Frage von Salchendorf, 30

Wie "ethisch bedenklich" ist das sich Ansehen erotischer Videos im Internet?

Antwort
von thlu1, 27

Erst mal stellt sich die Frage, wo die Grenze zwischen Pornographie und Erotik zu ziehen ist. Je nach dem, wo man sie zieht, kommt man möglicherweise zu dem Ergebnis, dass es schon immer Pornographie bzw Erotik gegeben hat, auch zu Zeiten, wo der moralische Anspruch der Kirche sehr hoch war.

Wo fängt also Pornographie an moralisch bedenklich zu werden? Vielleicht dort, wo sie über unser Leben bestimmt, wo Gefühle der nackten Lust weichen. Das ist schwierig zu bestimmen.

Antwort
von IanGaepit, 25

Nun, kommt auf die jeweilige Ideologie an, die du diese Frage stellst. "Feminismus der dritten Generation" wird dir z.B. sagen das es äußerst bedenklich ist, da die Frauen in Pornographie-Bereich ausgebeutet werden. Was besonderes im "Amateurbereich" allerdings eher unzutreffend ist, da die Damen für gewöhnlich ihr eigener Chef sind.

Ebenfalls wird in dieser Sparte Argumentiert, dass durch das
Ansehen solcher Videos, Frauen im allgemeinen abgewertet werden, auch wenn die individuelle Darstellerin keine solche Abwertung empfindet/erfährt. Die paar Sätze sind natürlich Vereinfachungen der Gesamtideologie.

Moralistische Ideologien oder Religionen werden dir natürlich
ebenfalls eine Bedenklichkeit attestieren. Hier wird meistens mit der
Verrohung der Gesellschaft (niedrigere Hemmschwelle, vergessen von
Werten wie Ehe, Familie und Enthaltsamkeit, Schutz der Jugend usw.)
Argumentiert.

Innerhalb der Durchschnittsgesellschaft besteht heutzutage allerdings
keine ernsthaft Bedenklichkeit mehr. Zumindest solang es sich nicht
um Zwangspornographie oder Darsteller/Darstellerinnen vor erreichen
der Volljährigkeit handelt. Sprich wie es bereits andere Antworten sagten. Solange das Video in beidseitigem Einverständnis entsteht ist eigentlich nichts dabei.

Antwort
von Panazee, 26

Ich finde es unbedenklich, solange alle Darsteller freiwillig mitgemacht haben. Man sollte sich halt im Klaren sein, dass das nicht die Realität ist und man seine Freundin nicht behandeln kann wie ein Pornodarstellerin und alles mögliche erwartet was man mal in einem Film gesehen hat.

Antwort
von Kapodaster, 30

Wie beim Real-Life-S* gelten auch hier die Voraussetzungen: safe, sane and consensual.

Dass es sich bei allen Beteiligten um erwachsene Menschen handeln muss, setze ich mal voraus.

Antwort
von Wuestenamazone, 8

Überhaupt nicht. Was hat das mit der Kirche zu tun. Man kann doch schauen was man will

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten