Wie fange ich am besten an Latein zu lernen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo,

versuch es als Einstieg mal mit diesem Buch:

http://www.amazon.de/Die-lateinische-Sprache-Lehrgang-Liebhaber/dp/3491691338

Es ist für kleines Geld zu erwerben und bietet die nötigen Vokabeln und die nötige Grammatik für die Übersetzung der Lektionen in einem Band.

Wenn Du merkst, daß Dir das Lateinische überhaupt nicht liegt, hast Du so nur einen geringen finanziellen Verlust (bei Weiterverkauf vielleicht gar keinen).

Hast Du aber Spaß an der Sache gefunden, solltest Du tiefer einsteigen. Wichtig wäre auf jeden Fall ein ordentliches Wörterbuch (Stowasser - im Februar d.J. ist eine Neuauflage für 23 Euro erschienen; außerdem eine Grammatik, etwa den Throm:

http://www.amazon.de/Lateinische-Grammatik-Hermann-Throm/dp/3590125462/ref=sr_1_9?s=books&ie=UTF8&qid=1462480881&sr=1-9&keywords=latein+grammatik

Lehrwerke gibt es sehr viele auf dem Markt. Sieh Dir einfach mal mehrere in einer guten Buchhandlung an und sieh, welches Dir zusagt. Moderne Lehrwerke bieten auch eine Menge an Hintergrundinformationen zur Geschichte und Kultur Roms.

Bis zur Lektüre von Originaltexten wird es allerdings einige Zeit brauchen. Latein ist wegen der freien Satzstellung und wegen der knapp gehaltenen Sätze nicht einfach. Es gibt eine Menge von Satzkonstruktionen, die entschlüsselt werden müssen, Vokabeln haben oft höchst unterschiedliche Bedeutungen je nach Textzusammenhang und zusammengehörige Wörter liegen im Satz oft weit auseinander. Es gibt aber bei Reclam viele preiswerte lateinisch-deutsche Ausgaben, die einem das Leben sehr erleichtern.

Viel Erfolg,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Willy1729
22.11.2016, 12:37

Vielen Dank für den Stern.

Willy

0

Dein vorhaben finde ich ausgezeichnet und gar nicht so sinnlos wie es manchem scheinen mag! Ich würde einen lateinlehrer am nächstliegenden gymnasium persönlich kontaktieren, der wird dir sicher helfen können! Lg max

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt ein Buch für Autodidakten: "Endlich Zeit für Latein!".
(Musst du mal bei Amazon eingeben).

Wie du am Titel siehst, ist das eher für die Rentnergeneration gedacht, aber was solls... :)

Ein normales Schulbuch hilft dir nicht. Die sind so  konzipiert, dass sie im Unterricht und nicht im Eigenstudium verwendet werden.

Alternativ kannst du natürlich auch eine Volkshochschulkurs besuchen. Das ist vielleicht einfacher als ein autodidaktischer Ansatz, aber du bist halt zeitlich gebunden und es kostet Geld.

LG
MCX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja klar ist das möglich (: Ich hatte in der Schule dieses Buch:

http://www.amazon.de/Cursus-Ausgabe-Training-Lektionen-1-45/dp/3766152963/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1462480587&sr=8-1&keywords=cursus+latein

Das enthält einfache Texte zum Übersetzen, die dazugehörigen Vokabeln und Erklärung der Grammatik. Ich denke es eignet sich auch zum selbstlernen. In den verschiedenen Lektionen werden dir nach und nach Kenntnisse vermittelt und es gibt Übungen dazu. Ich glaube es gibt dazu auch ein Lösungsheft, musst du mal auf Amazon schauen.

Kleiner Tipp: nicht mehr als 8 Vokabeln am Tag lernen und immer wieder das gelernte wiederholen, sonst ist alles für die Katz (;

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde einfach ein gutes lateinbuch für schüler anfänger kaufen und versuchen damit zu arbeiten. Ich habe selber das cursus ausgabe A und finde damit kann man gut lernen. Falls du etwas nicht weißt kannst du ja einfach einen nachhilfenlehrer oder sonstigen fragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von itsgreat
05.05.2016, 22:41

Das hatte ich auch, fand ich auch sehr gut das Buch (:

1

Schnapp dir ein gutes Lehrbuch und fange an. Das kannst du ohne weiteres ohne Lehrer machen, wenn du nicht mit Cäsar persönlich sprechen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ein bisschen schneller vorankommen willst, solltest du nicht gerade ein Schulbuch nehmen. Lass dich beraten! Im Buchhandel gibt es garantiert irgendetwas wie "Latein im Selbstunterricht", aber für Erwachsene. Oder sie können es besorgen.

Schulbücher sind ausgelegt für Klassen, wo dann rund herum jeder öfter drankommen soll, und es geht relativ langsam vorwärts.

Wenn irgendwo etwas unklar bleibt, kannst du hier immer noch fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von itsgreat
05.05.2016, 22:40

Also wir hatten das Cursus Latein Buch und das war nicht auf Klassenunterricht ausgelegt, jedenfalls nicht so, dass verschiedene Leute drankommen.

Ich finde das sehr gut, da alles sehr verständlich erklärt wird und viele Übungen bietet. Man muss ja nicht alle machen, wenn man schneller vorankommen will. Außerdem sollte man gerade bei Latein viel wiederholen und nicht nur so durchrauschen, sonst vergisst man das alles ja wieder.

1

Gratulation zu deinem Entschluss!

So wie wir alle unterschiedlich sind, so lernen wir auch unterschiedlich!

Ich persönlich würde mir leichter tun, eine Sprache mit anderen zu lernen und würde mir an der Uni (eventuell in einer Erwachsenenbildungseinrichtung) Gleichgesinnte und einen Lehrenden suchen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wörter der lateinischen Sprache sind leicht, können also gut behalten werden. Die Schwierigkeit liegt allein in der Grammatik, die muß man stur auswendig lernen und x-fach dann an Beispielen übertragen, bis es sitzt. Das allein ist reine Fleißesarbeit, mehr auch nicht. Worauf es maßgeblich ankommt, sind also die Endungen, die sich bei Konjugationen und Deklinationen sowie Geschlecht ständig ändern und penibel eingehalten werden müssen, andernfalls kommt sonst "Kraut und rüben" heraus.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PurpurSound
06.05.2016, 01:14

Ein leichter wortschatz? Warum hab nicht nur ich mich dann im gymi so verdammt schwer damit getan das zeug im kopf zu behalten?

0

Was möchtest Du wissen?