Frage von gossipgirl1000, 35

Wie Familie zu einem gesünderen Leben überreden?

Also ich bin 16 und lebe mit meinen Eltern und meinen zwei Geschwistern zusammen. Meine Mutter hat sich noch nie mit gesunden Lebensmittel beschäftigt. Sie kocht nur Fertiggerichte mit Mengen an Fleisch. Ich lebe seit ca einem halben Jahr vegan. Ernähre mich gesund und treibe Sport. Ich teile meiner Mutter oft mit sie solle gesünder kochen. Ich koche sehr oft nur für mich, da meine Mutter sagt sie will diesen Fraß nicht essen, obwohl ich sehr gut kochen kann und oftmals habe ich keine Zeit. Mein Problem ist einfach, dass 3/5 Personen aus meiner Familie übergewichtig sind und ein total ungesundes Leben führen. Aus irgendeinem Grund fühle ich mich verantwortlich für sie. Habt ihr Tipps wie ich meine Familie dazu bringen kann gesünder zu leben?

Antwort
von FlyingCarpet, 6

Lass sie so weitermachen und lebe halt einen gesünderen Lebensstil vor. Gerade für Mütter (die Ernährungsweisen auch von deren Müttern übernehmen) ist es grundsätzlich sehr schwer sich von solchen Angewohnheiten zu lösen. Zumal die Zubereitung schon bischen aufwändiger ist und auch ein Minimum an Nachdenken braucht.

Lass Mutter mit der Kritik in Ruhe, sie muss es selber merken, sonst bringt alles nichts.

Antwort
von Peter42, 10

"Missionieren" bringt meistens nichts - außer Verstimmung. Daher gehe eher behutsam daran - lass' sie probieren, wenn du dir selber was machst. Mit etwas Glück und Geduld trifft das ein oder andere Gericht dann doch auf positive Resonanz, und darauf kann man aufbauen. Dann essen sie halt noch weiterhin ihr "Fabrikfutter", aber der Salat (oder die Nachspeise oder ...) kommt irgendwann von dir - erst nur gelegentlich, später häufiger. Geduld ist wichtig 

Das klappt allerdings nicht mit allen Gerichten oder bei allen Familienmitgliedern gleich gut, manche "Vorlieben" halten sich hartnäckig. Mein Vater war hinsichtlich "Essen" anfangs sehr(!) konservativ eingestellt, aber mit der Zeit haben wir ihn sowohl zur mediterranen wie auch asiatischen Küche hinbekommen - nur "Spaghetti" gingen dauerhaft gar nicht, "Nudeln" durften bei ihm diese spezielle Form nicht haben.

Antwort
von Kapodaster, 12

Wenn Du versuchst, sie zu überreden, erreichst Du oft nur das Gegenteil: Die Leute werden störrisch und hauen sich aus purem Trotz ihr Fertigessen in die Pfanne.

Andererseits sind einige vegane Zutaten für traditionelle Omnis ziemlich erschreckend ;-)

Aber es gibt ja auch alteingesessene Gerichte, die von sich aus schon vegan sind, z.B. mache ich gern Bratkartoffeln, da kann man noch Paprika o. ä. reinschnippeln: lecker.

Mach doch manchmal einfach solche Gerichte und zeige, dass sie lecker schmecken. Missionseifer besser vermeiden.^^

Ähnlich ist es beim Sport. Mach den einfach weiter, zeig, dass er dir Spaß mach. Auf diese Weise "wirbst" Du am nachhaltigsten für Deinen Lifestyle.

Antwort
von Chaoist, 9

Das beste was du tun kannst, ist ihnen ein Vorbild zu sein. Menschen reagieren nicht auf das was man ihnen sagt, aber auf das was sie erleiden. In dem Moment wo sie erkennen, dass du gut aussiehst, gesund und glücklich bist, und sie im Krankenhaus liegen, werden sie dir glauben. Davor nicht.

Je mehr du sie drängst desto mehr werden sie sich dagegen wehren. Sie müssen es selber wollen. Anders kannst du nichts erreichen.

Antwort
von ollikanns, 14

Du bist nicht verantwortlich für deine Familie. Solange du das hinbekommst, dass du deine eigene Ernährung durchziehst, ist das doch völlig ok.

Antwort
von abcdefg12321, 4

Wie wäre es wenn du mal für deine Familie mitkochst? Das wird Ihnen bestimmt besser schmecken als die Fertiggericjte 😂

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten