Frage von Blooder, 55

Wie erstelle ich auf einem Linux rootserver (Debian8) einen mailserver mit webinterface?

Guten Tag, Ich miete einen rootserver und besitze auch eine domain hoste mehrere gameserver und ein ts3 server. Nun dachte ich mir wenn ich schon eine domain hab kann ich ja meine eigenen mails darüber laufen lassen. Ich bin mehrere tutorials durchgegangen wie man einen mailserver auf linux installiert. keins hat funktioniert. Hätte wer von euch lust mir zu helfen?

Antwort
von DanielDewald, 4

Ohne dir zu nahe treten zu wollen, Aber ein Mailserver ist etwas das extrem schnell mißbraucht wird wenn er nicht sauber aufgesetzt ist. Irgendwelchen Tutorials zu folgen ist hier nicht wirklich angebracht. Sobald irgendwo ein Mailserver läuft malst du quasi eine dicke fette Zielscheibe auf den Server.

Für die meisten Anwendungen ist ein eigener Mailserver Overkill. Bietet dein Provider kein vorgefertigtes Interface zum anlegen und konfigurieren eines solchen, Ist das Thema recht komplex. Es empfiehlt sich prinzipiell Postfix zu verwenden. Als delivery Service kommt in der Regel cyrus-imapd zum Einsatz.

Zusätzlich brauchst du in der Regel einen sogenannten delivery Service. Sprich einen Server der deine Mail die du senden möchtest annimmt. Die meisten Server sind nämlich paranoid und nehmen keine direkten Mails mehr an. Bietet dein Provider keinen solchen Dienst an, musst du ihn irgendwo mieten.

Zusätzlich dazu musst du dir Gedanken über Spam filtrierung machen. Hierfür kommt normalerweise amavis zum Einsatz. Das Gespann sieht dann so aus: postfix nimmt die Mail an, sendet sie Lokal an amavis, das scannt sie und verwirft sie entweder (Spam) oder schickt sie Lokal wieder an postfix, der verarbeitet sie und sendet sie dann an cyrus, Dort wird sie dann lokal abgelegt und cyrus bietet ein pop3 oder IMAP Interface zum anrufen.

Alle Dienste nach außen (smtp, imap oder pop3) sollten dringend verschlüsselt sein und das ganze System MUSS UNDEBINGT mit einer Firewall gesichert werden. Sonst dauert es keine 10 Minuten und du hast ungebetenen Besuch auf dem Server. Zusätzlich sollten alle Dienste die nicht unbedingt benötigt werden abgeschaltet sein. SSH Zugriff auf Zertifikate beschränken und Passwort Login verbieten!

Die konkrete Konfiguration der 3 Dienste sprengt absolut den Rahmen einer Antwort. Solltest du konkrete Fragen haben helfe ich aber gerne. Zuletzt: das Ergebnis testen testen testen! Und erst nach außen öffnen wenn alle Sicherungen in place sind und dein Server nicht für Spam missbraucht werden kann!

Antwort
von androhecker, 34

Wenn du es nicht hin bekommst, wäre womöglich Mailcow was für dich, das installiert alles automatisch und funktioniert relativ gut, das was man nicht will muss man eben wieder entfernen.

Mit Plesk geht es sogar noch besser, aber das kostet eben.

Wenn du trotzdem eine Anleitung nutzen willst, solltest du auf das Datum achten, die Konfigurationen ändern sich bei Postfix und Dovecot oft.

Ich kann dir auch so helfen (Threema, Skype, etc), aber so solltest du es auch schaffen.

Kommentar von Blooder ,

Plesk hatte ich benutzt das konnte ich beim anbieter mitmieten bloß die haben das nicht für debian 8 sondern nur für debian7 aber ich brauche das debian 8. Oder kann ich das auch selber installieren?

Kommentar von Blooder ,

weil mein anbiter kann das immer nur bei einer neuinstallation entfernen oder hinzufügen. plesk wär gut damit komme ich klar und ich habe ne berechtigungsdatei

Kommentar von androhecker ,

Natürlich kann man das selber installieren, beim Anbieter gibt es nur fertige Images vom System mit Plesk vorinstalliert.

Kommentar von Blooder ,

ok das heißt ich hätte kein fertig programmiertes webinterface? sondern nur so funktionen wie domain hinzufügen oder so was wäre da genau anders

Kommentar von Blooder ,

ich bin morgen wieder da falls es nicht geklappt habe meld ich mich nochmal aber danke für alles

Kommentar von androhecker ,

Ein komplettes Webinterface für was? In Plesk kann man Mails erstellen und die Domains verwalten und mit Roundcube (ist bei Plesk dabei) hat man einen Web Email Client.

Antwort
von Linuxhase, 5

Hallo

Nun dachte ich mir wenn ich schon eine domain hab kann ich ja meine eigenen mails darüber laufen lassen.

Das ist natürlich eine logische Vorgehensweise.  bei mir ist es genau anders herum, ich wollte einen Mailserver mit meiner eigenen Domain und habe danach dann noch einen Clouddienst eingerichtet  :-)

Ich bin mehrere tutorials durchgegangen wie man einen mailserver auf linux installiert. keins hat funktioniert.

Das mit dem folgen irgendwelcher Anleitungen so eine Sache, da ist es schon auch wichtig das man darauf achtet welches Alter diese Artikel haben. Nicht zuletzt auch wegen der Umstellung fast aller Distributionen von sysvinit auf systemd sind da einige Kommandos verändert.

Hätte wer von euch lust mir zu helfen?

Ich frage mich ein bisschen ob es so eine gute Idee ist wenn jemand der nur nach Tutorials arbeiten kann, diesem einen Mailserver anzuvertrauen, der ist nämlich ganz schnell auch zur Spam-Schleuder geworden.

Trau Dir mal zu die Manpages zu lesen und daraus sozusagen Dein ganz persönliches Tutorial zu erstellen, dabei kann man nur gewinnen weil man in jedem Fall was lernt, vor allem das es kein Web-Interface oder sonstigen grafischen Kram braucht um Serverdienste zu betreiben oder zu administrieren.

Linuxhase

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community