Frage von Der57hi, 63

Wie erzähle ich es meinen eltern...HILFERUF?

Hi...Ich Hab gemerkt das ich jetzt seit einem Bis ein ganzem Jahr Leichte Anzeichen von Depressionen habe. Heißt unmotiviert, Selbstbewusstsein null. Auch Finde ich mich sehr sehr hässlich und kann mich nicht akzeptieren. Ich hab öfters suizid Gedanken. Vorallem abends. Auch hab ich mich öfters geritzt dies aber erst seit neustem und meinen Eltern is das auch nicht augefallen Aufgrund des Wetters zieh ich mir einen Pullover an. Ich würde gerne Mit wem drüber reden und da fallen mir meine Eltern ein. Nur wie mach ich es?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von askdichschlau, 19

Erstmal hör sofort auf dich zu ritzen, tue es nie wieder!

Nun zu deiner Frage, einfach ganz offen mit ihnen reden. Deine Eltern sind die besten Ansprechpartner, sie werden immer hinter dir stehen und dich verstehen. Erkläre dich selbst einfach nur genau, sag was du für Probleme hast und lass dir von ihnen helfen, sag alles ganz ehrlich auch das mit dem Ritzen. Du kannst nix falsch machen und brauchst dich nicht zu schämen oder sonstiges, es ist nie leicht über sowas zu reden, aber du scheinst bereit sein dich zu öffnen.

Und im Anschluss noch, egal wie vielen Problemen du entgegen stehst, egal wie sehr dich und wie viel dich frustriert, steh immer hinter dir selber. Wenn du nicht selbst an dich glaubst, von wem sollst du es dann erwarten dürfen? Glaub an dich, es ist egal was andere über dich denken, du musst nur dir selbst gefallen.

Und zu deiner Depression, es ist nur eine Phase es wird vorübergehen. Es ist schwer da raus zu kommen aber mit der Unterstützung deiner Eltern wird es klappen. Und ich weiß, was soll das von einem Fremdem, aber wenn du irgendwie Rat brauchst, kannst mich immer direkt fragen, ich bin für alles stets offen und werde versuchen zu helfen.

Bitte hab auch nie Suizid Gedanken damit werden keine Probleme gelöst, dadurch läuft man nur vor ihnen weg. Aber es ist keine Lösung, alle würden dich vermissen und wenn du nicht so denkst, mindestens deine Eltern würden verzweifeln, ihnen zu liebe denk nie wieder daran. 

Viel Erfolg bei deiner Beichte an die Eltern, mach dir keine Sorgen! :))

Kommentar von Der57hi ,

Vielen dank. schönen abend/morgen noch ^^

Kommentar von askdichschlau ,

Ebenso. :)

Antwort
von MarieRumpold, 12

Sei offen mit deinen Eltern. Sie werden dir bestimmt helfen. Vielleicht kannst du auch mit ihnen professionelle Hilfe suchen gehen.. Ich habe mich selbst geritzt und das ist auf Dauer keine Lösung

Antwort
von LittleMistery, 7

Lass das mit dem ritzen sein.

Schreibe deinen Eltern doch einen Brief.

Zusätzlich gehst du zum Arzt. Der stellt einen Verdacht, wenn der davon ausgeht, dass du eventuell wirklich an Depression leidest stellt der dir einen Überweisungsschein oder so aus für einen Therapeuten.

Dort machst du dann Therapie. 

Du musst aber wahrscheinlich lange warten auf einen Platz.

Antwort
von TineQuestions, 25

Hi :) ich finds gut das du es so eingestehst! mein bruder hatte das selbe problem.. ich habs dann von seinen freunden erfahren und wollte nicht mit ihm drüber reden.. aber das schlechte gewissen war immer da.. Ich kann dir nur den tipp geben das elten mehr mitkrigen als du denkst. Also rede einfach offen mit ihnen evtl. erst mal nur mit einem elternteil.

ich wünsche dir alles alles Gute !!

Kommentar von Der57hi ,

okay danke. und schönen abend/morgen dir :D

Kommentar von TineQuestions ,

ja dir auch :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community