine halbe Stunde spazieren.

Danach halten wir uns noch eine Viertelstunde im oberen Stockwerk auf, und wenn das Glöckchen klingelt (meine Nichte glaubt an das Christkind), gehen wir ins Wohnzimmer, wo auch der Weihnachtsbaum steht und die Gabenteller auf dem Tisch sind, und machen Bescherung (Geschenke verteilen).

Nachdem alle Geschenke ausgepackt sind, bereiten wir das Abendessen vor.

Wir essen Krabben mit Knoblauch, dazu geschnittene Ananas und gemischten Salat, und wer später noch Hunger hat, kriegt ein Minutensteak gebraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heiligandklassiker,:

Kartoffelsalat mit Würstchen. 

Manchmal auch, : "Gyros".



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unter : Deutsche Lebsart .de findest du Antworten !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?