Wie erstellt man animationen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kommt drauf an, hast du dir denn schon eine gute Story ausgedacht? Wenn nicht, sollte das deine erste Priorität sein. Du musst bevor du mit dem Animieren anfängst erst mal ein sog. Stoyboard erstellen, wo du deine Geschichte erst mal auf papier grob vorzeichnest und die Charaktere beschreibst, so wie eine art Comic, aber nicht zu viel Mühe bei den zeichnungen geben, weil du sonst schnell den Überblick verlierst. Hauptache du hast erst mal die komplette Story die du erzählen willst auf Papier gebracht. Wenn du direkt drauf los animierst, ohne genau zu wissen wie die Story grob verlaufen soll, dann wird das nix und du bist am ende nur frustriert. Ging mir früher genau so. Wollte unbedingt direkt lernen wie es die Profis machen. Hatte damals so ein schlaues Buch wo erklärt wurde wie das bei den Profis gemacht wird, wo dann akribisch jedes einzelne Detail und jede Szene im vorraus ausgearbeitet werden soll, mit Sprechblasen, welche Soundeffekte man reinpackt etc.. Sowas ist nur was für Professionelle Studios wo mehrere Leute verschiedene Aufgaben übernehmen. Wenn du erst mal nur alleine arbeiten willst, mach dich nicht verrückt mit Fremdwörtern, sondern nimm dir einfach Papier und sreib alles locker runter was dir so einfällt, dann kommt der Rest wie von alleine :)

Wenn du damit fertig bist (und ich meine wirklich fertig, nicht 50% fertig) dann kannst du den nächsten Schritt machen. Ich habe mir damals ein Programm namens Synfig Studio geholt, ist ein gratis Programm so ähnlich wie Gimp nur zum animieren. Ist natürlich viel komplizierter als mit Bleistift auf papier zu malen, ich wusste am anfang zb gar nicht wie man eine Linie zeichnet und war richtig frustriert und wusste mit den ganzen Begriffen gar nix anzufangen. Tutorials gibt's aber inzwischen genug, auch auf deutsch, da hast du es natürlich viel leichter als ich damals :) Ich kannte nach 5 Jahren immer noch nicht alle Funktionen auswendig.

Wenn du ein Zeichenprogramm hast womit du schon mal gearbeitet hast, dann nimm dir deine Zeichnungen vor und versuche sie aufzuteilen in "Vordergrund" und "Hintergrund", also welche Teile vom Bild werden bewegt, und welche nicht. Wenn du z.b. zwei Figuren hast, die vor einer Landschaft stehen, dann zeichne zuerst die Landschaft mit einem Programm was dir vertraut ist, kann ruhig auch MS Paint oder eine eingescannte Zeichnung sein. Profis die alleine arbeiten malen ja auch keine Gemälde, würde viel zu viel Zeit kosten.

 
Danach lädst du die Zeichnung in dein Animationsprogramm wo du dann den Vordergrund drüberlegst. Damit sind nicht nur Figuren gemeint, sondern z.B. auch der Untergrund auf dem sie stehen, Objekte die links und rechts daneben stehen, vllt noch ein paar Vögel die im Hintergrund vorbeifliegen. da kannst du ruhig so viel rumexperimentieren wie du bock hast, wenn irgendwas hässlich geworden ist kann man es immer wieder löschen, oder nachträglich die Formen anpassen. Erst wenn du mit der Szene zufrieden bist kannst du dann mit dem Animieren anfangen.

Normalerweise müsstest du dann, bei 30 FPS jedes einzelne Bild ("Frame") einzeln zeichnen, z.B. eine Figur macht eine Armbewegung, die 2 Sekunden dauert. Da müsstest du dann den Arm 60 Mal zeichnen in leicht veränderter Position. Ist natürlich viel zu Aufwendig, und gängige Programme wie Synfig oder Flash machen es einem natürlich einfacher mit sog. "Keyframes". Das heisst du zeichnest den Arm in der Anfangsposition, springst dann 2 Sekunden weiter und bewegst den Arm in die Endposition. Den Rest berechnet das Programm dann von alleine.

Musst du natürlich dann alles von selbst lernen, wird mir zu kompliziert das hier alles zu erklären.
Guck dir viele Tutorials, Demovideos etc an, und probier auf jeden Fall an Sachen zu arbeiten die mit der Story zu tun haben! Ich habe viel zu oft den Fehler gemacht und immer wieder neu drauf los experimentiert ohne zu wissen was eig.daraus werden soll, und habe seit Jahren unmengen an halbfertigen Sachen rumfliegen aus denen man nichts sinnvolles mehr basteln könnte. Deswegen ist ein Storyboard, das noch ein bisschen Spielraum lässt, aber alle wichtigen Infos hat so wichtig!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du klein anfangen willst mit einfachen GIFs usw., kannst du es mal mit dem Zeichenprogramm GIMP versuchen. Dort geht das, gibt auch einige Tutorials dazu im Internet.

Wenn du 3D-Figuren animieren willst, bietet sich Blender als kostenloses Tool an, ist aber schon deutlich komplexer, da musst du dich ein Weilchen hineinfuchsen.

Viel Spaß beim Lernen und Experimentieren :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?