Frage von Sokratoteles, 50

Wie fandet ihr Batman v Superman?

Ich halte die Kritiken von Batman v Superman für unangemessen, meiner Meinung nach war der Film eine sehr gute Comicumsetzung, die nicht dem Mainstream entsprungen war. Deshalb möchte ich hier mit euch gerne eine eigene Bewertung erstellen. Gebt bitte 1-5 Punkte, ich werde dann in nächster Zeit den Durchschnitt ausrechnen und es mit den Kritikern vergleichen. Bitte gebt nur Kritiken ab, wenn ihr den Film gesehen habt und wählt eure Ehrliche Meinung aus. (Gebt die allgemeine Meinung ab in Berücksichtigung aller Punkte, z.B. Story, Effekte, Schauspieler, Musik, Kameratechnik, Spannung etc)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von knallpilz, Community-Experte für Film, 15
1 Punkt - Schlecht

Einige Sachen waren cool (Ben Affleck ist mit Abstand der coolste Batman bisher), vieles war lächerlich schlecht.

2 Stunden lang Aufbau für ein "Bösewicht schnappt sich Nahestehenden des Helden"-Finale. Wie originell. Obwohl ach nee, er hat ja noch nen selbst angebauten Höhlentroll am Start...
Es ist ja auch ne coole Idee, Batman und Superman dadurch zusammenzuführen, dass Batman beispielsweise Superman nicht mehr als Alien betrachtet, als er erfährt, dass Supi ja auch ne Mama hat, um die er sich sorgt, etc...aber doch nicht darüber, DASS IHRE MÜTTER DENSELBEN VORNAMEN HABEN? WEN INTERESSIERT DAS DENN? :D
Stimmt, das ist natürlich emotional viel stärker als beispielsweise Batman realisieren zu lassen, dass Superman auch ne Mutter hat, die ihn aufgezogen hat und die er nicht verlieren will, und dass er ja selber weiß wie das ist, weil er seine Mami verloren hat, wie der Film einem nochmal unter die Nase reiben muss. Nee, beide heißen Martha. Das ergibt mehr Sinn.
Und beide haben die ganze Zeit moralische Probleme mit dem jeweils anderen, die im Endeffekt nie gelöst werden. Superman meint, Batman würde seine Stadt terrorisieren und sinnlos Angst verbreiten durch seine gesetzlosen Methoden, aber als er Hilfe braucht, findet er's doch nicht mehr schlimm.
Batman meint, Superman kann nicht einfach Unschuldige töten oder verkrüppeln, weil er seine Kräfte nicht verantwortungsvoll genug einsetzen kann, um solche Kollateralschäden zu vermeiden. Aber als er erfährt dass ihre Mütter denselben Vornamen haben...WAS SOLL DAS BITTE?!?!?!?! :D

Und, dass Superhelden heutzutage nicht mehr einfach muskulös aussehen, sondern wie Anabolika-spritzende Massepumper, die sich nicht mehr normal bewegen können, weil ihre Muskeln zu groß sind.... Finde Batman sieht von der Figur her null so aus als wäre er irgendwie flink und ninja-mäßig unterwegs. Eher so, als würde er schon extrem viel Energie verbrauchen, wenn er 100 Meter joggt, und deshalb immer ein paar Trinkpäckchen und Müsli-Riegel in seinem Utility-Gürtel dabeihaben müsste.


Und der Film war halt einfach laaaaaaangweilig. Und alles sieht aus wie eine Cutscene aus nem Computerspiel und nicht wie ein Film. Und Lex Luthor's beknackte Art passt null in den Film. Und seine Frisur auch nicht. Alles ist bemüht düster und ernst, Henry Cavill darf wieder mal nichts anderes machen als seine Stirn entweder ganz doll oder weniger doll in Falten zu legen, nichts und niemand in dieser Welt scheint irgendwie Humor zu haben. Nur Jesse Eisenberg redet und benimmt sich als wäre es ein Cartoon.


Das betrifft jetzt alles den Extended Cut. Der kürzere ist vielleicht weniger langweilig, hat aber soweit ich weiß auch weniger coole Batman-Action.

Kommentar von Sokratoteles ,

Ich kann viele Kritikpunkte gut nachvollziehen, allerdings finde ich diese Martha-Sache nicht so unpassend wie alle behaupten. Da Batman seine Eltern sehr früh verloren hat, nehme ich an, versucht er möglichst wenig darüber nachzudenken und verdrängt das und ersetzt die Trauer durch Wut. Als er während seinem großen Triumph plötzlich an diesen schmerzlichen Verlust erinnert wird, wird er erst agressiv da er es als Provokation ansieht, erschreckt jedoch vor sich selbst als er erfährt das dies der Name von Supermans Mutter ist. Batman hatte Superman zuvor für Gefühlslos, Kalt und egoistisch gehalten, merkt jedoch jetzt, dass dies nicht zutrifft und er weiß, welche Bedeutung diese Mutter-Sohn Beziehung hat, da er selber dies schmerzlich erfahren musste. Das einzige was mich irritiert, ist die etwas zu schnelle Einigung danach wer was macht, da ich es sinnvoller gefunden hätte wenn Batman erstmal verarbeiten muss was passiert ist und derartiges...

Du redest ja auch vom Extended Cut, ich überlege mir diesen zuzulegen, da für mich deine (zwar zutreffenden) Gesichtspunkte nicht wirklich ins Gewicht fallen. Zwei Fragen, und zwar:

Ist auf der Ultimate Edition Blu-Ray auch die Kinofassung (Also die kurze) drauf?

Würdest du den Kauf der Blu-Ray empfehlen?

Danke für deine ausführliche Antwort, ich fande es schön eine gut begründete Kritik zu hören anstatt das ständige Genörgel von Marvel-Fanboys auf anderen Sozialen Netzwerken. :D

Kommentar von knallpilz ,

schnittberichte.com sagt:

"Schon vor Kinostart wurde von Warner Bros. bekannt gegeben, dass es auf Blu-ray auch noch eine Ultimate Edition geben würde, die einen Extended Cut mit 30 weiteren Minuten an Material aufbietet. Zack Snyder ließ wissen, dass diese nunmehr 3 Stunden lange Fassung seine Kinoversion sei. Und das kann man ihm auch glauben, denn viele der Erweiterungen wirken nicht wie nachträglich eingefügtes Material vom Boden des Schneideraums, sondern wie teils schmerzliche Verluste in erzählerischer Hinsicht, die zugunsten einer fürs Kinositzfleisch erträglicheren Laufzeit von immer noch saftigen 2,5h weichen mussten. Wie an den zahlreichen Änderungen zu erkennen ist, stellt der Extended Cut ohne Frage die bessere Version des Films dar, verschlechtert die oft kritisierte Struktur des Films aber dabei auch zwangsläufig. Durch viele Erweiterungen in der ersten Filmhälfte kommt die eigentliche Story von Batman gegen Superman erst nach knapp 90 Minuten mit der Capitol-Szene ins Rollen. Und hier bleibt dann – ebenfalls von vielen kritisiert - wirklich nicht genug Zeit für das Duell, bevor es zum gemeinsamen Finale gegen Doomsday kommt. Wenn auch im Verhältnis zum Rest zu lang, wird die Aufwärmphase im Extended Cut nun aber wesentlich nachvollziehbarer und befriedigender präsentiert. Die Intrige, wie Superman mit dem Afrikavorfall ins Kreuzfeuer geriet und Clark Kents Nachforschungen kamen in der Kinofassung einfach zu kurz. Auch spätere Dinge wie die kurze, mysteriöse Einführung von Steppenwolf als Fingerzeig zur Justice League oder auch die rückgängig gemachte Zensur, die dem Extended Cut das R-Rating zurecht einbringt, ohne aber einen übermäßig brutalen Film aus ihm zu machen, machen das Endprodukt zu einer weitaus runderen Sache."

Ich hätte die Sachen glaube ich nicht vermisst, da ich selber vieles unwichtig fand. Aber es ist wohl so, dass der Film "eigentlich" 3 Stunden lang ist und auf Verlangen des Studios gekürzt wurde. Aber die Langfassung ist wohl die Version, wie Snyder sie sich vorgestellt hat. Wenn man den Film mag, ist das sicher ne gute Investition.

Zu der Mutter-Sohn-Beziehung: Genau das meine ich ja. Der Film hängt sich an dem Namenszufall auf, statt sich darauf zu konzentrieren, dass der emotionale Knackpunkt ist, dass beide ne Mutter haben. Nicht wie die heißen. Finde, es wäre ein echt cooler Moment gewesen, wenn er "You have to save my mother." Gesagt hätte. Und Batman dann verwirrt gewesen wäre, weil er daran noch gar nicht gedacht hat. Das wäre dann ja auch genau das, was Batman als Kind nicht konnte. Was im Motivation gibt, diesmal jemandes Mutter zu  retten. Ob sie nun Martha heißt oder nicht.
Aber naja...

Die Ultimate Edition http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=281720&vid=415157 enthält beide Versionen, sowie Extras.
Die Ultimate Collector's Edition http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=281720&vid=415236 hat den Film zusätzlich noch in 3D und ne Superman- oder Batman-Figur. :D
Bildquali und so scheinen auch gut zu sein. http://www.blu-ray.com/movies/Batman-v-Superman-Dawn-of-Justice-Blu-ray/130492/

Kriegste für 16 Euro, also wieso nicht, ist n normaler Preis, denke ich.
Die normale Ultimate Edition meine ich. Die Collector's Edition kostet 140 oder so. :D

Antwort
von haroldkebba, 17
5 Punkte - Sehr gute Umsetzung

Sehr guter Film, obwohl die Extended Version noch besser war. Sehr viele subtile Aspekte, die erst bei mehrmaligem Anschauen auffallen (Geräusch des Terraformers, das den Traum einleitet; Lex Luthors Dialog, der am Anfang zufällig und seltsam wirkt, aber bei näherer Analyse seinen Charakter super aufbaut, was viele nicht mitbekommen haben usw.). Die Cinematografie war super, Zack Snyder hat meiner Meinung nach wirklich ganze Arbeit geleistet. Ich fand auch den kontroversen "Marhta" Moment unglaublich gut, Batmans PTSD wurde dabei unheimlich gut herübergebracht. Auch das Ende war sehr schön, nicht einfach "die Guten gewinnen blabla".

Antwort
von WilsonV, 20
4 Punkte - Gut umgesetzt

Fand den Film gut. Was ich nicht so toll fand, war die künstliche  Aufblähung des Films mit Traumsequenzen von Batman und Superman oder die Nebenhandlung, wo Lois den Vorfall in Afrika aufdecken will. Hätte man kurzer und knackiger machen können. 

Antwort
von Lfgd1, 13
5 Punkte - Sehr gute Umsetzung

Ich fand das zack snyder im Film eine über aus gute Leistung abgeliefert hat.Die schlechten Kritiken kann ich nicht verstehen erstens das sie meinen das man nicht richtig oder erst garnicht gezeigt haben warum sie aufeinander gehn.Vor dem Film wurde es schon gesgat und im Film kinofassunf meiner Meinung nach auch gezeigt der ultimate cut fand ich musse man nicht schauen gut zeigt etwas mwhrwarum batman sauer auf supeerman ist und umgekehrt auxh aber erelivant.Mir persönlich gefallt snyders Art filme zu machen sehr und das Dc mein Lieblinfs Comic verlag ist feeut mich ectrem der etwas dunkel tatch also die atmosphare und das snyder einen erfahrenen altersen batman der schon viel durchgemacht hat sehr.zu einen auch das es etwas härter war als wie beim Kongruenz Marvel.Natürlich wie von ohm erwartet war es visuell eine Wucht der weist einfach wie es geht der hat einfach genau meine Vorstellungen gemeistert.Die schauspieler grandios meiner meinung nach afgleck als batman sehr gelungen cavil naturlich super als superman und danm eest die hunsche gal geston und die besetzung von lex luther auxh gelungen.5 von 5 punkte.

Antwort
von 228626, 17

Ich fand den Film echt grauenvoll trotzdem würde ich dem Film 2 von 5 Punkten geben da die Musik sehr gut war ein paar richtig gute Bilder dabei waren. Warum ich den Film schlecht fand hab ich schon so oft in anderen Fragen beantwortet deshalb mag ich das ganze jetzt nicht nochmal schreiben ;)

Antwort
von Cecilia5262, 34
4 Punkte - Gut umgesetzt

ich war zufrieden - bin gespannt auf die Fortsetzung

Antwort
von ProfDrWissen, 31
5 Punkte - Sehr gute Umsetzung

Der schlechteste Film, den es gibt.

Kommentar von Cecilia5262 ,

5 Punkte und dann der schlechteste :D

hahahaha

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community