Frage von tobytobsen, 57

Wie erstelle ich ein Duplikat bzw eine Abformung von Silikon, um es mit Kunststoff auszugießen? (Abguss einer fehlenden Kameraabdeckung)?

Antwort
von akkurat01, 29

Ich glaube hier stehen Aufwand und Nutzen in keinen guten Verhältnis.

Ich würde einfach ein neues Teil besorgen.

Kommentar von tobytobsen ,

140€ mit Einbau im Fotogeschäft...;-)

Kommentar von akkurat01 ,

Das ist sehr viel. Vielleich nur nach Einzelteilen schauen, ohne Einbau.

Antwort
von Grautvornix, 32

Kannst du das Teil mal fotografieren?

Kommentar von Grautvornix ,

Sorry, bin aber auch blöd.

Das gelbe ist die Positvform, dann machst du jetzt davon eine Silkonkautschuk Negativform.

https://www.youtube.com/watch?v=v9wNV214jHU

Dann kannst du die z.B. mit Epoxidharz ausgießen.

Kommentar von tobytobsen ,

Das hatte ich vor, jedoch habe ich nur festeres Abformmaterial für die Positivform nehmen können, damit die Kamera nicht beschädigt wird. Wenn ich die Gelbe Form jetzt in mein Trollfactory TFC Silikon Kautschuk Typ 2 in Grün versenke, werden sich diese doch zu einem Klumpen verbinden oder meinst du nicht?

Kommentar von Grautvornix ,

ist,lange her das ich das gemacht habe, aber ich denke die Vernetzung findet mit ausgehärtetem Silikone nicht statt.

Ich mach mich schlau, mit deinem Produkt, es gibt aber auch

Trennmittel dafür.

Moment.

Was auch gehen würde, wenn du eine Wachsform von dem gelben Teil machst.

Kommentar von Grautvornix ,

Mit vernetzten Siliconeteilen geht dein Siliccone keine Verbindung mehr ein, findet aber eine Haftung statt, besorg dir noch ein Trennmittel auf Wachsbasis, gibts als Spray.

Gutes Gelingen

Kommentar von tobytobsen ,

Wachs ist die Lösung, vielen Dank! :-)

Kommentar von tobytobsen ,

Also gerade frisch getestet, die Form ist trotz Ölfilm mit dem Silikon Kautschuk "verschmolzen". Leider kann ich hier kein Bild mehr einfügen, demnach ist meine Positivform hinüber. Na gut, Dann bleibt jetzt nur noch Wachs als letzte Instanz übrig. Ich werde berichten lg

Kommentar von Grautvornix ,

Das tut mir leid, aus welchem Material war denn deine Positivform?

Von Öl hab ich nichts geschrieben, aber egal ich hab auch viel "Lehrgeld" bezahlt.

Theoretisch ist das alles ganz einfach.

Aus welchem Material willst du denn das Endprodukt machen?

Wenn du Lust hast, schaue dir mal einen Film über Wassertransferdruck an, sieht Idiotensicher aus, ist es auch wenn man alles richtig macht.

Aber man darf nicht vergessen das die Leute die solche Filme ins Netz stellen, und dann auch nocht die Materialien dazu vertreiben, es schon richtig gut können.

Antwort
von Altenberger, 34

Würde es mit Knete oder Ton versuchen.

Kommentar von tobytobsen ,

Hatte eine Abformung mit Gips, jedoch "frisst" sich das Harz/Kunststoff in den Gips uns es lässt sich drumherum nicht mehr lösen

Kommentar von Altenberger ,

Einfetten?

Kommentar von tobytobsen ,

Knete scheint mir zu hart und ungenau für eine Abformung die so diffizil ist. Habe selber noch Abformsilikon, sehr niedrigviskos, nur das Silikon würde mit dem Modellsilikon eine Verbindung eingehen

Kommentar von tobytobsen ,

Ich teste es nochmal mit Gips und Frühfett, nur dabei kann das Fett schon die Abformung verfälschen :-)

Antwort
von Bevarian, 18

Wenn Du doch noch einen Abdruck hast, wirst Du den auch einmal hergestellt haben: wo ist die Gußform dazu?!?  ;)))

Kommentar von tobytobsen ,

Ich habe die Positivform erstellt, indem ich mein Abdruckmaterial direkt an die Kamera gespritzt habe. Es gibt dazu also keine Form, ich kann es aber noch einmal machen. Teste es jetzt als letztes wie hier vorgeschlagen mit Wachs. Ich hoffe es klappt 👍🏼

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community