Frage von WatsappUser, 149

Wie erziehe ich am besten meinen Kater?

Ich brauche dringend eure Hife unzwar habe ich einen leicht aggressiven Kater. Er versteckt sich oft unterm Esstisch und greift dann die Beine derjenigen an die vorbei laufen. Er mag es nicht gestreichelt zu werden und beißt zu wenn man ihn streichelt aber halt nicht sofort. Mein Vater sagt das wenn er weiter so macht dass er ihn dann weggibt (in ein Tierheim oder so). Aber ich möchte ihm ein Leben im Tierheim unbedingt ersparen. Ich würde euch bitten mir Ehrziehungsmethoden vorzuschlagen

Vielen Dank im Vorraus

LG

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Katze. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katzen, 42

Dein Kater ist mit Sicherheit nicht aggressiv, aber leider hoffnungslos unterfordert.

Katzen sollten nicht alleine gehalten werden, sondern immer mindestens paarweise, vor allem dann, wenn sie als Hauskatzen ohne Freigang ihr Leben fristen müssen.

Spielt mehr mit Eurem Kater und vor allem überlegt Euch mal, ihm nen Kumpel zu besorgen, denn dann hätte er jemanden zum Raufen, Spielen und Schmusen. Katzen sind keine Einzelgänger, sondern soziale Tiere, die gerne nen Artgenossen um sich haben und den auch brauchen.

Dann solltet Ihr Euch mal zwingend über Katzen im Allgemeinen informieren, vor allem Haltung, Aufzucht und Pflege, denn so wie es aussieht, hat keiner von Euch ne Ahnung von der Körpersprache der Katze etc.

Man besorgt sich kein Tier, ohne sich vorher darüber genau zu informieren und dann werden die armen Tiere einfach wieder weggegeben, wenn sie nicht so funktionieren, wie der Mensch es will.

Allerdings liegt hier der Fehler in den seltensten Fällen bei der Katze, sondern es ist immer der Mensch, der ne Katze nicht versteht, weil er ihre Reaktionen nicht kennt.

Antwort
von jww28, 66

Sowas macht ein echt traurig zu lesen, was habt ihr denn geglaubt wie eine Katze funktioniert? 

Ich finde wenn ein völlig die Empathie fehlt, das Tier zu verstehen, wäre es tatsächlich das Beste für die Katze woanders ihr Glück zu versuchen. Ihr habt die Bedürfnisse der Katze nicht Ernst genommen, auch ihre Sprache versteht ihr nicht, ihr hättet euch vorher echt erkundigen sollen, wie man eine Katze artgerecht hält, die sind noch nicht so lange domestiziert wie Hunde, daher muss man zwingend die Haltungsbedingungen erfüllen, weil die Katze sich nicht so anpasst, wie ein Hund es tun würde. 

Wenn ihr sie behalten wollt, akzeptiert das Tiere auch Bedürfnisse haben, wie bei einer Katze zB Sozialpartner (Einzelhaft ist nicht artgerecht!), Befriedigung des Jagdtriebes (zB durch spielen,Futter suchen etc), akzeptieren ihrer Grenzen und vor allem wollen sie auch verstanden werden, weswegen ihr euch mal intensiv mit den Verhalten, Kommunikation etc auseinandersetzen müsst. Denn Aggressiv ist euer Kater nicht, er ist unterfordert, gelangweilt und wird von euch null verstanden! Seine Liebesbeweise lösen bei euch Entsetzen aus, das waren Liebesbisse wenn er nach einer Zeit streicheln oder kraulen das erst macht. Und die Jagd nach den Füssen zeugt von extremer Unterbeschäftigung, kurz ihr treibt den Kater in den Wahnsinn... 

Kommentar von Dackodil ,

Also für Liebesbisse halte ich das nicht, aber ansonsten hast du sehr recht.

Kommentar von WatsappUser ,

Ich gebe mein bestes meinem Kater ein schönes leben zu "schenken" und ich finde das du recht hast aber ganz ehrlich deine ausdrucksweise ist sehr verletzend!! Ich gebe wirklich mein Bestes!Ich werde alle Tipps von dir und auc von den anderen die geantwortet haben so gut wie es geht umsetzen.Aber es muss keiner verletzend werrden!Das geht echt unter die Gürtellinie!Und nicht nur du ondern auch andere die geantwortet haben! Seit mir nicht böse ich bin erst 14!

Kommentar von WatsappUser ,

Diese Seite ist dazu da um Ratschläge zu geben und nicht um andere zu deskriminieren!

Kommentar von jww28 ,

Hi, es war nicht zur Diskriminierung gedacht, sondern viel mehr als Weckruf, um mal zu erklären, wie sich die Katze fühlt, natürlich kannst du mit 14 nix dazu, wenn deine Eltern dir eine Einzelkatze dahin setzen, aber für gewöhnlich tut man sich ja schon bevor man sich was kauft informieren, was ürbigens sogar gesetzlich vorgeschrieben ist im Tierschutzgesetz. Hier antworten halt Tierfans und Tierschützer, die jeden Tag damit konfrontiert werden das Menschen Tiere falsch halten, weil sie keine Lust hatten sich vorher mal zu informieren, ausbaden tut es dann das Tier, was ins ohnehin schon völligst überfülltes Tierheim dann gebracht wird. Da die Situation da kurz vor der Eskalation ist, sprich die Tierheime die Arbeit nicht mehr bewältigen können macht es ein halt traurig, weil man die Konsequenzen zB im Ausland, Spanien und Co sich bereits anschauen kann. :( 

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katzen, 38

Das ist ja nicht Euer einziges Problem mit der Katze. Anstatt Euch ein Tier anzuschaffen, hättet Ihr Euch vorher informieren sollen.

Ich hoffe, daß Ihr im Interesse des Tieres dies wieder abgebt, auch in ein ach so böses Tierheim. Dort bemüht man sich dann, dem Tier ein vernünftiges, liebevolles und tiergerechtes Zuhause zu suchen.

Antwort
von kiniro, 45

Wer meint, einer Katze mit Erziehung beikommen zu können, der hat keine Ahnung von diesen Tieren.

Sollte er (über längeren Zeitraum tagsüber) alleine sein und / oder nicht raus können, würde ich sagen: ihm ist stinklangweilig. Also müssen ahnungslose Menschenbeine herhalten.

Ich vermute mal, dass dein Kater noch ziemlich jung, übermütig und verspielt ist.
Der Kater meiner Schwester hatte Füße angegriffen als er klein war.

Vom wilden Charakter, den manche Katzen haben, abgesehen, dürfte eine weitere Katze als Spielgefährte sowie eine interessante Kratzbaumlandschaft das Faible für Menschenbeine in den Hintergrund rücken lassen.

Antwort
von Dackodil, 33

Es ist viel richtiges geschrieben worden.

Evtl. würde er ein Leben im Tierheim als Gold gegen sein bisheriges Leben empfinden.

Antwort
von elfriedeboe, 40

Als erstes mehr beschäftigten mit einer Schnur spielen oder ihm einen Ball werfen, dass er Energie los wird und zweitens nicht streicheln nur wenn er kommt!

Antwort
von NomiiAnn, 58

Wenn er nicht gestreichelt werden möchte, dann streichelt ihn halt nicht. Man kann ihn schwer dazu zwingen.

Dann hört es sich so an, als ob er allein ist. Das ist schon mal nicht gut.

Darf er raus? Oder wird er in Haus eingesperrt?

Kommentar von WatsappUser ,

wir wohnen im 4. Stock er geht aber immer auf unsere Balkons

Kommentar von NomiiAnn ,

Er hat also weder einen Artgenossen, noch kann er raus. Vielleicht ist er auch absolut unterfordert und allein.

Antwort
von changlebob, 52

Hat der Kater Freigang oder einen Artgenossen?

Antwort
von LucyxHeartfilia, 45

Mein Kater ist genauso. Einfach in Ruhe lassen dann macht er auch nichts. Es sind halt nicht alle Katzen verschmutzt und lieb. :)

Antwort
von eggenberg1, 14

schlimm   wenn man sowas liest-- was habt ihr euch dennso  vorgestellt, als ihr euch einen katze angeschafft habt-- DAS  ist ein KATER und kein HUND !!  katzen kann man nicht   erziehen wie hunde  .

katzen brauchen beschäftigung  vor allem  wenn s ie ausschließlich  in der wohung gehalten werden  und

SIE BRAUCHEN IN DER WOHNUNG  EINEN KATZENPARTNER

dein katerchen ist total  unausgeglichen  und gefrustet-- so suchtr  er sich eine beschäftigung und macht  durch s  ein verhalten   verzeifelt auf sich aufmerksam -- """SPIEL DOCH MAL MIT MIR !!!"""

 also  holt euch ers tmal ne zweite katze  dazu  - dadurch wird  er artgerecht ausgelastet -sie sollte im alter  etwas  älter sein  und gut  sozialisiert -- so eine katze bekommt  man im TIERHEIM !und beratung auch gleich mit dazu  ,wenn man  danach fragt  :-)

 dann solltest  du  dich informieren, wie man mit einer katze  spielt. 

der kleine  ist jetzt  schon durch falsches behandlen auf krawall gebürstet. mit  ausdaue r und geduld und  lesen  seines  verhaltens   wird  das aber besser . 

er ist einfach unterfordert und unausgeglichen . hol dir erst mal ne federangel und spiel damit  mit ihm fangspiele -- nicht DU fängst  ihn, sondern  der kater  die feder, die an der angel hängt :-)

streichel  laß mal erst ganz bleiben -- wenn er es wieder möchte  kommt er von allein  zu dir . und bitte:  KAZTEN KÖNNEN GEDANEN LESEN ,,das  stimm tatsächlich .

 wenn ihr also imme r nur mit negativen gedanken an das tier  heran geht  ,dann wird es auch neagtiv  reagieren -- also immer positv  denken  und  auch handeln .

IHR habt was  falsch gemacht und DAS müßt IHR jezt auch wieder  gut machen -- leckerchen  in form von  FRISCHEM ROHEN geflügelteilen   machen aus katzen  schnurrer !!


Antwort
von kokomi, 55

er ist sicher nicht ausgelastet, ist er freigänger

Kommentar von WatsappUser ,

Was heißt das?

Kommentar von kokomi ,

darf er raus

Kommentar von WatsappUser ,

nein wir leben im 4. stock aber wir lssen ihn immer auf unsere balkone

Kommentar von kokomi ,

dann will er beschäftigt werden, er langweilt sich, belies dich dich mal über katzen

Kommentar von eggenberg1 ,

allein ist ihm es  dort auch langweilig -- und vor allem   IST EUER BALKON  GESICHERT  ???__HABT IHR EIN NETZ DRÜBER ANGEBRACHT??  der kater  würde  sonst auch  von  dort  oben runter springen  IN DEN TOD  --  wenn er auf die brüstung kommt oder  versucht einen vorbeifliegenden vogel  zu fangen !!!

Antwort
von aribaole, 39

Hört sich jetzt schlimm an, aber eine Kastration (zur Not und besser als weggabe) macht ihn ruhiger und Umgänglicher. Frag mal euren Tierarzt nach Alternativen!

Kommentar von Dackodil ,

Eine Kastration ist überhaupt nichts Schlimmes sondern absolut notwendig.

Sie ändert allerdings nichts am Grundcharakter und Temperament des Katers.

Kommentar von aribaole ,

Macht ihn ruhiger.

Kommentar von eggenberg1 ,

innerhalb  der wohung macht  die kastra ihn  vor allem erst mal sauberer --er spritz dann nich t mehr - aber  sein  lebhaftes verhalten verändert e s nicht -- der kleine ist  unausgelastet-- viel zu früh  von mutter und geschwistern getrennt worden , nicht  sozialisiert   und  braucht  dringend   katzenpartner zum  nachholen , was  er ohne  geschwster und mutter nicht lernen konnte --  ich hoffe e r hat einen großen kratzbaum  und  genügend   catwalk möglichkeiten .

Kommentar von eggenberg1 ,

Macht ihn ruhiger.

nur in bezug  auf  rollige katzen !! nich t in seinem spielverhalten !

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 38

wie alt ist er? hat er nen katzen-spielkameraden? das mit dem verstecken und auflauern klingt nach katzen-spielverhalten

wie feste beißt er? es gibt etwas das sich liebesbiss nennt. da beißt die katze leicht zu.

meint er angriffe böse? zeigt er drohgebärden, knurrt er, faucht er?

hat er mal schlechte erfahrungen mit menschen gemacht? wird er gestraft und wenn ja wie?

Kommentar von WatsappUser ,

Wir bekamen ihn mit c.a. 5 Wochen . Er hat keinen pielkameraden.

Er beist fest. das weis ich nicht. nein. nien. nein

Kommentar von palusa ,

katzen die so jung von allen adneren katzen isoliert werden beißen oft immer mit aller kraft zu, weil der vorsichtige umgang mit zähnen nur von anderen katzen gelernt wird. dass er brutal zulangt wundert mich nicht. vermutlich wird er auch die krallen voll ins bein schlagen oder?

wie alt ist er? der einfachste weg das zu "reparieren" wäre ihm nen spielkameraden zu geben. aber da er auch den umgang mit anderen katzen nie gelernt hat sollte er dafür möglicsht noch jung sein. junge katzen passen sich noch an und lernen dazu.

katzen die so früh getrennt werden haben manchmal ein seltsames verhalten. sie sprechen die feinheiten der katzensprache nicht oder schlecht und zeigen deswegen unwillen manchmal sehr, sehr deutlich.. deswegen ist es schwierig zu sagen was das mit dem kuscheln ist. es kann ein "lass mich in ruhe" sein. oder ne spielauffoerderung.

was ich dir sicher sagen kann ist dass er unterbeschäftigt ist

Kommentar von kiniro ,

Mit 5 Wochen?
Weshalb wurde er so früh von seiner Mutter getrennt?
Wenn nicht ein Notfall vorgelegen hat, sollte so eine frühe Trennung nicht vollzogen werden.
Da wundert mich der "Knacks" deines Katers nicht.

Antwort
von bonbonkanone, 54

Bestraf ihn mit Wasser wenn er etwas tut was er nicht soll (außer er mag Wasser) und gib ihm kleine Belohnungen wenn er etwas gut macht 

Kommentar von Dackodil ,

Eine solcherart mit Schreck und Schock durch Wasser "erzogene" Katze ist ganz schnell eine verstörte Katze.

Kommentar von bonbonkanone ,

Meine Katze liebt mich btw, und es ist nur ein bisschen Wasser mein Gott

Kommentar von Dackodil ,

Wenn es nur ein bißchen Wasser und für die Katze so harmlos ist, wieso eignet es sich dann zur Erziehung durch negative Erfahrungen, auf deutsch Bestrafung?

Kommentar von bonbonkanone ,

Da sie nicht nass werden möchte , hört sie dann irgendwann auf das zu tun wobei sie nass gespritzt wird 

Oder möchtest du das sie  Sachen  zerbeißt oder kaputt macht

Und auch Kinder bestraft man da durch das man ihnen zum beispiel ein Spielzeug für eine bestimmte Zeit weg nimmt 

Bei Katzen ist es halt das Wasser und wenn sie draußen im Regen sind werden sie doch auch nass , also würde ich das nicht mal als richtige Bestrafung bezeichnen 

Kinder denen man nie die Stirn bietet, sind nämlich meistens rotzfrech und machen alles was sie sich in den Kopf setzen 

Und wenn du deine Katze dein zuhause zerkratzen und zerstören lässt , meinet wegen , soll sie nur machen

Aber meine ist noch ziemlich jung und verhält sich anständig! 

Kommentar von Dackodil ,

Bei all den Katzen, die ich im Laufe der Jahre hatte, war es nie nötig, sie mit Wasser zu traktieren.

Katzen können sehr gut unterscheiden, ob ein neutrales Schicksal sie naß regnen läßt, oder ob ein Mensch es absichtlich und ich behaupte böswillig macht.
Es zerstört das Vertrauen.

Auf deine Bemerkungen über Kindererziehung gehe ich lieber nicht ein. Hier ist die Abteilung "Tiere" und ich könnte mich sonst grad tierisch aufregen. Sie passen aber gut zu deinem Umgang mit Katzen.

Kommentar von bonbonkanone ,

Ach sei doch still wenn meine Katze mich hassen würde , wieso kommt sie dann immer zu mir ins Bett zum Schmusen und schläft auch bei mir, setzt sich auf mein Schoß und schnurrt wenn ich sie kraule ? Ich wollte nur Hilfe anbieten und wieso mischt du dich überhaupt ein ? 

Ich bin mit einer Katze aufgewachsen und weiß sehr wohl mich richtig zu verhalten

Mit dir verschwende ich meine Zeit nicht mehr 

Kommentar von eggenberg1 ,

@  bonbonkanone    RUMMS-    dicht  machen -   erwischt  worden -  und abhauen   --  so wird  es in zukunft  deine katze  ganz genau  auch so machen   ,wennn du sie weiter mit  wasser anspritzt -- viel  denkst du  mal ein wenig  tierfer  und nicht ganz so oberflächlich ! 40 jahre katzenhaltung  OHNE  wasserpistole   ,dem kannst  du  nichts  entgegensetzen ! 

ich biete dir eine alterative an -- etwas  was katzen auch anwenden   ::  PUSTE DEINE KATZE AN   --  jaaaa  das hilft  effektiv-   jahrelange  erfahrung bestätigen das --  pusten ist ein zischlaut , hört sich  für die katze wie ein  fauchen an   und  fauchen  gehört zur katzensprache   -da mußt du mir  recht geben  DIE SPRACHE versteht jede katze !!  :-)

Kommentar von eggenberg1 ,

es ist nur ein bisschen Wasser mein Gott

klar ,du tust  der katze damit nich tweh  aber   du triffst  sie im innern -- sie  zweifet an deiner zuneigung , wenn du  als  das wesen zu dem sie vertrauen  hat   -sich plötzlich so verhält--  bestenfalls  schüttelt eine alte  weise katze  den kopf  nach dem motto --" die hat heute mal wieder nen schlechten tag  und weßi nich twas sie da tut ! da verzieh ich mich mal lieber  in die  hinterste versteck ecke

"  daruas lernen  auf dauer tut sie  nicht , ,du  zerstörst  damit nur  das vertrauen

Kommentar von eggenberg1 ,

@bonbonkanone  --  mit  wasser anspritzen kann keine katze  was anfangen -- sie erschrickt sich  bekommt evtlnoch angst  aber LERNEN   draus  macht sie nicht -- wie auch -- tiere können nur  lernen mit sachen mdie sie auch in der  natur vorfinden würden--  welche katze  spritz  die ander nass , wenn ihr was naich tpasst?? KEINE  also blödsinn was du da schriebst --aber allgemein sehr bleibt diese methode -- kein keckercehn geben -- katzen verknüpfen NICHT  wie hunde --  wenndu einen hund innerhalb 3  sek.  lobst  ode rauch bestrafst , dann verknüfpt er  das  für  sein zukünftiges handlen -- KATZEN haben diese  fähigkeit nich

Antwort
von rwinzek, 13

Viiilll kümmern, er hat noch kein vertrauen zu euch.

Antwort
von WatsappUser, 10

Ich bedanke mich für alle Antworten und Ratschläge außer für die die verletzend waren und oder böse gemeint waren. Ich werde das Problem auf dem meine gestellte Frage basiert selber lösen und nicht mehr auf die Hilfe von Leuten auf soziaen Netzwerken hoffen.Von Leuten dei meinen es nötig zu haben andere zu verletzen indem ie denjenigen deskriminieren und oder beleidigen.Wie ich schon mal in einem Kommentar auf ein Kommentar für diese Frage verdeutlicht habe, gebe ich mein Bestes um meinem Kater ein schönes und angenehmes Leben zu ermöglichen und werde alle Tipps und Ratschläge die mir möglicherweise in verletzenden Texten vorgeschlagen wurden, so gut es geht umsetzen. Nochmal:Die meisten Kommentare waren verletzend und beleidigend und das von "erwachsenen" Menschen. Auch Antworten die sowas wie "das ist traurig zu hören" oder "der arme Kater" oder "das Leben im Tierheim wäre Gold im Gegensatz zu seinem bisherigen Leben" beinhalten sind verletzend und nochmal zum Verdeutichen diese Seite ist dazu da um anderen Ratschläge zu geben und nicht um andere zu kritisieren!! Ich bin ein guter Mensch und ein Tierliebhaber ich werde weiterhin mein Bestes geben damit mein Kater weiterhin glücklich ist.Unsere Beziehung ist nicht schlecht aber auch nicht perfekt.Sie hat so ihre Macken.Obwohl die Kommentare hier verletzend sind, weigere ich mich auf euer Niveau zu sinken indem ich euch beleidige oder sowas.Im Gegensatz zu den Meisten die hier kommentiert haben, bleibe ich seriös.         Und das kriegt ihr von einem 14-Jährigen zu hören ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community